Ukraine Aktuell Nr. 402 (1.4.23/23Uhr)

UNBESCHEIDENER PATRIARCH

Beim Patriarchen der von Moskau gesteuerten ukrainischen Orthodoxen Kirche wurde heute eine Hausdurchsuchung gemacht. Metropolitan Pavlo Lebed muss nun einen Hausarrest von 60 Tagen absitzen. Dieser wird mit einem elektronischen Beinband kontrolliert. Während des Arrests ist ihm die Nutzung sozialer Medien verboten. https://twitter.com/Flash_news_ua/status/1642251147216920580

James Marson, Journalist für das Wall Street Journal in Kiew, hat das aus Bernstein hergestellte Porträt des Ukrainischen Patriarchen und Gouverneur des Kiewer Höhlenklosters veröffentlicht und schreibt dazu: «2016 ging ich mit mit zwei Kollegen zu einigen illegalen Bernsteinschürfern. Sie erzählten uns, dass der als „Pascha Mercedes“ bekannte russische Kirchenführer ein Bernsteinporträt hatte. Heute hat der ukrainische Sicherheitsdienst sein Haus durchsucht. Voilà.» https://twitter.com/marson_jr/status/1642232554718633984

@victoriaslog aus der Ukraine macht in einer Bildmontage auf die Luxusgüter aufmerksam, mit der sich der Pascha Pavlo Lebed umgibt. Dazu gehören neben dem abgebildeten Mercedes, eine Patek Philipp Calatrava für 38’500€ und Schals von Louis Vuitton. Sie schreibt: «Es überrascht nicht, dass er die Ukraine nicht verlassen will. Das Geschäft lief ganz gut.» https://twitter.com/…/status/1642168580501393409/photo/1

RUSEN ERHÖHEN DEN DRUCK

Aus der Stadt Tokmak in der besetzten Region Saporischja berichtet der ukrainische Generalstab, dass Bewohner ohne russischen Zwangs-Pass unter Druck gesetzt werden. Wer keinen Pass der russischen Föderation hat, wird gedroht, dass sie sich nicht mehr frei bewegen können.

Mitarbeiter des russischen Geheimdienstes FSB untersuchen die Wohnungen der Bewohner. Wer keinen zwangsweisen ausgestellten Pass vorweisen kann, dem wir mit «Arbeitsplatzverlust und Beschäftigungsproblemen» gedroht. https://www.facebook.com/GeneralStaff.ua/

KAMPF UM BAKHMUT ZENTRUM

Der ukrainische Generalstab schreibt im Abendbulletin: «Die Kämpfe um die Bezirke Bakhmut, Avdiivka und Mar’yinka sind nach wie vor die härtesten. (…) Der Feind gibt den Angriff auf die Stadt Bakhmut nicht auf. Doch unsere Verteidiger halten die Siedlung tapfer.» https://www.facebook.com/GeneralStaff.ua

Die Kriegskarte des amerikanischen Militäranalysten Chuck Pfarrer zeigt gegenüber der letzten Version vor zwei Tage kaum Veränderungen in der Kräfteverteilung. Bakhmut ist weiterhin von einer Seit her zugänglich.

Pfarrer schreibt: «Die Kommunikations- und Nachschublinien der Ukraine funktionieren, aber die russische Föderation verzeichnet Gewinne in schweren und kostspieligen Kämpfen in der Stadt.». https://twitter.com/…/status/1642152498721968129/photo/1

RENITENTE ELTERN SANKTIONIERT

Eltern, welche sich weigern ihre Kinder aus der Stadt Sloviansk in der Region Donezk zu evakuieren, verlieren ihr Erziehungsrecht. Gleichzeitig werden die Kinder zwangsevakuiert. Diese Entscheidung wurde von den Mitgliedern der städtischen Kommission für den Schutz der Rechte von Kindern getroffen.

Die Leiterin des Kinderdienstes, Olena Sokolova, begründete dies mit der Gefahr durch den permanenten Beschuss durch die russische Armee und der näher rückenden Frontlinie. https://t.me/suspilnedonbas/12257

SANKTIONEN GEGEN RUSSEN-FREUNDE

Der ukrainische Staatspräsident Wolodymyr Zelenskyj unterzeichnete heute zwei Dekrete gegen Personen und Firmen, die für die russische Aggression arbeiten.

Insgesamt sind 650 Personen darin namentlich aufgeführt. Es handelt sich um Beamte des Aggressorstaates, hunderte Betriebe der Rüstungsindustrie und Kollaborateure.

Zelenskyj sagte heute Abend: «Keiner derjenigen, die Terroristen helfen, für sie arbeiten, Waffen für den Terror liefern oder herstellen, wird der Haftung und der Strafe entgehen.» https://t.me/dvish_alive_eng/13243

KRITIK AN RUSSLANDS UNO-VORSITZ

Seit heute hat Russland turnusgemäss den Vorsitz des UNO-Sicherheitsrates während eines Monats inne. https://aldrovandi.net/…/ukraine-aktuell-nr-401-31-3…/

Der ukrainische Aussenminister Dmytro Kuleba bezeichnete die Russische UN-Sicherheitsrats-Präsidentschaft als «eine Ohrfeige für die internationale Gemeinschaft». Kuleba forderte die Mitglieder des UN-Sicherheitsrates auf, «jeden russischen Versuch zu vereiteln, seine Präsidentschaft zu missbrauchen». https://twitter.com/DmytroKuleba/status/1642146574779273218

FINNLAND IN DER NATO

Der Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg sagte heute Abend in einer Videobotschaft https://twitter.com/i/status/1641731904947748865 :

«Finnland wird unserer Allianz in den kommenden Tagen offiziell beitreten. Ihre Mitgliedschaft wird Finnland sicherer und die NATO stärker machen. Ich freue mich darauf, auch Schweden so bald wie möglich als vollwertiges Mitglied der NATO-Familie willkommen zu heissen.» https://twitter.com/NATO/status/1641731904947748865

RÜCKREISEWELLE IN DIE UKRAINE

An der Westgrenze der Ukraine gibt es zurzeit lange Warteschlangen. Dies betrifft insbesondere die Zollübergänge «Shehyni» und «Krakivets» an der polnischen Grenze.

Hauptgrund für die Rückreisewelle sind die kommenden Ostertage, welche viele der gläubigen Ukrainer in ihrer Heimat feiern wollen.

Das ukrainische Zollpersonal wurde aufgestockt. Den Reisenden wird empfohlen, die weniger frequentierten Übergänge bei «Ugrynov», «Rawa Ruska» und «Smolnitsa». https://t.me/uniannet/94125

Facebook
Twitter
Pinterest
Telegram
Email
Print
BLICKPUNKT

Ähnliche Texte

Nachrichten

UKRAINE AKTUELL Nr. 814 (17.5.24/23Uhr)

KRITISCHER STARLINK-AUSFALL Die ukrainische Armee nutzt für ihre Kommunikation Internet-Terminals der Firma «Starlink», welche Elon Musk gehört. Die Washington Post berichtet nun, dass diese Terminals

Mehr »
Nachrichten

UKRAINE AKTUELL Nr. 813 (16.5.24/22Uhr)

Unzensuriertes UKRAINE-AKTUELL Facebook hat bereits mehrere Male in die Publikation von «Ukraine Aktuell» eingegriffen. Ich werde in Zukunft besonders bei der Bilderauswahl auf mögliche Zensureinschränkungen

Mehr »
Nachrichten

UKRAINE AKTUELL Nr. 811 (14.5.24/22Uhr)

Unzensuriertes UKRAINE-AKTUELL Facebook hat bereits mehrere Male in die Publikation von «Ukraine Aktuell» eingegriffen. Ich werde in Zukunft besonders bei der Bilderauswahl auf mögliche Zensureinschränkungen

Mehr »

Copyright © 2020. www.aldrovandi.net. All rights reserved.