UKRAINE AKTUELL Nr. 719 (12.2.24/21Uhr)

  • Was Russland mit Gefangenen tut
  • Effiziente Ausrüstung gegen Drohnen
  • Musk bestreitet Starlink-Verkauf
  • 5-köpfige Kharkiv Familie beerdigt

2 MÄNNER – 2 GESCHICHTEN

Der Mann links und in der Mitte heisst Volodymyr Tsema-Bursow. Er lebte mit seiner Frau und einer kleinen Tochter in Mariupol und meldete sich nach dem Einmarsch der Russen bei der 56. separaten motorisierten Infanteriebrigade der Ukraine. Im April 2022 wurde er von den Russen gefangen genommen. Er verbrachte 20 Monate in Gefangenschaft und verlor 39 Kilogramm Gewicht. Nach seiner Rückkehr in die Heimat diagnostizierten die Ärzte bei ihm zahlreiche Krankheiten, von denen einige chronisch wurden.

Roman Sheremeta ukrainisch-amerikanischer Wirtschaftsprofessor veröffentlicht das Foto und schreibt: «Ich habe mich persönlich mit denjenigen getroffen, die aus russischer Gefangenschaft kamen. Die Geschichten sind immer die gleichen – Folter, Hunger, Gehirnwäsche und die ständige Erwartung des Todes. Die Russen behandeln die Ukrainer nicht als menschliche Wesen.» https://twitter.com/rshereme/status/1756415100519375204

Beim Mann rechts mit den Tätowierungen handelt es sich um ein Mitglied der 4. russischen Garde-Panzerdivision, der sich seit wenigen Tagen in ukrainischer Gefangenschaft befindet, nachdem er in der Ukraine «gegen Nazis gekämpft» hat. Hakenkreuz, SS-Runen, Reichsadler und der Slogan «Meine Ehre heisst Treue» sind als Symbole der Nazis allgemein bekannt. Erklärung braucht es für die schwarz-weiss-gelbe Flagge. Sie war zwischen 1858 und 1896 die Flagge des Russischen Reiches und wird aktuell als Banner russischer Faschisten verwendet. https://t.me/uniannet/125469

AUFRÜSTUNG GEGEN DROHNEN

Gestern schoss die ukrainische Armee eine russische Drohne mit einer bisher unbekannten Waffe ab. Die Analysten des offenen Netzwerkes «OSINT-Technical» fanden heraus, dass es sich dabei mit grosser Wahrscheinlichkeit um den ersten Einsatz einer sogenannten «Vampir-Installation» handelt. Der «Vampir» ist eine Kombination einer lasergesteuerten Zielerfassung und einer Abschussvorrichtung für Hochgeschwindigkeits-Projektile. Diese Anlagen kosten rund 40’000 Dollar und sind im Vergleich zu anderen Abwehrraketen relativ günstig. Ausserdem ist die Anlage klein (FOTO) und mobil einsetzbar.  https://twitter.com/Osinttechnical/status/1756895752213696904  

Eine weitere Waffe, welche gegen iranische Shahed-Drohnen eingesetzt wird, wurde von Ukrainern entwickelt, schreibt «Forbes». Es handelt sich um das elektronische System «Pokrova». Dieses kann die Navigationssystem von Drohnen aus grosser Entfernung ausser Betrieb setzen. Durch den Verlust der eigenen Navigation werden die Geräte «verwirrt» und zum Absturz gebracht. https://www.forbes.com/sites/davidhambling/2024/02/12/ukraines-pokrova-spoofing-system-tells-shaheds-to-get-lost

DEN SCHUTZ VERSTÄRKEN

Volodymyr Zelenskyj und die neue Armeeführung hielten die erste gemeinsame Sitzung ab. In seiner Abendansprache sagte der Staatschef allgemein, dass die Lage an der Front besprochen worden sei, sowie Massnahmen für den Schutz kritischer Infrastrukturen – Energie-, Heizungs- und Wasserversorgungsanlagen, die ein ständiges Ziel für russische Raketen und Drohnen sind.

Zelenskyj kündigte an: «Um den Schutz zu verstärken, stellen wir unseren mobilen Abschussgruppen mehr Kräfte und Fähigkeiten zur Verfügung. Wir werden die Zahl dieser Gruppen erhöhen. Sie sind eine der Säulen unserer Verteidigung gegen den russischen Terror.» https://t.me/V_Zelenskiy_official/9464

RUSSLAND WURDE STÄRKER

Im letzten Jahr wurde Russland stärker und hat im Krieg einen Vorteil. Das sagte heute Nils Andreas Stensens (FOTO), Chef des norwegischen Geheimdienstes. «Sie [die Russische Föderation] wird in der Lage sein, dreimal mehr Menschen zu rekrutieren als die Ukraine.» Zudem meistert Moskau die westlichen Sanktionen besser als erwartet. Und die Produktion russischer Waffen erfolgt in einem höheren Tempo als die Hilfe des Westens.» https://t.me/c/1431180517/28322

MUSK BESTREITET STARLINK-VERKAUF

Auf seiner Plattform Twitter/X schreibt Elon Musk: «In einer Reihe von Falschmeldungen wird behauptet, SpaceX würde Starlink-Terminals an Russland verkaufen. Dies ist kategorisch falsch. Nach unserem besten Wissen sind keine Starlinks direkt oder indirekt an Russland verkauft worden.» https://twitter.com/elonmusk/status/1756758674087825879

Das Medium «Militarnyi», das die Verwendung von Starlink-Terminals durch russische Besatzer in der Ukraine bekanntgemacht hatte (FOTO zeigt ein Starlink Terminal in einer russischen Station), schreibt: «Besatzer erhalten Starlink-Terminals über Drittländer. Diese Terminals arbeiten ausschließlich auf dem Territorium der Ukraine. Tatsache ist, dass es in einer 20-Kilometer-Zone an der Front unmöglich ist, zu unterscheiden, zu welcher Seite das Terminal gehört. Dadurch können sie auch von den russischen Invasoren an der Front eingesetzt werden.» https://mil.in.ua/uk/news/ilon-mask-zaperechuye-prodazh-rosiyi-terminaliv-starlink/

Der militärische Geheimdienst der Ukraine schreibt, dass der Umfang der Nutzung dieser Terminals durch die Besatzer zunimmt und «anfängt, systemischen Charakter anzunehmen». Man sei daran, die Gefahr zu «neutralisieren», sagte Andriy Yusov vom Geheimdienst. Zur Verantwortung von Starlink sagte er: «Tatsächlich betreibt Russland weiterhin den sogenannten Parallelimport, eigentlich Schmuggel. Und ja, über Drittländer. Wir werden keine bestimmten Länder nennen, und diese Informationen müssen geklärt werden, aber Starlink wird auf dem Territorium der USA frei verkauft.» https://t.me/operativnoZSU/136126

BEERDIGUNG DER KHARKIV-FAMILIE

Die durch einen russischen Angriff in Kharkiv getötete fünfköpfige Familie Putyatin wurde heute bestattet.

Olga und Hryhoriy Putyatyn und ihre Söhne – der siebenjährige Oleksiyko, der vierjährige Mykhailik und der zehn Monate alte Pavlyk – verbrannten, als die Russen mit einer Drohne eine Tankstelle angriffen und das Feuer auf das benachbarte Wohnhaus übergriff.

Nach Angaben der Memorial Platform wurde der jüngste Junge zusammen mit seiner Mutter begraben. Die Gräber der Toten waren mit Blumen und Spielzeug bedeckt.

Die Grossmutter wandte sich mit einem Foto ihrer Enkelkinder an die russischen Besatzer: «Was haben sie getan?» https://t.me/nvua_official/74232

RUBEL-PROFIT FÜR UKRAINE

Die Gewinne, welche aus eingefrorenen russischen Vermögen der russischen Zentralbank, generiert werden, können der Ukraine zu einem späteren Zeitpunkt überwiesen werden. Der Rat der Europäischen Union nahm eine entsprechende Resolution an.

In der Medienmitteilung schreibt der der Rat: «Dieser Beschluss ebnet den Weg dafür, dass der Rat zu einem späteren Zeitpunkt über einen möglichen Finanzbeitrag zum EU-Haushalt aus diesen Nettogewinnen zur Unterstützung der Ukraine und ihrer Erholung und ihres Wiederaufbaus entscheiden kann.» https://www.consilium.europa.eu/en/press/press-releases/2024/02/12/immobilised-russian-assets-council-decides-to-set-aside-extraordinary-revenues/

POLEN-BAUERN ZERSTÖREN GETREIDE

Demonstrierende Bauern in Polen haben ukrainische Lastwagen aufgehalten und das damit transportierte Getreide auf die Strasse gekippt (FOTO). Gegen die Bauern hat die polnische Polizei ein Verfahren eingeleitet. Vasyl Zvarych, Botschafter der Ukraine in Polen, schreibt: «Die Botschaft und das Generalkonsulat der Ukraine in Lublin wandten sich umgehend an die polnische Polizei mit der Forderung, ein Verfahren wegen dieses beschämenden Verbrechens einzuleiten.» https://t.me/c/1269013410/63020

Facebook
Twitter
Pinterest
Telegram
Email
Print
BLICKPUNKT

Ähnliche Texte

Nachrichten

UKRAINE AKTUELL Nr. 734 (27.2.24/21Uhr)

***************Abonniere den GRATIS-Newsletter «Ukraine Aktuell» wenn Du nichts verpassen willst:  https://aldrovandi.net/newsletter-ukraine-aktuell-anmeldung*************** BORIS NEMZOWS VORHERSAGE Heute vor 9 Jahren wurde Boris Nemzow mit Schüssen vor dem

Mehr »

Copyright © 2020. www.aldrovandi.net. All rights reserved.