Ukraine Aktuell Nr. 505 (13.7.23/23Uhr)

DIE SCHULD DER RUSSEN

Garri Kasparow (@Kasparov63) ist ein Weltbürger, ehemaliger Schachweltmeister und in Opposition zu Putins Regime. Wikipedia zu seiner Bio: Kasparow ist ein sowjetischer bzw. russischer Schachweltmeister und Schachbuchautor armenischer und jüdischer Abstammung. Er wuchs in der Aserbaidschanischen SSR auf. 2014 nahm er die kroatische Staatsbürgerschaft an. https://de.wikipedia.org/wiki/Garri_Kimowitsch_Kasparow

Am NATO-Public-Forum sagte Kasparow:

«Manche mögen das Gerede von „guten Russen und schlechten Russen“ nicht, wie wäre es also mit guten Menschen? Sprechen wir stattdessen über Menschen, die Völkermord, Diktatur und imperiale Eroberung verurteilen, und über diejenigen, die sich auch jetzt noch weigern, dies zu tun.

Die Befreiung Russlands von Putins Faschismus wird erst dann beginnen, wenn die ukrainische Flagge über Sewastopol gehisst ist. Punkt. Alles andere ist Wunschdenken.

Man muss die Idee des Imperiums in den Köpfen der Russen auslöschen. Sie müssen verstehen, dass der Krieg verloren ist.

… Die Ukraine muss gewinnen. Zum ukrainischen Sieg gehören drei Dinge: Befreiung, Wiedergutmachung und Gerechtigkeit.

… Die große Debatte ist, ob es Russlands Krieg oder Putins Krieg ist. Leider ist es der Krieg Russlands.

Wir [in der russischen Diaspora] haben viele Stimmen, die versuchen, das Leiden der Ukrainer zu klein zu reden. Jeder Russe, auch ich, trägt eine Verantwortung für die in der Ukraine begangenen Verbrechen. … Wir haben kein moralisches Recht, die Ukrainer zu kritisieren, egal was sie tun.

Die Menschen werden die Russen als Verbrecher ansehen, und leider sieht die Mehrheit der russischen politischen Opposition, einschließlich vieler Gruppen, die von der EU oder den Amerikanern grosszügig finanziert werden, das einfach nicht ein.

Menschen, die von Putins ‹Nordkorea› zu unserem, sagen wir, virtuellen ‹Südkorea› überwechseln wollen, müssen in fünf Sekunden drei Dinge sagen, ohne zu stottern: Der Krieg ist kriminell, das Regime ist illegitim, die Krim ist die Ukraine.» https://twitter.com/BadBalticT…/status/1678774497921622016

DIE UKRAINISCHE SICHT

Anton Gerashchenko, Berater des ukrainischen Innenministers, hat nach dem NATO-Gipfel diese Ideen auf Twitter veröffentlicht. Es ist davon auszugehen, dass diese Meinung in der ukrainischen Regierung vorherrscht:

«Dieser Krieg wird enden. Alle Kriege enden. Frieden wird kommen.

Aber Russland wird nirgendwo hingehen – selbst wenn es auseinanderfällt. Sein Territorium und seine Bevölkerung werden genau dort bleiben. Russland ist groß und es gibt viele Russen.

Putin könnte bald sterben. Wir wissen nicht, ob es im Gefängnis, aus den Händen eines Mörders oder im Alter passieren wird.

Aber die imperiale Ideologie, das Konzept der „russischen Welt“, wird nirgendwo hingehen.

Darüber hinaus werden sich die Russen nach der Niederlage Russlands gedemütigt fühlen und Rache oder Entschädigung verlangen. Die nächsten Generationen von Russen könnten also noch gefährlicher werden.

Es ist auch keine Option, die Ukrainer zu opfern, damit sich die Russen als Sieger fühlen und in der Ukraine Halt machen. Weil sie nicht aufhören werden. Wir haben gesehen, wozu das Ignorieren der russischen Aggression in den Jahren 2008 und 2014 geführt hat. Sie gehen noch weiter.

Mit einem ständigen, ewigen Krieg ist die Ukraine nicht zurechtgekommen. Wir haben viel weniger Bevölkerungs- und Mobilisierungsfähigkeiten als Russland. Und das ist definitiv nicht das, was die Ukrainer für sich selbst wollen, wenn sie nur eine Wahl haben – zu sterben.

Wenn der ukrainische Schutzschild Europas nicht mehr existiert, wird Russland den Krieg weiterführen.

Wie könnte also die wünschenswerte Wendung der Ereignisse aussehen?

◾️ Die Ukraine verfügt mit Hilfe unserer Verbündeten über die stärkste und am besten bewaffnete Armee in Europa

(Die Alliierten betrachten dies als ihren Beitrag zur kollektiven Sicherheit, nicht als Wohltätigkeit).

◾️ Die Ukraine drängt Russland an die Grenzen von 1991.

◾️ Russland demilitarisiert, macht aufgrund von Sanktionen Bankrott und zahlt Reparationen.

◾️ Alle Russen, die etwas mit dem Krieg zu tun hatten, und ihre Familienangehörigen werden mit Sanktionen belegt und strafrechtlich verfolgt.

◾️ Die Ukraine baut wieder auf, räumt Minen und erhält Investitionen. Schafft einen sicheren und wirtschaftlich profitablen Raum für die Rückkehr seiner Bürger.

Eine starke, bewaffnete und wohlhabende Ukraine ist die Garantie für den Frieden in Europa und der Welt!» https://twitter.com/Gerashchen…/status/1679502998513360896

PUTIN HAT ANGST

Im nächsten Monat ist das BRICS-Treffen in Südafrika vorgesehen, an dem sich Vertreter von Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika treffen. Putin hat die Einladung angenommen, aber es ist unklar, ob er zur Konferenz reist.

Die in Moskau erscheinende «The Moscow Times» bezieht sich auf drei Regierungsbeamte und skizziert die beiden im Kreml diskutierten möglichen Szenarien.

Variante 1: Putin reist nach Südafrika, obwohl Südafrika verpflichtet ist, ihn zu verhaften und an den Internationalen Strafgerichtshof nach Den Haag zu überstellen.

Variante 2: Putin nimmt nur via Videokonferenz an der Versammlung teil. Erstens weil er Angst vor einer Verhaftung hat und zweitens, weil er Angst hat, dass es bei seiner Abwesenheit eine erneute Meuterei gibt, wie jene der Wagner-Söldner Ende Juni. https://www.themoscowtimes.com/…/prigozhin-mutiny-icc…

KLEINE FORTSCHRITTE IM SÜDEN

Andy Schneider veröffentlich akkurat zusammengestellte topaktuelle Frontkarten. Heute schreibt er: Wenig Bewegung im Süden, aber, die harten Gefechte um Scherebianky halten an. Es gibt Hinweise darauf das die AFU (ukrainische vereinigte Streitkräfte) sich im Ort befindet. https://twitter.com/…/status/1679530393668579330/photo/1

Die stellvertretende ukrainische Verteidigungsministerin Hanna Malyar schreibt über die Kämpfe im Süden:

«Eine offensive Operation wird in Richtung Melitopol und Berdiansk fortgesetzt. In den Gebieten Novodanilivka, Balka Shyroka, Mala Tokmachka, Novopokrovka konnten unsere Truppen Erfolge erzielen und konsolidieren nun die erreichten Positionen.»

Demgegenüber sei die Situation im Osten «angespannt». Russland greife aus den Richtungen Kupjansk, Lyman, Awdiwka und Maryinka an. «Unsere Verteidiger taten ihr Bestes, um den Feind aufzuhalten, was ihnen auch gelang. Zurzeit sind schwere Kämpfe im Gange.» https://t.me/annamaliar/929

EIN GENERAL PACKT AUS

Der russische Generalmayor Ivan Popow wurde von der Armeeführung entlassen. Popow war Chef der 58. kombinierte Luftverteidigungsarmee. Er sagte in einer Audio-Botschaft, dass er entlassen wurde, weil er dem Oberkommando die Wahheit gesagt habe. Das Original-Audio mit englischem Untertiteln hier: https://twitter.com/i/status/1679239805094313987

Popow berichtet, dass er Fragen zum Mangel an Gegenbatteriekämpfen, Artillerie-Aufklärungsstationen und Nachschub aufgeworfen habe, was in diesem Zusammenhang zum Tod russischer Soldaten geführt habe. Anschliessend wirft Popow dem Oberkommando vor, ihnen durch die Enthauptung der Armee in den schwierigsten Zeiten einen Dolchstoß in den Rücken gesteckt zu haben. https://twitter.com/200_zoka/status/1679222331099471872

Dara Massicot, Senior Politik Analystin mit Schwerpunkt Russland von der Rand Corporation schreibt: «Die Funktionsstörung im russischen Militärkommando erreicht ihren Höhepunkt, da ein weiterer General entlassen wird, weil er gegenüber der Macht die Wahrheit gesagt hat, und andere inhaftiert werden oder unter Verdacht stehen.» https://twitter.com/MassDara/status/1679528301054812165<

Facebook
Twitter
Pinterest
Telegram
Email
Print
BLICKPUNKT

Ähnliche Texte

Nachrichten

UKRAINE AKTUELL Nr. 786 (19.4.24/23Uhr)

ERSTMALS BOMBER ABGESCHOSSEN Heute wurde zum ersten Mal in der Geschichte ein mit Marschflugkörpern bestückter schwerer russischer Bomber Tu-22M3 «Backfire» über Russland abgeschossen. Das Flugzeug

Mehr »
Nachrichten

UKRAINE AKTUELL Nr. 785 (18.4.24/21Uhr)

NATO-LÄNDER LIEFERN 6 PATRIOTS Am 3.April hatte der ukrainische Aussenminister Kuleba die Lieferung von mindestens 5 – 7 Patriot Luftwaffen-Abwehrsysteme gefordert, um das Land vor

Mehr »
Nachrichten

UKRAINE AKTUELL Nr. 784 (17.4.24/21Uhr)

US-VORSCHLAG LIEGT VOR Am Samstag soll über die Hilfe an die Ukraine abgestimmt werden. Das sagte heute der Sprecher des Repräsentantenhauses, der Republikaner Mike Johnson.

Mehr »
Nachrichten

UKRAINE AKTUELL Nr. 783 (16.4.24/23Uhr)

DEMO IN TIFLIS GEHT WEITER Seit gestern demonstrieren in der georgischen Hauptstadt Tiflis tausende Menschen vor dem Parlament gegen die Einführung eines «Gesetzes gegen Spione».

Mehr »

Copyright © 2020. www.aldrovandi.net. All rights reserved.