Ukraine Aktuell Nr. 389 (19.3.23/20Uhr)

STRASSENKAMPF IN BAKHMUT

Eine Meldung des ukrainischen «WarMonitor», welche von einem weiteren Militärblogger mit Nachrichten von der Front bestätigt wurde: «Ukrainische Streitkräfte haben in den letzten Tagen südlich von Bakhmut um die Strasse T0504 erfolgreich lokalisierte Gegenangriffe durchgeführt, um russische Streitkräfte zurückzudrängen und von Russen eroberte Positionen zurückzugewinnen.

Die schwersten Kämpfe gehen weiter, während die russischen Streitkräfte versuchen, die Initiative in der Region zurückzuerobern.» https://twitter.com/WarMonitor3/status/1637426567193214976

Die aktuellste Kriegskarte von Chuck Pfarrer zeigt, dass die russischen Truppen in den letzten Tagen im ganzen Kessel etwas mehr in Richtung Stadtzentrum vorangekommen sind. Bereits wird um einzelne Strassen gekämpft. https://twitter.com/…/status/1637483722181169154/photo/1

PUTIN BESUCHTE MARIUPOL

Nach Angaben staatlicher russischer Medien besuchte Putin gestern Nacht die von der russischen Armee zerbombte Stadt Mariupol.

Unter anderem betrat er den einzigen neu errichteten Wohnkomplex «Newski» in der Stadt. Dabei wurde er mitten in der Nacht von einem «völlig überraschten Besucher» in einer schön aufgeräumten Wohnung empfangen, in der auf dem Küchentisch für zwei Personen gedeckt war. (Video auf: https://twitter.com/i/status/1637442861204402177 )

Ukrainische Medien haben zwei der «Anwohner» identifiziert, die Putin enthusiastisch für seinen Besuch dankten. Der eine Mann wohnt üblicherweise im Bezirk Kalmius in der Region Donezk. Bei einer der Frauen handelt es sich um eine Bewohnerin von Mariupol, der die Plünderung mehrerer Wohnungen zur Last gelegt wird. https://www.unian.ua/…/mi-za-vas-molimosya-dlya-putina…

Neben diesen arrangierten Begegnungen könnte es sich dieses Mal wirklich Putin gewesen sein, der sich nach Mariupol begab. «In einem Auto, das er selbst steuerte», wie das russische TV berichtet. https://t.me/rian_ru/197343

Zumindest konnten oppositionelle Medien bisher nicht das Gegenteil beweisen, auch wenn sie erhebliche Zweifel an dieser Darstellung haben und den Auftritt eines Doppelgängers vermuten. https://twitter.com/putinism24/status/1637443107930218497

Mykhailo Podolyak, Berater des ukrainischen Präsidenten, schrieb: «Der Verbrecher kehrt immer an den Tatort zurück. Der Mörder von Tausenden von Familien kam wieder nach Mariupol, um die Ruinen der Stadt und die Gräber zu bewundern. Zynismus und Mangel an Reue.» https://twitter.com/Podolyak_M

KREML-KURZNEWS DES ISW

Das amerikanische «Institut for the study of war» (ISW( veröffentlicht einige Nachrichten in Kurzform und belegt diese mit Quellen:

— Die Sprecherin des Aussenministeriums, Maria Zakharova, wiederholte am 18. März, dass der Kreml seine maximalistischen Ziele in der Ukraine nicht aufgegeben habe;

— BBC und die oppositionelle Nachrichtenagentur Mediazona berichteten, dass die russischen Streitkräfte nach einer konservative Schätzung der Armee insgesamt 35’000 Todesfällen und 157’000 Opfern erlitten haben – dabei seien die Opfer der sogenannten «Volksrepubliken» im Donbass nicht berücksichtigt;

— Die russischen Regionalbehörden brechen möglicherweise ihre Verbindungen zu den Wagner-Söldner ab. Der Söldner-Chef Prigozhin behauptet, dass die Behörden von Goryachiy Klyuch und Krasnodar Krai die Vereinbarungen über die Beerdigung verstorbener Söldner der Wagner Gruppe in der Stadt nicht eingehalten haben. https://twitter.com/TheStudyo…/status/1637259103465512965-

RUSSLANDS KRIEGE DER NEUZEIT

In den letzten 30 Jahren hat die russische Föderation 5 Kriege vom Zaun gerissen:

Den Krieg in Abchasien, den ersten und zweiten tschetschenischen Krieg, den russisch-georgischen Krieg, die russische Invasion in Syrien und den Überfall auf die Ukraine in zwei Etappen.

Jewhen Monastyrskyj und Chrystyna Kulakowska dokumentieren diese als «Friedenspolitik» verkauften Aggressionen in https://ukrainer.net/russische-kriege/ . Der Artikel ist in 10 Sprachen verfügbar.

DIE GESUCHTE KINDER-ENTFÜHRERIN

Maria Lvova-Belova, die Beauftragte für Kinderrechte des Kremls, wurde vom Internationalen Strafgerichtshof zur Verhaftung ausgeschrieben. Lvova-Belova ist gemäss Haftbefehl für die Entführung und Deportation von mehreren hundert Kindern aus der Ukraine nach Russland persönlich verantwortlich.

Verheiratet ist oder war Lvova-Belova mit Pavel Kogelman, einem Priester der russisch orthodoxen Kirche. Das Ehepaar nahm selbst ein entführtes Kind auf, einen 15-jährigen Jungen aus Mariupol. https://twitter.com/OlenaHalushka/status/1637408898872225793

Wikipedia hat die Informationen zur mutmasslichen Kriegsverbrecherin aktualisiert. Unter anderem steht da, dass die Familie 5 biologische und 18 adoptiere Kinder hat. https://en.wikipedia.org/wiki/Maria_Lvova-Belova

SÜDAFRIKA ANERKENNT HAFTBEFEHL

Die südafrikanische Regierung habe «Kenntnis» vom Haftbefehl des internationalen Strafgerichtes (ICC) gegen Putin und seine «Menschenrechtsbeauftragte».

Das Land kenne «seine rechtliche Verpflichtung» in Bezug auf Putins ICC-Haftbefehl. Dies sagte ein Sprecher des südafrikanischen Präsidenten Cyril Ramaphosa.

Der Haftbefehl bringt Südafrika in eine unerwünschte Lage gegenüber der russischen Föderation.

Einerseits hat sie das ICC rechtlich anerkannt und ist damit verpflichtet Putin zu verhaften, sollte dieser südafrikanischen Boden betreten. Anderseits möchte Südafrika eine engere Beziehung zu Russland eingehen. https://t.me/KyivIndependent_official/16636

Für August ist ein BRISC-Gipfel (Brasilien – Russland – Indien – Südafrika – China) Gipfel in Südafrika geplant, zu dem Putin anreisen wollte.

Facebook
Twitter
Pinterest
Telegram
Email
Print
BLICKPUNKT

Ähnliche Texte

Nachrichten

UKRAINE AKTUELL Nr. 786 (19.4.24/23Uhr)

ERSTMALS BOMBER ABGESCHOSSEN Heute wurde zum ersten Mal in der Geschichte ein mit Marschflugkörpern bestückter schwerer russischer Bomber Tu-22M3 «Backfire» über Russland abgeschossen. Das Flugzeug

Mehr »
Nachrichten

UKRAINE AKTUELL Nr. 785 (18.4.24/21Uhr)

NATO-LÄNDER LIEFERN 6 PATRIOTS Am 3.April hatte der ukrainische Aussenminister Kuleba die Lieferung von mindestens 5 – 7 Patriot Luftwaffen-Abwehrsysteme gefordert, um das Land vor

Mehr »
Nachrichten

UKRAINE AKTUELL Nr. 784 (17.4.24/21Uhr)

US-VORSCHLAG LIEGT VOR Am Samstag soll über die Hilfe an die Ukraine abgestimmt werden. Das sagte heute der Sprecher des Repräsentantenhauses, der Republikaner Mike Johnson.

Mehr »
Nachrichten

UKRAINE AKTUELL Nr. 783 (16.4.24/23Uhr)

DEMO IN TIFLIS GEHT WEITER Seit gestern demonstrieren in der georgischen Hauptstadt Tiflis tausende Menschen vor dem Parlament gegen die Einführung eines «Gesetzes gegen Spione».

Mehr »

Copyright © 2020. www.aldrovandi.net. All rights reserved.