Ukraine Aktuell Nr. 598 (14.10.23/22Uhr)

ÜBERLEBEN IN AVDIIVKA

Auch am fünften Tag der russischen Offensive liessen die Schiessereien und der Massenbeschuss rund um Avdiivka nicht nach. Russische Drohnen kreisen ständig über der Stadt, die Russen schlagen zu, sobald sie eine Menschenmenge sehen. Gleichzeitig organisiert die Ukraine weiterhin die Evakuierung von Zivilisten aus der Stadt, von denen noch 1’620 da sind. https://suspilne.media/593949-barabas-pro-situaciu-v-avdiivci-bpla-nad-mistom-boi-ne-vsuhaut-skladna-evakuacia/

In Avdiivka wurden durch Beschuss durch die russische Armee eine Frau und ein Mann getötet. Der Mann wurde unter den Trümmern eines eingestürzten Hauses begraben (FOTO).  https://t.me/suspilnedonbas/16818

FOTO: Bewohner von Avdiivka warten in Notunterkünften auf eine Pause zwischen dem Raketenbeschuss, den der russische Besatzer der ukrainischen Stadt zufügt. https://t.me/operativnoZSU/118995

Die Wichtigkeit von Avdiivka erläuterte Vitaliy Barabash, Leiter der Stadtverwaltung von Avdiivka: Bis zum 31.12. will Russland die gesamte Region Donezk besetzen. Avdiivka spielt dabei eine Schlüsselrolle: «Sie verstehen: Wenn man die Höhe von Avdiivka nimmt, wird es für sie einfacher, Pokrowsk usw. zu erreichen. Deshalb ist Avdiivka für sie äusserst wichtig.» https://t.me/c/1394092619/56259

RUSSISCHE «MENSCHENWELLEN»

Russische Truppen rücken nach ihren Verlusten und der nachfolgenden Erholung in der Nähe von Makijiwka in der Region Luhansk und in Richtung Kupjansk vor. Dort dauern weiterhin heftige Kämpfe an. https://suspilne.media/594033-komanduvac-suhoputnih-vijsk-zsu-sirskij-pro-zagostrenna-na-kupanskomu-ta-limanskomu-napramkah

Russland nimmt die Offensive gegen die Ukraine wieder auf. Das sagte John Kirby, Sekretär des US-Sicherheitsrates. Allerdings hätten die russischen Truppen kaum Fortschritte gemacht und neue Angriffe «sind keine Überraschung». John Kirby: «Das russische Militär scheint die Taktik der ‚menschlichen Welle‘ anzuwenden, bei der es Massen schlecht ausgebildeter Soldaten ohne angemessene Ausrüstung und offenbar ohne angemessene Ausbildung direkt auf das Schlachtfeld wirft.» https://t.me/insiderUKR/63393 c

ZIELE DER UKRAINISCHEN DROHNEN

Unternehmen des russischen militärisch-industriellen Komplexes, die an der Raketenproduktion arbeiten, sind zu einem der Hauptziele ukrainischer Drohnenangriffe geworden. Dies sagte Kyrylo Budanov, der Chef des ukrainischen Militärnachrichtendienstes gegenüber der ukrainischen «New Voice»

Ein Drittel der von den Russen in diesem Bereich eingesetzten Fabriken befänden sich genau im europäischen Teil des Aggressorlandes, stellte der Chef des Militärgeheimdienstes klar. Das heisst, sie sind für Drohnen erreichbar.

Unter den Unternehmen, die in letzter Zeit angegriffen wurden, nannte Budanov das Silicon-El-Werk in Brjansk, das elektronische Ausrüstung für Raketen herstellt und bereits mehrfach von Drohnen getroffen wurde. Ebenfalls angegriffen wurde das Redkin-Werk im russischen Gebiet Twer., welches Raketentreibstoffkomponenten herstellt. https://nv.ua/ukr/world/geopolitics/ataka-rosiji-dronami-budanov-nazvav-spravzhni-prichini-i-cili-dlya-udariv-bpla-novini-ukrajini-50355912.html

TERROR IN MELITOPOL

Die russischen Besatzer in Melitopol entführen massenhaft Frauen. «In Melitopol herrscht eine Welle des Terrors. Es kommt weiterhin zu Massenentführungen von Menschen. In den letzten Wochen haben die Besatzer mehrere Frauen entführt, es waren Angestellte eines der Restaurants der Stadt.» Das schrieb der ukrainische Bürgermeister der Stadt, Ivan Fedorov,auf seinem Telegram-Kanal. Ebenfalls entführt worden sei ein Familie, der die Russen Unterstützung der Ukrainer vorwarfen. Die Familie war einen Tag vor einer Partisanenaktion gegen ein Motorenwerk in Melitopol bei der Fabrik mit ihrem Auto vorbeigefahren.  https://t.me/nvua_official/64270

300’000 TONNEN GETREIDE VERNICHTET

Nach dem Ausstieg aus dem «Getreideabkommen» im Juli habe die Russische Föderation 17 massive Angriffe durchgeführt und dabei 300.000 Tonnen Getreide zerstört. Das sagte der stellvertretende Ministerpräsident für den Wiederaufbau der Ukraine, Alexander Kubrakov. Gleichzeitig fuhren 25 Schiffe zum Verladen in den von der Ukraine geschaffenen temporären Korridor ein und 21 Schiffe nutzten ihn für den Export. https://t.me/Ateobreaking/101560

MEHRERE «KOALITIONEN» ENTSTEHEN

Zur Unterstützung der Ukraine soll es mehrere «Fähigkeitskoalitionen» geben. Dies regte der amerikanische Verteidigungsminister Lloyd Austin an. Die USA werden eine Koalition anführen, welche die Ukraine beim Aufbau der Luftwaffe unterstützen. Dabei will man sich zuerst darauf konzentrieren, F-16 Kampfpiloten für die Ukraine auszubilden. Eine Koalition zur Stärkung der IT-Fähigkeiten der Ukraine wird von Estland und Luxemburg angeführt. Als drittes Bündnis wird eine «Minenräum-Koalition» gebildet, welche Litauen anführt und koordiniert. https://t.me/operativnoZSU/118988

Der ukrainische Präsident Volodymyr Zelenskyj sagte in seiner Abendansprache, dass ein Drittel des Landes mit Minen verseucht sei. Er informierte darüber, dass vor  zwei Tagen in Zagreb eine internationale Konferenz zur Minenräumung stattgefunden habe. Mehr als 40 Länder und internationale Organisationen nahmen an der Konferenz teil und sagten gemeinsam fast 500 Millionen Euro zur Unterstützung der Bemühungen zu. https://t.me/KyivIndependent_official/24716

POLEN LIEFERT WAFFEN

Trotz der Spannungen zwischen Polen und der Ukraine liefert Polen weiterhin Waffen an die Ukraine. Der polnische Regierungschef Mateusz Moravetskyi sagte: «Wir transferieren derzeit nur Waffen in die Ukraine, die wir früher vertraglich vereinbart haben, da wir selbst unsere Armee durch Produktion und Beschaffung stärken. Und wir ermutigen andere, Waffen in die Ukraine zu transferieren.»

Im weiteren betonte der Polnische Regierungschef das «solide Bündnis» mit den USA und der NATO. https://t.me/operativnoZSU/119004

KRIM-BRÜCKE WIEDER GANZ

Die illegal errichtete Krim-Brücke zwischen Russland und der Ukraine ist wieder voll in Betrieb. Der Verkehr ist auf allen vier Fahrspuren freigegeben, sagte der Stellvertretender Ministerpräsident der Russischen Föderation Marat Khusnullin: Die eine Fahrbahn sei am 14. September fertig gestellt worden und die rechte Seite heute, 12 Tage früher als geplant. «Die gesamten Arbeiten haben weniger als drei Monate gedauert! In dieser Zeit wurden zwei beschädigte Brückenpfeiler abgebaut und neue aufgesetzt. Kushnullin danke dem «heroischen Einsatz» aller Beteiligten. https://t.me/mkhusnullin/1939

Die Krim-Brücke war im Juli 2023 von ukrainischen Drohnen getroffen und beschädigt worden. https://aldrovandi.net/2023/07/17/ukraine-aktuell-nr-509-17-7-23-21uhr/

TOD IN ISTANBUL

Der russische Spitzendiplomat Nikolai Kobrinets wurde tot in einem Hotel in Istanbul aufgefunden. Der 61-jährige Diplomat wollte an einem Gipfeltreffen der Botschafter verschiedener Nationen teilnehmen. Als er nicht zum Termin erschien, alarmierten Bekannte die Polizei von Istanbul. Diese fand Kobrinets tot im Bett. Nach ersten Erkenntnissen starb er an einem Herzinfarkt. Die Leiche wurde in das Instituts für Rechtsmedizin in Bahçelievler Yenibosna gebracht. Im Hotelzimmer begannen die Kriminalpolizisten umfassende Untersuchungen. https://www.thesun.co.uk/news/24400785/police-probe-mystery-russian-diplomat-dead-hotel-turkey/

Facebook
Twitter
Pinterest
Telegram
Email
Print
BLICKPUNKT

Ähnliche Texte

Nachrichten

UKRAINE AKTUELL Nr. 787 (20.4.24/21Uhr)

USA SAGT JA ZUR UKRAINE Das US-Repräsentantenhaus hat mit 311:112 Stimmen das Gesetz über zusätzliche Mittel für die Sicherheit der Ukraine verabschiedet. 61 Milliarden Dollar

Mehr »
Nachrichten

UKRAINE AKTUELL Nr. 786 (19.4.24/23Uhr)

ERSTMALS BOMBER ABGESCHOSSEN Heute wurde zum ersten Mal in der Geschichte ein mit Marschflugkörpern bestückter schwerer russischer Bomber Tu-22M3 «Backfire» über Russland abgeschossen. Das Flugzeug

Mehr »
Nachrichten

UKRAINE AKTUELL Nr. 785 (18.4.24/21Uhr)

NATO-LÄNDER LIEFERN 6 PATRIOTS Am 3.April hatte der ukrainische Aussenminister Kuleba die Lieferung von mindestens 5 – 7 Patriot Luftwaffen-Abwehrsysteme gefordert, um das Land vor

Mehr »
Nachrichten

UKRAINE AKTUELL Nr. 784 (17.4.24/21Uhr)

US-VORSCHLAG LIEGT VOR Am Samstag soll über die Hilfe an die Ukraine abgestimmt werden. Das sagte heute der Sprecher des Repräsentantenhauses, der Republikaner Mike Johnson.

Mehr »

Copyright © 2020. www.aldrovandi.net. All rights reserved.