Ukraine Aktuell Nr. 618 (3.11.23/20Uhr)

UNBEUGSAME UKRAINER

Andrii Ilkiv (Bild links) und Valerii Onul (Bild rechts) verloren bei einer Landminenexplosion letztes Jahr eines ihrer Beine. Nach ihrer Rehabilitation kehrten sie in den Dienst zurück und räumen nun Region Kharkiv von Minen.

Andrii ist Sprengstofftechniker bei der Polizei in Lviv. Valerii, ein stellvertretender Leiter des Sprengstoffdienstes der Polizei von Dnipropetrowsk.

Die Räumung des Landes von russischen Minen ist eine gigantische Aufgabe. Andrii sagt: «Meine Motivation ist es, unsere Gebiete so schnell wie möglich zu räumen.» Und Valerii fügt hinzu: «Ich kann meine Leute nicht zurücklassen. Sie haben auf mich gewartet. Sie haben sich gefreut, mich zu sehen. Wir müssen diese Arbeit machen.» https://twitter.com/Gerashchenko_en/status/1720093395341967833

HEFTIGE ANGRIFFE

Letzte Nacht haben russische Truppen die folgenden Regionen angegriffen: Region Lemberg : 5 Treffer in einer wichtigen und kritischen Infrastruktureinrichtung; Region Iwano-Frankiwsk : Trümmer einer abgeschossenen Drohne löste in einem Wohnheim Feuer aus; In Kharkiv und der Region Kharkiv wurden 8 Wohnhäuser, ein Uni-Gebäude und 4 Autos durch Drohnen zerstört; Region Odessa: Angriff auf Infrastruktureinrichtung; Kherson und Gebiet Kherson: 16 Privathäuser und eine Gasleitung wurden beschädigt; Region Donezk: Brand eines Privathauses bei Bakhmut wegen Raketenbeschuss. Gemäss den verfügbaren Informationen gab es keine tote, aber mehrere verletzte Menschen. https://t.me/insiderUKR/64272

RUSSISCHER AVDIIVKA-VORSTOSS

Unter grossen Verlusten kommen die russischen Truppen offenbar bei Avdiivka voran. Nach Angaben des amerikanischen «Institut for the study of war» (ISW) hat die russische Besatzungsarmee die Eisenbahnlinie in der Nähe von Stepovoy überschritten und bereitet sich auf einen Angriff auf Koksokhim vor.

Die Informationen werden von Vitaliy Barabash, Leiter des Militärverwaltung von Avdiivka, bestätigt.

Ihm zufolge ist das neue Ziel der russischen Truppen die Kokerei Avdiivka.

HOHE STERBLICHKEIT IN MARIUPOL

In der von Russen besetzten südukrainischen Stadt Mariupol sterben jede Woche zwischen 300 und 400 Personen, insbesondere wegen Medikamentenmangels. Das berichtet Petro Andryushchenko, der Berater des ausserhalb der Stadt lebenden Bürgermeisters von Mariupol. Nach seinen Angaben seien 60% der Spitalkapazitäten für militärische Zwecke bestimmt. https://t.me/suspilnedonbas/17221

HOLLAND SPENDIERT 500 MIO €

Nach ihrem Besuch in Kyiv und Kharkiv sagte die niederländische Verteidigungsministerin Keesa Ollongren (FOTO) zu, dass die Niederlande bis Mitte nächsten Jahres 500 Millionen Euro für Munition für die Ukraine bereitstellen. Im weiteren bestätigte sie, dass die Niederlande der Ukraine 42 F-16-Kampfjets versprochen haben. Das Land werde alle ihre F-16 an die Ukraine abgeben und einige Kampfflugzeuge für die Ausbildung zurücklassen. Ollongren betonte, dass die fortgesetzte Unterstützung für die Widerstandsfähigkeit» der ukrainischen Armee unerlässlich sei. Nach dem Besuch sagte die Verteidigungsministerin: «Die Ukrainer, ob an der Front, in der Stadt oder in der Regierung, sind genauso kämpferisch wie am Anfang.» https://t.me/nvua_official/65799

425 MIO. $ PAKET DER USA

Die USA stellen der Ukraine zusätzliche Militärhilfe in Höhe von 425 Millionen US-Dollar zur Verfügung.

Dazu gehört Material für 125 Mio. USD zur Deckung des unmittelbaren Bedarfs der Ukraine auf dem Gefechtsfeld sowie 300 Mio. USD zur langfristigen Stärkung der ukrainischen Luftverteidigung.

Geliefert werden unter anderem: Zusätzliche Munition für NASAMS; zusätzliche Munition für HIMARS; Artilleriegeschosse des Kalibers 155 mm und 105 mm; TOW-Raketen; Javelin- und AT-4-Panzerabwehrsysteme; mehr als 3 Millionen Patronen für Kleinwaffen und Granaten; Sprengmunition zum Überwinden von Hindernissen ; M18A1 Claymore Antipersonenmunition; 12 LKWs für den Transport schwerer Ausrüstung; Ausrüstung für kaltes Wetter; zusätzliche lasergelenkte Munition zur Abwehr von UAVs . https://www.defense.gov/News/Releases/Release/Article/3578754/biden-administration-announces-new-security-assistance-for-ukraine/

DEUTSCHE WASSER-DROHNEN

Vor kurzem hat Deutschland Sonobot 5-Überwasserdrohnen an die Ukraine übergeben (FOTO): Sonobot 5 ist für die Unterwasserüberwachung, die Suche nach explosiven Objekten, die dreidimensionale Kartierung und die hydrografische Vermessung konzipiert. Video: https://www.youtube.com/watch?v=Mp1rEY0uYSg

Die Drohne ist in der Lage, im funkgesteuerten Modus in einer Entfernung von bis zu 2,5 km entfernt vom Bediener zu arbeiten; Die Drohne kann selbstständig Missionen entlang der genehmigten Route durchführen; Die Drohne besteht aus salzwasserbeständigen Materialien und kann sogar in Industrieabflüssen eingesetzt werden. https://nv.ua/ukr/ukraine/events/sonobot-5-yaki-nadvodni-droni-nimechchina-peredaye-ukrajini-harakteristiki-infografika-video-50365265.html

UNTERSTÜTZUNG IST STABIL

Die Ukraine erfährt trotz des Krieges im Nahen Osten keinen Rückgang der internationalen Unterstützung in ihrem Kampf gegen Russland, aber die Medienaufmerksamkeit für die ukrainische Frage hat tatsächlich abgenommen. Das sagte der ukrainische Aussenminister Dmytro Kuleba in einem Gespräch mit dem deutschen TV-Sender ZDF. «Wir haben Botschaften aus Washington und Berlin, aus allen Hauptstädten erhalten, dass trotz der Tatsache, dass der Nahe Osten derzeit die Medien dominiert, die Ukraine politisch immer noch Priorität hat», sagte Kuleba. https://www.eurointegration.com.ua/news/2023/11/3/7172772/

PARTISANEN IN RUSSLAND

In der russischen Stadt Nischni Noworgrod ging das private Fahrzeug von Igor Kusnezow in Flammen auf. Kusnezow ist Generaldirektor der russischen Waffenfabrik GosNiImash, welches viele der russischen Raketensprengköpfe herstellt. Die Brandaktion sei von «Vertretern des russischen Widerstands» durchgeführt worden. Das berichtet heute der militärische Geheimdienst der Ukraine.

Wie die Washington Post am 23. Oktober schrieb, habe es in Russland bereits einige Attentate gegeben, die vom ukrainischen Geheimdienst verantwortet wurden. Dazu gehört unter anderem der tödliche Bombenanschlag gegen den russischen Propagandisten Vladlen Tatarsky in einem Cafe und die Liquidierung des Marineoffiziers und U-Boot-Kommandanten Stanislav Rzhytskyi in Krasnodar wäjhrend des morgendlichen Joggings.

Der ukrainische Geheimdienst schrieb dazu lediglich, dass er sich nach dem Ende des Krieges dazu äussern werde. https://kyivindependent.com/military-intelligence-car-belonging-to-ceo-of-russian-weapons-manufacturer-torched-in-russia/

KREML-AKTION IN MOLDAWIEN

Die moldawische Präsidentin Maia Sandu (FOTO) hat Russland vorgeworfen, Wähler bei den Kommunalwahlen zu bestechen. Sie sagte, Moskau habe in zwei Monaten umgerechnet fast 5 Millionen Dollar ausgegeben, um «kriminelle Gruppen» zu finanzieren. «Russland hat früher die Leute gekauft, die Moldawien regierten. Diese Möglichkeit hat es jetzt nicht mehr. Jetzt kauft es moldauische Bürger. Der Kreml benutzt verschiedene Kategorien von Menschen […] Es gibt Leute, die für den Kreml arbeiten und nach Moskau fahren, um Geld zu holen», sagte Maia Sandu. https://twitter.com/nexta_tv/status/1720070489337639013

Facebook
Twitter
Pinterest
Telegram
Email
Print
BLICKPUNKT

Ähnliche Texte

Nachrichten

UKRAINE AKTUELL Nr. 814 (17.5.24/23Uhr)

KRITISCHER STARLINK-AUSFALL Die ukrainische Armee nutzt für ihre Kommunikation Internet-Terminals der Firma «Starlink», welche Elon Musk gehört. Die Washington Post berichtet nun, dass diese Terminals

Mehr »
Nachrichten

UKRAINE AKTUELL Nr. 813 (16.5.24/22Uhr)

Unzensuriertes UKRAINE-AKTUELL Facebook hat bereits mehrere Male in die Publikation von «Ukraine Aktuell» eingegriffen. Ich werde in Zukunft besonders bei der Bilderauswahl auf mögliche Zensureinschränkungen

Mehr »

Copyright © 2020. www.aldrovandi.net. All rights reserved.