Ukraine Aktuell Nr. 547 (24.8.23/21Uhr)

PRIGOSCHINS TOD BESTÄTIGT

Bekannt ist, dass gestern Abend eines von zwei teuren Zivilflugzeugen der Firma PMC Wagner unweit von Moskau abstürzte und in Flammen aufging. Bekannt ist, dass der Kreml den Absturz wenige Minuten später meldete. Bekannt ist zudem, dass der Kreml sehr rasch verlauten liess, der Söldner-Führer und «Putin-Koch» Jevgeny Prigoschin und der Gründer der Wagner PMC Dmitri Utkin hätten sich an Bord befunden, was die Passagierliste belege. (All das wurde um 19:30 hier gemeldet: https://aldrovandi.net/…/ukraine-aktuell-nr-546-23-8…/ )

Heute Abend meldeten russische Behörden, dass sich die Leichen von Prigoschin und Utkin unter den Toten befinden und identifiziert worden seien. Die DNA-Proben der Leichen wurden bereits verschickt, sind aber noch nicht analysiert worden. Prigoschin wurde vor allem durch seinen fehlenden Finger und Utkin durch das Muster seiner Tätowierungen (SS-Runen und deutscher Reichsadler) identifiziert. https://twitter.com/Fibrik…/status/1694741241965973815

Der russische Menschenrecht-Aktivist Vladimir Osechkin, Gründer und Betreiber der Webseite www.gulagu.net , bestätigte dies auf der Basis von eigenen Quellen. https://twitter.com/igorsushko/status/1694722329354682679

PUTINS ZU PRIGOSCHINS TOD

Putin sagte heute zum Absturz des Privatjets der Firma Wagner PMC in der Nähe von Moskau: «Daten besagen, dass Wagner-Mitarbeiter dort waren»; «Prigoschin kehrte gestern aus Afrika zurück»; «Wagner leistete einen bedeutenden Beitrag zum Kampf gegen den Nazismus in der Ukraine, den wir nie vergessen werden»; «Prigoschin ist ein talentierter Mann mit komplexem Schicksal». Putin sagte zudem, dass es eine Untersuchung des Absturzes von Prigoschins Flugzeug gibt und dass diese zu einem Abschluss gebracht werden wird. https://t.me/insiderUKR/60729

Übrigens: Die abgestürzte Embraer Maschine der Modellreihe Legacy 600, war eines von 177 Exemplaren, welche bis 2015 produziert wurden. Kein einziges dieser Flugzeuge war bisher abgestürzt.

Lediglich 2006 kollidierte eine Embraer Maschine über dem brasilianischen Bundesstaat Mato Grosso mit einer Boeing 737-800, konnte aber nach dem Zwischenfall aus eigener Kraft auf dem Flughafen. https://t.me/svobodnieslova/2779

FREUDE ÜBER PRIGOSCHINS TOD

Die unabhängige russische Medienplattform «Vyrstka» hat verschiedene Abgeordnete der Duma (sogenanntes Parlament der russischen Föderation) nach deren Befinden nach dem Tod von Prigoschin befragt und ihre Meinungen anonym veröffentlicht. Hier ein paar Ausschnitte:

Einer der Abgeordneten sagte, die Nachricht würde «natürlich» sehr aktiv unter seinen Kollegen im Plenarsaal diskutiert. «Jeder denkt eindeutig an Rache von Putin für die jüngste Rebellion.», alle «sind schockiert, aber ich würde sagen, glücklich».

Ein zweiter Abgeordneter meinte, Prigoschin hätte für das, was er zwei Monate zuvor getan hat, getötet werden müssen. Und auf die Frage, ob es nicht eine andere Möglichkeit als Rache gebe, antworter er: «Es gibt null Varianten, lasst uns tanzen.»

Ein dritter Befragte, ein Senator sagte: dass es ihn «überhaupt nicht kümmert», was passiert ist, und dass «das Leben der einfachen Sterblichen, du und ich» in keiner Weise betroffen sein wird. https://t.me/svobodnieslova/2776

NEUE UKRAINISCHE WAFFE

Auf der zurzeit besetzten Halbinsel Krim wurde gestern ein russisches Luftabwehrsystem vom Typ «S-400 Triumph» durch einen ukrainischen Angriff zerstört. https://aldrovandi.net/…/ukraine-aktuell-nr-546-23-8…/

Heute gab das ukrainische Verteidigungsministerium bekannt, dass dies der erste erfolgreiche Einsatz des neuen ukrainischen Marschflugkörpers «Neptun» (Landversion) gewesen sei.

«Angesichts der begrenzten Anzahl solcher Anlagen im Inventar der Russischen Föderation ist dies ein schmerzhafter Schlag für das Luftabwehrsystem der Besatzer, der schwerwiegende Auswirkungen auf die weiteren Entwicklungen auf der besetzten Krim haben wird.», schreibt die Plattform «Ukraine Insider». .https://t.me/insiderUKR/60733

Die seegestützte Version des Marschflugkörpers «Neptun» wurde bereits früher für die Versenkung des russischen Kreuzers «Moskwa» eingesetzt. https://de.wikipedia.org/wiki/Neptun_(Seezielflugk%C3%B6rper

SONDEROPERATION AUF DER KRIM

Zum heutigen Tag der ukrainischen Unabhängigkeit war eine Spezialistentruppe auf der besetzten Krim aktiv. Das berichtet der ukrainische Geheimdienst. Die 10 Kämpfer hätten beim Kap Tarchankut – dort wo gestern das Luftabwehrsystem der Russen zerstört wurde – die Insel mit Amphibien Fahrzeugen betreten.

Dort hätten sie die wichtige russische Funk- und Radarstation «Nebo-M» und das Radar «Kasta-2E2» angegriffen und anwesende Russen getötet. Danach seien sie unbehelligt wieder aufs Festland zurückgekehrt. https://twitter.com/ragipsoylu/status/1694623159620669644 & https://twitter.com/Anna_Report/status/1694639047421898913

Darauf angesprochen sagte der Chef des militärischen Geheimdienstes, Kyrylo Budanov, am ukrainischen TV: «Die Menschen sollen sich daran erinnern und glauben, dass der Sieg vor der Tür steht und ihre Befreiung nicht mehr weit entfernt ist, dass niemand sie vergessen hat» und «Wenn bestimmte Angriffe auf der Krim durchgeführt werden, wird es nicht dabei bleiben. Es wird eine Bodenoperation geben, es wird eine Heimkehr geben. Bald werden alle nach Hause zurückkehren», versicherte Budanov. https://t.me/c/1394092619/53694

USA UND DIE SÜDOFFENSIVE

Die New York Times (NYT) zitiert einen ehemaligen US-Beamten mit den Worten: «Wir haben diesen Berg von Eisen für eine Gegenoffensive angehäuft. Wir können das nicht noch einmal machen. Das gibt es nicht.»

Nach Ansicht der Amerikaner ist die Zeit für einen Erfolg im Süden noch nicht verloren.

Auch der ukrainische Generalstabschef Valeriy Zaluzhnyi habe gegenüber den USA erklärt, die ukrainischen Streitkräften stehen kurz vor einem Durchbruch. Allerdings, so die NYT, gebe es auch Uneinigkeit zwischen den Amerikaner und den Ukrainern bezüglich der Kriegsführung. Die USA fordern, dass alle Anstrengungen auf einen südlichen Teilabschnitt unternommen werden, um das Asowsche Meer zu erreichen. https://www.wsj.com/…/u-s-ukraine-clash-over…

Facebook
Twitter
Pinterest
Telegram
Email
Print
BLICKPUNKT

Ähnliche Texte

Artikel

FRANKREICH VOR RICHTUNGWAHL

Die Nationalisten und Rassisten haben in Frankreich an diesem Sonntag bei den Europawahlen 37.1% der Stimmen erreicht. Geschockt von diesem Resultat hat Staatspräsident Emmanuel Macron

Mehr »
Nachrichten

UKRAINE AKTUELL Nr. 814 (17.5.24/23Uhr)

KRITISCHER STARLINK-AUSFALL Die ukrainische Armee nutzt für ihre Kommunikation Internet-Terminals der Firma «Starlink», welche Elon Musk gehört. Die Washington Post berichtet nun, dass diese Terminals

Mehr »

Copyright © 2020. www.aldrovandi.net. All rights reserved.