Ukraine Aktuell Nr. 579 (25.9.23/21Uhr)

PUTINS FLOTTENCHEF GETÖTET

Der mutmassliche Kriegsverbrecher und Chef der russischen Schwarzmeerflotte Viktor Sokolow ist tot. Der Admiral von Putins Flotte kam beim Angriff der Ukraine auf das Hauptquartier der Schwarzmeerflotte in Sevastopol vom Freitag ums Leben. Die ukrainische Regierung bestätigte heute die erfolgreiche Operation und die bereits am Samstag zirkulierenden Gerüchte. https://aldrovandi.net/2023/09/23/ukraine-aktuell-nr-577-23-9-23-21uhr

Neben Sokolow seien weitere 33 russische Offiziere ums Leben gekommen und 105 weitere Personen wurden verletzt, schreibt der Spezialdienst der ukrainischen Armee. Das Gebäude sei nicht mehr verwendbar. https://t.me/nvua_official/62772

Bereits am Samstag hatte der Chef des militärischen Nachrichtendienstes bekanntgegeben, dass der Kommandant der russischen Süd-Armee beim Angriff schwer verletzt worden sei. Ob Generaloberst Alexander Romanchuk unterdessen das Zeitliche verlassen hat, ist aktuell nicht bekannt.

Russische Medien berichteten nicht über die grosse Anzahl von Opfern und den Tod von Sokolow, sondern feierten, dass ein bekannter Offizier, Admiral Fjodor Uschakow, aus den Trümmern des Gebäudes geborgen worden sei. https://t.me/nvua_official/62781

SCHLAG GEGEN FLUGSTAFFEL

Wie schon gestern gemeldet, wurde am Sonntag in der russischen Stadt Kursk das Gebäude des Geheimdienstes FSB und ein Treibstofflager des militärischen Flughafens angegriffen. (Siehe «Ukraine Aktuell Nr. 578).

Heute war zu erfahren dass gestern ein weiterer Angriff der Führungsspitze des russischen «Jagdfliegerregiments 14» galt. Die ukrainische Drohne schlug in einem Gebäude ein, indem sich mehrere Führungspersonen versammelt hatten.

Getötet oder verletzt wurden der Kommandant des 14.Luft-Regiments, sein Stellvertreter, mehrere Offiziere, ein Vertreter der militärischen Spionageabwehr des FSB und Flugplatzarbeiter. https://t.me/insiderUKR/62373

MUNITIONSLAGER GESPRENGT

Heute waren im vorübergehend besetzten Sorokine (ehemals Krasnodon), Gebiet Luhansk, Explosionen zu hören.

Ein Lager mit russischer Munition, das in einer der Fabriken eingerichtet wurde, steht in Flammen. Dies berichtete der Journalist Denis Kazansky.

Auf dem Video ist eine schwarze Rauchsäule zu sehen und mehrere Detonationen waren zu hören. «Es wird berichtet, dass die Hälfte des Yunost-Werks durch Explosionen zerstört wurde. Krankenwagen sind auf dem Weg zum Werk», schrieb Kazansky. https://nv.ua/ukr/ukraine/events/u-sorokinomu-prilit-na-zavod-yunist-de-rosiya-zberigala-boyepripasi-video-50355868.html

KAUM VERÄNDERUNGEN AN DER FRONT

Nach der Zusammenfassung des ukrainischen Generalstabs vom Montagabend und den Berichten von Militärblogs auf beiden Seiten zu urteilen, gibt es keine nennenswerten Veränderungen an den Fronten: Gegenseitige Angriffe und Gegenangriffe gehen sowohl im Osten als auch im Süden weiter, ohne Gebietsgewinne.

Heute veröffentlichen russische Militärtelegrammkanäle unbestätigte Berichte, wonach das russische Militär das Dorf Orechowo-Wasiljewka an der Nordflanke bei Bakhmut zurückerobert hat. In der Zusammenfassung des ukrainischen Generalstabs findet sich dazu nichts. https://t.me/bbcrussian/52885

DIE FLUGROUTEN DES TERRORS

Der letzte Angriff auf die ukrainische Stadt Odessa erfolgte kurz nach Mitternacht. Beteiligt waren 19 Drohnen, 12 Marschflugkörper «Kalibr» und 2 Anti-Schiffl-Raketen «Onyx».

Nach Angaben der ukrainischen Luftwaffe wurde alle iranischen Shahed-Drohnen 131/136 abgeschossen, sowie 11 von 12 «Kalibr». Nicht neutralisiert wurden die «Onyx»-Raketen. https://t.me/c/1394092619/55272

Eine Karte der Flugrouten zeigt, wie die Russen die Zivilstadt angriffen: Iranische Shahed-Drohnen wurden auf eine Flugroute geschickt, welche mehrfach die Richtung änderte.

Kurz bevor diese Drohnen bei Odessa waren, wurden von einem Schiff der russischen Schwarzmeerflotte Marschflugkörper auf dem kürzesten Weg auf die Stadt Odessa abgefeuert. In der Folge kam es zu mehreren Explosionen innert weniger Minuten. https://t.me/insiderUKR/62395

Ein beliebtes Hotel beim Hafen wurde komplett zerstört. Herabstürzende Wrackteile beschädigten zudem Lagerhallen eines Unternehmens, eine Getreidehalle und ein Privathaus in einem Vorort von Odessa. Zwei tote Menschen wurden unter den Trümmern einer zerstörten Getreidehalle gefunden. https://t.me/nvua_official/62749

USA VERTEILEN HAUSAUFGABEN

Die Ukraine muss einige Aufgaben in kurzer oder mittlerer Zeit lösen, damit die USA weiterhin Militärhilfe leisten. Die Liste mit den geforderten Reformen wurde vom Weissen Haus an den Präsidenten und den Innenminister der Ukraine geschickt.

Das Dokument enthält Änderungen in der Priorität ihrer Umsetzung: 0-3 Monate, 3-6 Monate, ein Jahr, 18 Monate.

Sie betreffen insbesondere die Arbeitsweise der Aufsichtsräte staatlicher Unternehmen, der Korruptionsbekämpfungsstellen (SAPO, NABU, NAPC), des Hohen Justizrates und der Justiz im Allgemeinen. Änderungen in der Arbeit des ukrainischen Verteidigungsministeriums und aller Strafverfolgungsbehörden werden ebenfalls als Prioritäten für kommenden Monate genannt. https://www.pravda.com.ua/news/2023/09/25/7421354/

OFF-RECORD-GESPRÄCH MIT KISSINGER

Zelenskyy traf sich mit dem ehemaligen US-Außenminister und renommierten geopolitischen Wissenschaftler Henry Kissinger.

In den ersten Monaten des Krieges forderte Kissinger die Ukraine auf, territoriale Zugeständnisse zu machen. Er war auch als Gegner eines NATO-Beitritts der Ukraine bekannt.

Im Januar 2023 änderte der ehemalige Diplomat jedoch seinen Standpunkt und sagte, dass nach dem Beginn der russischen Invasion eine Mitgliedschaft der Ukraine in der Allianz angemessen sei. https://t.me/nvua_official/62728

SPEKULATION ÜBER KANDIDATUR

Olena Zelenska sagte in einem TV-Interview das Folgende zu einer möglichen Präsidentschafts-Kandidatur ihres Ehemanns:

«Ich weiss nicht, ob er eine solche Entscheidung [für eine zweite Amtszeit zu kandidieren] treffen wird oder nicht – es wird von der Situation in unserem Land abhängen, von der Fähigkeit, freie und faire Wahlen zu organisieren. Es wird auch davon abhängen, ob unsere Gesellschaft ihn als Präsidenten braucht. Wenn er das Gefühl hat, dass die ukrainische Gesellschaft ihn nicht mehr als Präsident haben will, wird er wahrscheinlich nicht kandidieren.» https://t.me/c/1394092619/55319

Facebook
Twitter
Pinterest
Telegram
Email
Print
BLICKPUNKT

Ähnliche Texte

Nachrichten

UKRAINE AKTUELL Nr. 787 (20.4.24/21Uhr)

USA SAGT JA ZUR UKRAINE Das US-Repräsentantenhaus hat mit 311:112 Stimmen das Gesetz über zusätzliche Mittel für die Sicherheit der Ukraine verabschiedet. 61 Milliarden Dollar

Mehr »
Nachrichten

UKRAINE AKTUELL Nr. 786 (19.4.24/23Uhr)

ERSTMALS BOMBER ABGESCHOSSEN Heute wurde zum ersten Mal in der Geschichte ein mit Marschflugkörpern bestückter schwerer russischer Bomber Tu-22M3 «Backfire» über Russland abgeschossen. Das Flugzeug

Mehr »
Nachrichten

UKRAINE AKTUELL Nr. 785 (18.4.24/21Uhr)

NATO-LÄNDER LIEFERN 6 PATRIOTS Am 3.April hatte der ukrainische Aussenminister Kuleba die Lieferung von mindestens 5 – 7 Patriot Luftwaffen-Abwehrsysteme gefordert, um das Land vor

Mehr »
Nachrichten

UKRAINE AKTUELL Nr. 784 (17.4.24/21Uhr)

US-VORSCHLAG LIEGT VOR Am Samstag soll über die Hilfe an die Ukraine abgestimmt werden. Das sagte heute der Sprecher des Repräsentantenhauses, der Republikaner Mike Johnson.

Mehr »

Copyright © 2020. www.aldrovandi.net. All rights reserved.