Ukraine Aktuell Nr. 651 (6.12.23/14Uhr)

  • Kreml Propaganda im Kindergarten
  • Putin in den Arabischen Emiraten
  • Kessel von Avdiivka wird eng
  • Rekordzahl an Drohnen kaputt
  • Niederlande mit Milliardenhilfe
  • Wackelpartie um USA Hilfe

Den kompletten GRATIS NEWSLETTER «Ukraine Aktuell» kannst Du hier abonnieren: https://aldrovandi.net/newsletter-ukraine-aktuell-anmeldung

PROPAGANDA FÜR KLEINKINDER

Die patriotische Bewegung «Adler Russlands» werde nun in Kindergärten auftreten. Bis dahin war das Propagandaprogramm erst in den unteren Schulklassen eingeführt worden. Den Auftritt in den Kindergärten kündigte der russische Bildungsminister Sergej Krawzow bei einem Treffen mit Putin am Dienstag an. Kravtsov teilte Putin mit, dass sich bereits mehr als 2,5 Millionen Mittelschüler den «Adlern» angeschlossen haben (insgesamt lernen 7,7 Millionen Menschen an Mittelschulen).

Der russische Historiker Lew Luwi sagte, dass selbst während der Zeiten der Sowjetunion – der UdSSR – nie so früh mit einer patriotischen Bewegung begonnen worden sei. https://www.agents.media/v-detsadah-nachnut-prinimat-v-orlyata-rossii-takogo-ne-bylo-dazhe-v-sssr/

PUTIN IN DIE VAR GEFLOGEN

Putin ist in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAR) angekommen. Dies ist der vierte Besuch des Kriegsverbrechers, seit der Internationale Strafgerichtshof (ISGH) einen weltweiten Haftbefehl gegen ihn erlassen hat. Zuvor hatte Putins Sprecher Dmitri Peskow erklärt, dass Putin während der Reise den Ölmarkt sowie die Fragen Israels und Palästinas besprechen wolle. https://nv.ua/ukr/world/countries/putin-pribuv-do-oae-50374161.html

KESSEL VON AVDIIVKA WIRD ENG

Gemäss Angaben des amerikanischen «Institut for the study of war» (ISW) kamen die russischen Truppen beim Kampf um Avdiivka einige Meter voran.

Die veröffentlichten KARTE zeigt das Ungleichgewicht zwischen den von Russland behaupteten neu eroberten Gebieten (orange) und den von der Ukraine zurückeroberten Regionen (hellblau). https://twitter.com/TheStudyofWar/status/1732133783267094886/photo/2

RUSSLAND PLANT NEUE OFFENSIVE

Russland will in den nächsten 10 Tagen eine neue Grossoffensive starten. Das berichtet die «Financial Times» unter Berufung auf einen ungenannten Berater der Streitkräfte der Ukraine. Die russische Offensive wird wahrscheinlich darauf abzielen, die gesamte Donbass-Region zu erobern, und könnte im Westen des Gebiets Luhansk in der Nähe der Städte Kreminna und Lyman beginnen, wo Russland seit mehreren Wochen Kräfte zusammengezogen hat. Der Financial Times zufolge ist es das Ziel Russlands, die Offensive zu starten, bevor die Ukraine westliche Panzer und Waffen erhält. Der anonyme ukrainische Militärberater sagte, ein erneuter russischer Angriff würde wahrscheinlich von Eliteeinheiten angeführt werden. https://www.ft.com/content/268bd522-4794-4f3d-895f-f58a55536af9

REKORDZAHL VON DROHNEN ZERSTÖRT

In der Nacht auf heute zerstörte die ukrainische Luftabwehr im Süden des Landes 19 iranische Shahed-Drohnen. Ausserdem 3 «Merin»-Drohnen und 3 weitere Drohnenmodelle. https://t.me/operativnoZSU/126248

In anderen Regionen des Landes wurden in dieser Nacht 41 von 48 gestarteten Shahed 131/136-Drohnen rechtzeitig vom Himmel geholt. https://t.me/c/1394092619/58458

Der Massennangriff von mit Sprengstoff ausgerüsteten Drohnen gehört seit etwas mehr als zwei Wochen zur Hauptangriffsart der Russen auf zivile Gebiete.

AUFGERÜSTETE DROHNEN

Seit Mitte 2023 hat Russland mit ziemlicher Sicherheit die von Iran gelieferten unbemannten Einweg-Angriffsdrohnen vom iranischen Typ Shahed mit ähnlichen, in russischen Werken hergestellten Waffen ergänzt. Das schreibt der britische Geheimndienst und ergänzt: «Ende November 2023 wurde berichtet, dass eine abgeschossene Drohne mit einer ukrainischen SIM-Karte und einem 4G-Modem ausgestattet war. Dabei handelt es sich wahrscheinlich um eine von den Russen improvisierte Modifikation zur Verbesserung der Echtzeitlenkung über Mobilfunkmasten, um die Abhängigkeit von der Satellitennavigation zu verringern.» Doch noch gelinge es der ukrainischen Luftabwehr die meisten der Drohnen zu neutralisieren. https://twitter.com/DefenceHQ/status/1732340880638406852

GEORGISCHE «KÄMPFER DER WÜRDE»

Als Beleg, wie weit Georgien sich aus dem Einflussbereich Moskaus entfernt hat, sagte heute die georgische Präsidentin Salome Zourabichvili: «Es gibt Freiwillige georgische Kämpfer, die heute in der Ukraine kämpfen. Sie repräsentieren dort freiwillig und aus eigener Entscheidung die georgische Würde». Zourabichvili sagte die anlässlich des Internationalen Tages der Freiwilligen und ehrte die gefallenen Kämpfer der Georgischen Legion in der Ukraine mit einer Schweigeminute.https://twitter.com/FormulaGe/status/1732351324493128110

Die Georgische Legion kämpft in der Ukraine seit 2014 gegen die russische Invasion und ist Teil der regulären ukrainischen Streitkräfte. https://twitter.com/georgian_legion

WARNUNG VOR DESINFORMATION

Das Zentrum zur Bekämpfung von Desinformation schreibt: «In den ausländischen Massenmedien wird eine Desinformationskampagne gegen die oberste Staatsführung vorbereitet. Geplant ist eine Reihe von Veröffentlichungen mit Desinformation gegen die militärisch-politische Führung der Ukraine, die auf englischsprachigen Quellen erscheinen werden. Sie werden von ausländischen Journalisten erstellt, die Erfahrung in der Arbeit in Russland haben, insbesondere zu Beginn der Putin-Herrschaft. Das Ziel solcher Aktionen ist eine Spaltung der ukrainischen Gesellschaft.» https://t.me/operativnoZSU/126247

Es ist unklar, ob die vor zwei Tagen verbreiteten Informationen über den Streit zwischen dem ukrainischen Staatspräsidenten Zelenskyj und dem Armeechef Zaluzhnyj Teil dieser Kampagne sind oder die realen Gegebenheiten in der ukrainischen Führung widerspiegeln.

«TAG DER STREITKRÄFTE»

Ukraine Präsident Zelenskyj, Armeeoberbefehlshaber Zalzhnyj und Verteidigungsminister Umerow richteten sich mit drei Appellen an die Bevölkerung. Anlass war der heutige Tag der Streitkräfte. Zelenskyj legte Blumen an einer Gefallenen-Gedenkwand in Kyiv nieder und betonte in einem auf der Strasse aufgenommenen Video den eigenständigen Weg der Ukraine und gratulierte den Verteidigern der Heimat.  https://t.me/insiderUKR/65813 In ähnlichen Worten richtete Armeechef Zaluzhnyj seinen Appell an die Soldaten und dankte ihnen für ihren Einsatz. «Ich neige mein Haupt vor deiner Leistung! Vor jedem Soldaten, Sergeant und Offizier. Besonders vor denen, die heute in der Hitze des Gefechts und unter Beschuss, in kalten, gefrorenen Schützengräben und Ruinen die Verteidigung festhalten und den heimtückischen Feind vernichten.» https://t.me/operativnoZSU/126227

In einem Interview mit dem amerikanischen Sender Fox-News sagte Verteidigungsminister Umerov: «Die Streitkräfte der Ukraine stehen zwischen der zweiten und dritten Verteidigungslinie der Russen», sagte Umerov. «Wir haben 50 % unseres Territoriums befreit, wir besiegen Russland auf unserem Land, wir haben das Territorium zurückgegeben, es befreit. Jetzt haben wir einen Plan für 2024». https://t.me/insiderUKR/65821

MILLIARDEN AUS DEN NIEDERLANDEN

Für das nächste Jahr stellen die Niederlande der Ukraine 2,5 Milliarden € (2,7 Milliarden $) zur Verfügung. Das sagte die holländische Aussenministerin Hanka Bruins Slot bei einem Besuch in Kyiv, wo sie ihren Amtskollegen Dmytro Kuleba traf: «Euer Kampf ist unser Kampf. Eure Sicherheit ist unsere Sicherheit. Deshalb hat die niederländische Regierung 2,5 Milliarden Euro bereitgestellt, um die Ukraine im Jahr 2024 zu unterstützen», so Bruins Slot. https://kyivindependent.com/netherlands-allocates-2-5-billion-euros-for-ukraine-in-2024

TAUZIEHEN UM USA-UKRAINE-HILFE

Die amerikanische Regierung will 61 Milliarden US-Dollar zur Unterstützung der Ukraine gegen den Angreifer Russland. Das Geld ist Teil eines 101 Milliarden Dollar Pakets für die Ukraine, Israel und andere Länder. Die oppositionellen US-Republikaner machen ihre Zusage für die Ukraine Hilfe davon abhängig, dass die Demokraten einer schärferen Gangart gegen Flüchtlinge an der amerikanischen Südgrenze zustimmen. In einem Statement gegenüber der New York Times bezeichnete US-Präsident Joe Biden die Aussicht, die Hilfe für die Ukraine zu beenden, als «einfach verrückt» und sagte, dass eine solche Entscheidung den Interessen seines Landes zuwiderlaufen würde. https://www.nytimes.com/2023/12/05/us/politics/ukraine-aid-zelensky-congress.html

Das US-Aussenministerium ist zuversichtlich, dass es für weitere Hilfe zugunsten der Ukraine in beiden Häusern des US-Parlaments gibt. Der Sprecher des US-Aussenministeriums, Matthew Miller, sagte: «Ich habe keinen Zweifel an der Unterstützung der Ukraine durch die Legislative. Wenn die Frage der Finanzierung der Ukraine in beiden Häusern des Kongresses zur Abstimmung gestellt würde, wären wir überzeugt, dass sie durchkommen würde.» https://nv.ua/ukr/world/countries/amerikanska-dopomoga-ukrajini-v-derzhdepi-vpevneni-shcho-kongres-shvaliv-bi-pidtrimku-50374079.html

US-Finanzministerin Janet Yellen sagte, dass die USA «für die Niederlage der Ukraine verantwortlich» seien, wenn der Kongress ein 61,4 Milliarden Dollar schweres Militärhilfepaket nicht verabschiedet. https://t.me/KyivIndependent_official/26795

Facebook
Twitter
Pinterest
Telegram
Email
Print
BLICKPUNKT

Ähnliche Texte

Artikel

FRANKREICH VOR RICHTUNGWAHL

Die Nationalisten und Rassisten haben in Frankreich an diesem Sonntag bei den Europawahlen 37.1% der Stimmen erreicht. Geschockt von diesem Resultat hat Staatspräsident Emmanuel Macron

Mehr »
Nachrichten

UKRAINE AKTUELL Nr. 814 (17.5.24/23Uhr)

KRITISCHER STARLINK-AUSFALL Die ukrainische Armee nutzt für ihre Kommunikation Internet-Terminals der Firma «Starlink», welche Elon Musk gehört. Die Washington Post berichtet nun, dass diese Terminals

Mehr »

Copyright © 2020. www.aldrovandi.net. All rights reserved.