UKRAINE AKTUELL Nr. 755 (19.3.24/21Uhr)

  • Olympiade für Sportler aus Mörderstaaten
  • Blutiger März – Russlands neue Waffen
  • Minderheit der Deutschen wehrbereit
  • Deutschland liefert weiter – ab Sommer
  • Ukraine hilft Putin Rebellen

VERACHTETE SPORTLER

Für die olympischen Spiele in Paris 2024 gelten folgende Regeln für Sportler aus Russland und Weissrussland. Teams aus Russland und Weissrussland sind ausgeschlossen. Die russischen und weissrussische Athleten, die sich für die Olympischen Spiele 2024 qualifiziert haben , dürfen nicht an der Eröffnungsfeier der Spiele teilnehmen. Ihre Medaillen erscheinen im Falle eines Sieges nicht in der Gesamtwertung und die Siegerehrung findet zu einer speziellen komponierten Musik ohne Worte statt. Das FOTO zeigt die vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) genehmigte Flagge für die neutralen Athleten aus den Mörderstaaten für die Spiele in Paris.

Nicht zugelassen werden Sportler, die aktiv den Krieg unterstützen oder Teil der Streit- oder Sicherheitskräfte sind.

Das IOC rechnet mit maximal 36 russischen und 22 weissrussischen Sportlern für Paris.

Gleichzeitig hat das IOC den Wechsel von zwei russischen Sportlern zu anderen Staaten genehmigt. Es handelt sich um Anastasiia Kirpichnikova, russische Schwimmerin, die für Frankreich ins Becken steigt und Aleksandr Komarov, ein russischer Ringer, der für Serbien auf der Matte präsent ist. https://olympics.com

BLUTIGER MÄRZ

In seiner Abendansprache sagte Volodymyr Zelenskyj, Präsident der Ukraine: «Allein seit Anfang März dieses Jahres haben die russischen Truppen 130 Raketen verschiedener Typen, mehr als 320 iranische Shahed-Drohnen und fast 900 Lenkbomben eingesetzt.

Die Ukraine hat bewiesen, dass sie Raketen und Drohnen russischer Terroristen wirksam abschiessen kann, und wir können russische Militärflugzeuge zerstören. Diese Massnahmen retten Tausende von Menschenleben und ermöglichen das Funktionieren der ukrainischen Wirtschaft.

Aber wir brauchen mehr Schutz – eine sehr realistische Anzahl von Luftabwehrsystemen, über die unsere Partner verfügen. «Patriots und andere Systeme sollten das tun, wofür sie entwickelt wurden, nämlich Leben zu schützen und nicht im Lager zu verstauben. Und ich danke allen in der Welt, die das verstehen und uns helfen, Leben zu retten. Der russische Terror muss verschwinden.» https://t.me/V_Zelenskiy_official/9804

ÄNDERUNG DER ANGRIFFE

Neben den Angriffen mit iranischen Drohnen, Raketen und mittels Artilleriebeschuss, haben die russischen Truppen seit Anfang Jahr eine zusätzliche Waffengattung verstärkt zum Einsatz gebracht. Seit dem 1.Januar dieses Jahres wurden 3’500 Fliegerbomben eingesetzt. Das sind 16 Mal mehr in diesen drei Monaten als im ganzen letzten Jahr. Diese Zahl nannte der stellvertretende Verteidigungsminister der Ukraine.

Bei den Artilleriebeschüssen hat sich die Lage leicht zugunsten der Ukraine verändert. Anfang Jahr betrug das Verhältnis noch 10 Schuss von den Russen gegen einen Schuss der Ukrainer (10:1). Aktuell beträgt dieses Verhältnis 7:1. https://t.me/c/1269013410/64398

EUROPAS AUGEN GEÖFFNET

Oleksiy Danilov, Sekretär des Nationalen Sicherheits- und Verteidigungsrates der Ukraine, betonte, dass die Ukraine nicht nur sich selbst, sondern ganz Europa verteidige. Er glaubt, dass die Zeit kommen wird, in der Historiker festhalten werden, wie die Ukraine Europa die Augen für das wahre Russland geöffnet hat. In einem Interview sagte er: «Die Zeit wird vergehen, und wenn Historiker diese Ereignisse beschreiben, werden sie wie folgt schreiben: Die Ukraine hat Europa endlich aufgeweckt. Wir haben Europa mit unseren Taten aufgeweckt. Sie waren in einem solchen, sagen wir mal, politischen Dornröschenschlaf, das haben sie geglaubt. Es gab keine Drohungen seitens des autoritären, autokratischen, totalitären Russlands. Schliesslich beginnen sie jetzt zu begreifen, dass dies sehr gefährlich ist.» https://www.pravda.com.ua/news/2024/03/19/7447241/

MOLDAWIEN PROTESTIERT

Die Scheinwahlen von Putin wurden auch in der von russischen Truppen besetzten Region Transnistrien in Moldawien durchgeführt. Dagegen protestierte das Aussenministerium Moldawiens und bat den russischen Botschafter das Land zu verlassen. Die Abhaltung von Wahlen in einem Teil von Moldawien widersprechen der Rechtslage, sagte das Aussenministerium. https://t.me/uniannet/128640

32% DEUTSCHE SIND WEHRBEREIT

Das deutsche Nachrichtenmagazin «Fokus» stellte seinen Lesern diese Frage: «Angenommen, Deutschland wird militärisch angegriffen. Würden Sie sich aktiv an Kampfhandlungen zur Verteidigung beteiligen?» An der Beantwortung beteiligten sich 5’000 Personen und 2’800 kommentierten die Umfrage. Das Ergebnis: 32% der 5’000 Befragten sind bereit, im Falle einer Bedrohung zu den Waffen zu greifen und «aktiv an defensiven Kampfeinsätzen teilzunehmen». 57% lehnen es ab, an Kämpfen für die Verteidigung des Landes teilzunehmen und 11% sind unentschlossen.

In Ostdeutschland sind nur 23% verteidigungsbereit, in Westdeutschland sind es 35%. Unter Anhänger der Partei «die Linke» und der Neonazi-Partei AfD sind unterdurchschnittlich bereit, zur Waffe zu greifen. https://www.focus.de/politik/deutschland/mehr-als-2800-leser-kommentare-mit-der-waffe-in-der-hand-fuer-deutschland-kaempfen-nein-und-noch-mal-nein_id_259775864.html

HÄLFTE DER MUNITION KOMMT

Ursprünglich hatte die EU der Ukraine die Lieferung von einer Million Artilleriegranaten versprochen. Doch am 27.2.2024 gab der französische Präsident Emmanuel Macron den Rückzieher offiziell bekannt: «Es ist klar, dass wir nicht über die versprochene eine Million Schuss Munition verfügen» https://aldrovandi.net/2024/02/27/ukraine-aktuell-nr-734-27-2-24-21uhr/

Nun wird versprochen, dass die Ukraine bis Ende März, also in den nächsten 12 Tagen die Hälfte der ursprünglich versprochenen Granate erhalten wird. Peter Stano, Sprecher der Europäischen Kommission für Außenpolitik sagte: «Ja, bis Ende dieses Monats haben wir noch keine Million Granaten geliefert. Aber die Ukraine wird mehr als eine Million erhalten, wenn wir uns auf bestehende Kapazitäten und erteilte Bestellungen konzentrieren» https://t.me/uniannet/128648

DEUTSCHLAND LIEFERT

Von allen Staaten, welche der Ukraine Waffen liefern, ist Deutschland an zweiter Stelle. Heute wurde diese Hilfe weiter aufgestockt. Der deutsche Verteidigungsminister Boris Pistorius gab heute den Inhalt des neusten 500 Millionen Euro-Paket bekannt: 10’000 Schuss Artillerie-Munition aus dem Bestand der Bundeswehr und die Bestellung von weiteren 100’000 Artilleriegeschossen für die Ukraine. Deutschland übernimmt zudem die Kosten für 180000 Schuss aus der tschechischen Initiative. Im deutschen Hilfspaket befänden sich zudem 100 geschützte Infanteriefahrzeuge, 100 weitere Transportfahrzeuge sowie Ersatzteile für bereits gelieferte Waffensysteme und Sanitätsmaterial. Die Lieferung des versprochenen Materials soll im Sommer beginnen. https://www.bmvg.de/de/aktuelles/ukraine-unterstuetzung-weiteres-hilfspaket-geschnuert-5760950

RUSSENGELD FÜR UKRAINE

90% der Erlöse aus beschlagnahmten russischen Geldern sollen der Ukraine zugutekommen. Das berichtet die Nachrichtenagentur Reuters. Den Vorschlag habe Josep Borrell, Hoher Vertreter der EU für Außen- und Sicherheitspolitik, also quasi der Aussen- und Verteidigungsminister der Europäischen Union zuhanden der anderen EU-Staaten gemacht.

Der Vorschlag besteht darin, die Gewinne aus in Europa gehaltenen Vermögenswerten und nicht die Vermögenswerte selbst zu verwenden. Nach Angaben des Leiters der europäischen Diplomatie könnte dies etwa 3 Milliarden Euro pro Jahr einbringen. Borrell wird seinen Vorschlag am Mittwoch den EU-Mitgliedstaaten vorlegen, bevor am Donnerstag und Freitag ein Gipfeltreffen der EU-Staats- und Regierungschefs stattfindet. https://www.reuters.com/world/europe/eus-borrell-wants-use-90-frozen-russian-assets-revenues-buy-arms-ukraine-2024-03-19/

UKRAINE HILFT PUTIN-REBELLEN

Der militärische Geheimdienst der Ukraine unterstützt die Legion Freies Russland, das Russische Freiwilligenkorps und das Sibirische Bataillon, welche im Grenzgebiet Russland-Ukraine gegen Putins Truppen kämpfen. Andrei Yusov sagte im Namen des Geheimdienstes: «Diese Menschen kamen, um den Ukrainern zu helfen, sich von den russischen Besatzern zu befreien, und zeigen sich in vielen Bereichen der Front mutig und heldenhaft. Deshalb sollte die Ukraine den Russen, die gegen das Putin-Regime kämpfen, helfen, Russland von Putin zu befreien. https://t.me/uniannet/128647

PUTIN-REBELLEN KÄMPFEN WEITER

In der Region Belgorod ertönen immer wieder Warnsirenen wegen ankommender Raketen. Das russische Verteidigungsministerium behauptet, es habe zehn Raketen rechtzeitig neutralisiert. Die Schnellimbiss-Kette «Lecker» hat ihre Restaurants in der Gegend geschlossen.

Gemäss Angaben des russischen Grenzschutzes gibt es aktuell wieder Kämpfe um das Dorf Terkino. Auf russischer Seite seien dort Grenzschutzbeamte, Soldaten und Agenten des russischen Geheimdienstes FSB engagiert.

Als Folge der Kämpfe in der Region Belgorod sind ab Morgen die Schulen geschlossen. Der Unterricht findet online statt. https://t.me/astrapress/50859

Facebook
Twitter
Pinterest
Telegram
Email
Print
BLICKPUNKT

Ähnliche Texte

Nachrichten

UKRAINE AKTUELL Nr. 786 (19.4.24/23Uhr)

ERSTMALS BOMBER ABGESCHOSSEN Heute wurde zum ersten Mal in der Geschichte ein mit Marschflugkörpern bestückter schwerer russischer Bomber Tu-22M3 «Backfire» über Russland abgeschossen. Das Flugzeug

Mehr »
Nachrichten

UKRAINE AKTUELL Nr. 785 (18.4.24/21Uhr)

NATO-LÄNDER LIEFERN 6 PATRIOTS Am 3.April hatte der ukrainische Aussenminister Kuleba die Lieferung von mindestens 5 – 7 Patriot Luftwaffen-Abwehrsysteme gefordert, um das Land vor

Mehr »
Nachrichten

UKRAINE AKTUELL Nr. 784 (17.4.24/21Uhr)

US-VORSCHLAG LIEGT VOR Am Samstag soll über die Hilfe an die Ukraine abgestimmt werden. Das sagte heute der Sprecher des Repräsentantenhauses, der Republikaner Mike Johnson.

Mehr »
Nachrichten

UKRAINE AKTUELL Nr. 783 (16.4.24/23Uhr)

DEMO IN TIFLIS GEHT WEITER Seit gestern demonstrieren in der georgischen Hauptstadt Tiflis tausende Menschen vor dem Parlament gegen die Einführung eines «Gesetzes gegen Spione».

Mehr »

Copyright © 2020. www.aldrovandi.net. All rights reserved.