Ukraine Aktuell Nr. 555 (1.9.23/23Uhr)

SCHULBEGINN IN DER UKRAINE

Anton Geraschtschenko, Berater des ukrainischen Innenministeriums, schreibt zu dieser Foto: «Anstelle von tausend Worten. Margo sitzt vor ihrer Schule, die von Russland zerstört wurde. Am 1. September beginnt in der Ukraine das neue Schuljahr. Für so viele Kinder ist das Lernen jetzt ganz anders.» https://twitter.com/Gerashchen…/status/1697494194732831226

MILLIONEN KINDER OHNE SCHULE

In diesem Jahr beginnt das zweite Schuljahr seit der russischen Invasion. Weil Tausende von Schulen durch Putins Truppen zerstört oder beschädigt wurden, ist den Schülern der normale Gang ins Klassenzimmer verwehrt. Es handelt sich um zwei Millionen Schülerinnen und Schüler.

Nach Angaben von UNICEF kann nur ein Drittel der Kinder in der Ukraine persönlich zur Schule gehen. Bildungseinrichtungen in Gebieten, die sich in der Nähe der Kampfhandlungen befinden, bleiben geschlossen, da die Schulen häufig Ziel der russischen Streitkräfte sind. https://kyivindependent.com/education-ministry-340-000…/

2. RUSSEN-LINIE DURCHBROCHEN

Der sogenannte russische «Surowikin»- Wall konnten die Ukrainer beim Dorf Verbove in der Südukraine durchstossen. Die Lücke sei im Moment 2 Quadratkilometer gross, schreibt @escortert https://twitter.com/escortert/status/1697591821042381273

BEMERKENSWERTE FORTSCHRITTE

Die US-Regierung stellt fest, dass die ukrainischen Truppen bei ihrer Gegenoffensive im Süden der Ukraine in den letzten Tagen «bemerkenswerte Fortschritte» gegen die russischen Truppen gemacht haben. In einem Briefing im Weissen Haus sagte Jon Kirby vom Nationalen Sicherheitsrat: «Sie haben einige Erfolge gegen diese zweite russische Verteidigungslinie erzielt (…) Jeder objektive Beobachter dieser Gegenoffensive kann nicht leugnen, dass sie Fortschritte gemacht haben», sagte Kirby vor Reportern.

Er ging auch auf die Kritik an der ukrainischen Gegenoffensive ein und sagte, es sei «nicht hilfreich», einen Partner und Freund zu kritisieren, der versucht, Fortschritte gegen ein gewalttätiges Regime zu erzielen. Kirby sagte auch, dass noch harte Kämpfe im Süden bevorstehen: «Sie wissen das besser als jeder andere. Wir konzentrieren uns darauf, sicherzustellen, dass sie bereit sind, voranzukommen, dass sie über die Mittel, Techniken, Ausbildung und Fähigkeiten verfügen, um diese Fortschritte zu erzielen. Und zwar so schnell, wie sie es für richtig halten». https://www.eurointegration.com.ua/news/2023/09/1/7168650/

NEUE ZEIT BEI DEN ORTHODOXEN

Am heutigen 1. September hat die Orthodoxe Kirche der Ukraine den Kalender auf westliche Normen angepasst. Die festen Termine der orthodoxen Feiertage verschieben sich um 13 Tage nach vorne. Insbesondere wird Weihnachten nicht mehr am 7. Januar, sondern neu am 25. Dezember gefeiert. https://telegra.ph/file/45e54793c1ba4692ea06e.jpg

JOB-PLATTFORM WEHRT SICH

Die ukrainische Online Job-Plattform «wok.ua» hat die Zusammenarbeit mit 200 Unternehmen eingestellt. Diese Unternehmen arbeiten weiterhin in Russland. Zu den boykottierten Unternehmen gehören: Coca-Cola HBC, Samsung, Xiaomi Corporation, L’Oréal, Claas Group, Caparol, Lacoste, Colin’s, New Yorker Group Services, Intimissimi, Calzedonia, Bacardi, Lactalis, Gorenje, Zepter, Dahua Technology, Tezenis, Haier, B. Braun oder Egger.

Das Unternehmen teilte mit, dass es diese und andere Marken von seiner Kundenliste streiche, «weil Würde nicht käuflich ist». «Wir werden weiterhin Unternehmen, die weiterhin auf zwei Stühlen sitzen, überprüfen und blockieren», schreibt wok.ua. https://t.me/nvua_official/60931

Facebook
Twitter
Pinterest
Telegram
Email
Print
BLICKPUNKT

Ähnliche Texte

Artikel

DIE ENTSCHEIDENDE WAHL

An diesem Sonntagabend wird um 20 Uhr in ersten Umrissen bekannt, wie die zukünftigen Mehrheitsverhältnisse im französischen Parlament sind und damit die politische Macht verteilt

Mehr »
Frankreich

FRANKREICH: 34% WÄHLT RECHTSEXTREM

FOTO: Jordan Bardella, 28-jähriger Präsident der rechtsextremen RN, mit schwarzer Krawatte und siegessicher fordert von den Wählern jetzt die absolute Mehrheit. Nach dem ersten Wahlgang

Mehr »
Artikel

Frankreich: Die Qual dieser Wahl

(Ein längerer Text in der Hoffnung, damit oberflächlichen Schlagzeilen den Boden zu entziehen). An diesem Sonntag findet die erste Runde der vorgezogenen französischen Parlamentswahlen statt.

Mehr »
Artikel

Erste Klärungen vor Schicksalwahl

Im Hinblick auf die Neuwahlen in 17 Tagen in Frankreich gibt es erste Entscheidungen.(FOTO: Marion Maréchal-LePen und Éric Ciotti haben drei Dinge gemeinsam: Sie sehen

Mehr »

Copyright © 2020. www.aldrovandi.net. All rights reserved.