Ukraine Aktuell Nr. 542 (19.8.23/14Uhr)

ANGRIFF AUF TSCHERNIHIV

Ein russischer Raketenangriff auf Tschernihiv heute Morgen https://twitter.com/i/status/1692838471306445261 forderte bisher 6 Tote, 37 Verletzte, darunter 11 Kinder. Das teilt das Ministerium für Innere Angelegenheiten mit. https://t.me/insiderUKR/60411

Unter den Opfern befindet sich ein sechs Jahre altes Mädchen. «Das Mädchen, das gestorben ist, ist das sechste Opfer. Die Polizisten der Streife haben versucht, Erste Hilfe zu leisten, haben einen Druckverband angelegt, es gab einen sehr grossen Blutverlust. Leider konnten die Ärzte sie nicht retten», sagte Igor Klymenko von der lokalen Verwaltung. Er sagte, dass die Mutter des Kindes in einem ernsten Zustand ist, viele Menschen müssen operiert werden. https://t.me/c/1394092619/53354

Volodymyr Zelenskyj schrieb dazu am Mittag: «Das bedeutet es, neben einem Terrorstaat zu leben. Dafür vereinen wir die ganze Welt. Heute hat eine russische Rakete das Herz von Tschernihiv getroffen. Ein Platz, eine Universität und ein Theater. Russland hat einen gewöhnlichen Samstag in einen Tag voller Schmerz und Verlust verwandelt. Es gibt Opfer. Mein Beileid gilt allen, die einen geliebten Menschen verloren haben. Alle Dienste funktionieren, Retter, Polizei, Ärzte. Ich fordere die Welt auf, sich dem russischen Terror entgegenzustellen. Stellen Sie der Ukraine zusätzliche Instrumente zur Verfügung, um Leben zu schützen. Damit das Leben siegt, muss Russland diesen Krieg verlieren.» https://twitter.com/ZelenskyyUa/status/1692830218338107595

SÜD-OFFENSIVE KOMMT VORAN

Auf dem russischen Militärflugplatz Soltsy2 in der Region Nowgorod stehen zwei Flugzeuge in Flammen. Auslöser war ein Drohnenangriff. Auf diesem Flugplatz sind russische Langstrecken-Überschallbomber Tu22M3 stationiert, mit denen die Zivilisten der Ukraine angegriffen werden. https://twitter.com/2uwmp/status/1692842020207808586

Das russische Verteidigungsministerium sprach von einem zerstörten Flugzeug. Soltsy2 befindet sich 650 Kilometer entfernt von der ukrainischen Grenze. https://t.me/insiderUKR/60414

Nach der Überquerung des Dnjepr bei Oleshky – gegenüber Kherson – und der Errichtung von zwei Brückenköpfen beim «Kosakenlager» (ukrainisch «Kozachi Laheri») gibt es in der Gegend einen dritten Brennpunkt. Mittels einer Drohne sprengten die Ukrainer auf der Dnjepr-Insel, westlich von Nova Kakhovka, einen Kommandoposten der Russen. Möglich, dass die Ukrainer bald eine dritte Offensiv-Basis auf der linken Seite des Dnjepr erstellen. https://twitter.com/…/status/1692678491852964215/photo/1

Die Streitkräfte der Ukraine überwanden ein russisches Minenfeld und traten in den Kampf um die Befreiung von Tokmak ein. Aktuell sei die erste russische Verteidigungslinie rund um Tokmak in Fokus. Dies berichtet CBS News unter Berufung auf Regierungsquellen.

Wie ein Militärexperten CBS sagte, wird die Befreiung von Städten wie Tokmak und der weitere Vormarsch nach Melitopol eine schwierige Aufgabe für das ukrainische Militär sein. https://twitter.com/anno1540/status/1692790657021006283

Auf der Frontachse bei Saporischja greifen die Ukrainer nun von Zahirne aus an und stossen in Richtung Polohy vor. Das Dorf Urozhaine ist endgültig befreit und die Ukraine bewegen sich östlich an Zavitne-Bazhannya vorbei Richtung Staromlynivka. https://twitter.com/AndySch644…/status/1692781068447862836

RUSSEN GREIFEN IM OSTEN AN

Die russische Armee hat alle verfügbaren Kräfte in Richtung Liman-Kupiansk für die Angriffe eingesetzt: von der regulären Armee mit Luftlande- und Panzereinheiten bis hin zu mobilisiertem Personal, schlecht ausgebildeten territorialen Gruppen, kleinen privaten Söldnerfirmen und Gefangenen.

Dies teilte der Sprecher der Ostgruppe der Streitkräfte der Ukraine, Serhij Tscherewaty, in der staatlichen TV-Sendung «United News Telethon» mit.

Nach seinen Angaben haben die Russen im Sektor Liman-Kupyansk im Laufe des vergangenen Tages über 600 Artillerieangriffe, 8 Luftangriffe und 5 Bodenangriffe durchgeführt. https://suspilne.media/554311-na-lugansini-armia-rf…/

DROHNE GEGEN MOSKAU-EXPO

Im «Expocenter» in Moskau hätte eine Ausstellung mit Produzenten von Drohnen (unbemannten Flugkörper / UAV) stattfinden sollen. Kurz vor der Eröffnung schlug dort eine ukrainische Drohne ein und beschädigte die Fassade der Expohalle.

Alex Belenky schrieb dazu ironisch auf Twitter/X: «Der ukrainische UAV „Bober“ kam, obwohl es nicht am Wettbewerb teilnahm, früher als andere Teilnehmer dort an und zeigte sich von seiner besten Seite.» https://twitter.com/gun1man/status/1692638897128247404

Facebook
Twitter
Pinterest
Telegram
Email
Print
BLICKPUNKT

Ähnliche Texte

Nachrichten

UKRAINE AKTUELL Nr. 814 (17.5.24/23Uhr)

KRITISCHER STARLINK-AUSFALL Die ukrainische Armee nutzt für ihre Kommunikation Internet-Terminals der Firma «Starlink», welche Elon Musk gehört. Die Washington Post berichtet nun, dass diese Terminals

Mehr »
Nachrichten

UKRAINE AKTUELL Nr. 813 (16.5.24/22Uhr)

Unzensuriertes UKRAINE-AKTUELL Facebook hat bereits mehrere Male in die Publikation von «Ukraine Aktuell» eingegriffen. Ich werde in Zukunft besonders bei der Bilderauswahl auf mögliche Zensureinschränkungen

Mehr »

Copyright © 2020. www.aldrovandi.net. All rights reserved.