Ukraine Aktuell Nr. 367 (25.2.23/23Uhr)

DIE BEDEUTUNG VON «THE KYIEV INDEPENDENT»

Für den Newsletter «Ukraine Aktuell» sind die Meldungen von «The Kyiv Independent» eine wichtige Quelle.

Das unabhängige Medienunternehmen war nur 3 Monate alt, als vor einem Jahr die grosse russische Invasion begann.

In einem gestern veröffentlichten Video blicken die Redaktionsmitglieder auf die Entscheidung zurück, ob sie bleiben oder fliehen sollten, auf die Rettung ihrer Familienangehörigen aus den besetzten Gebieten, auf die Berichterstattung von der Frontlinie und auf die Entwicklung zu einem international anerkannten Medienunternehmen. (Sprache: Englisch) https://youtu.be/MxQ3JxJwdX0

Wer die unabhängige Berichterstattung von «The Kyiv Independent» unterstützen will, findet hier eine Möglichkeit: https://www.patreon.com/kyivindependent

GIRKINS ZUSTANDSBESCHREIBUNG

Igor Girkin, auch bekannt unter dem Namen «Strelkow», ist ein ehemaliger russischer Oberst und Separatistenführer im Donbass, der wegen mehreren Verbrechen international gesucht wird. Er ist weiterhin für den «unabhängigen Donbass», kritisiert aber stark die russische Führung.

In einem gestern veröffentlichten Video sagte Girkin/Strelkow (auf dem Foto links) unter anderem:

«Die Verluste in der russischen Besatzungsarmee sind gigantisch und vergleichbar mit denen in Afghanistan in dem Verhältnis «ein Monat in der Ukraine – 10 Jahre in Afghanistan»»;

«Bei Ugledar hat die ukrainische Armee «zwei Brigaden abgeschlagen, sie haben es nicht einmal bis zur Front geschafft»»;

«Die Verluste der Besatzer in Izyum sind mit denen der Deutschen in der Schlacht von Kursk vergleichbar.»;

«Wir brauchen Leihgaben aus China, sonst werden die Russen Mitte oder Ende dieses Jahres in Sandalen kämpfen und leere Wodkaflaschen werfen, keine Granaten.» https://t.me/uniannet/90789

IRANISCHE DROHNEN AUFGEBRAUCHT

Seit 10 Tagen griff Russland die Ukraine nicht mehr mit iranischen Drohnen vom Typ Shahed-136 an. «Das deutet wahrscheinlich darauf hin, dass Russland seine aktuellen Bestände aufgebraucht hat», schreibt der britische Geheimdienst in seinem Tagesbulletin.

Zuvor hatten die ukrainischen Truppen mehrere Dutzend dieser sogenannten «Kamikaze-Drohnen» abgeschossen.

Zum Einsatzzweck der iranischen Drohnen liefern die Briten eine interessante Einschätzung:
«Obwohl die Waffen keine gute Bilanz bei der Zerstörung der vorgesehenen Ziele aufweisen, sieht Russland sie wahrscheinlich als nützliche Köder, die die ukrainische Luftabwehr von den wirksameren russischen Marschflugkörpern ablenken können.» https://twitter.com/DefenceHQ/status/1629374421122031617

OEL-EXPORT NACH POLEN GESTOPPT

Russland hat heute die Öllieferungen nach Polen über die «Druschba» (Freundschaft) -Pipeline eingestellt. Das teilt der Vorstandsvorsitzende des polnischen Raffinerieunternehmens PKN Orlen, Daniel Obajtek, auf Twitter mit.

Die Abschaltung erfolgte einen Tag nach der Ankunft der ersten polnischen Leopard-2-Panzer aus deutscher Produktion in der Ukraine. Die Druschba-Pipeline war von den EU-Sanktionen gegen Russland ausgenommen worden. https://t.me/KyivIndependent_official/15857

TÄGLICHE ANGRIFFE

Die russische Armee hat Kramatorsk und Avdiivka im Osten der Ukraine beschossen. In Karamatorsk wurde ein örtliches Ambulatorium zerstört und ein Wohngebiet getroffen. Mindestens eine Person wurde verletzt. In Avdiivka wurde eine Kokerei und eine Schule getroffen. Auch bei diesen Angriffen wurde eine Person verletzt.

In den vergangenen 24 Stunden hat die russische Armee 17 Siedlungen in der Region Donezk mit S-300, Grad, Uragan, Artillerie und Mörsern beschossen.
Zu den betroffenen Gemeinden gehören neben Kramatorsk und Avdiivka, auch Severne, Lastochkine, Tonenke, Bohoyavlenka, Kurakhove, Kurakhivka und Hostrye. https://t.me/suspilnedonbas/11460 bis 11469

Foto von Pavlo Kyrylenko, Gouverneur der Region Donezk.

MARIUPOL UNTER BESCHUSS

Die von Russland besetzte Hafenstadt Mariupol wurde aus der Distanz von der ukrainischen Armee angegriffen.
Nach Angaben des Beraters des Bürgermeisters von Mariupol, Petro Andriuschtschenko, wurden die Treffer in den Lagerhäusern der russischen Truppen bestätigt.
Zwei Schützenpanzer, ein Panzer und eine Panzerartillerieeinheit wurden zerstört, und etwa fünfzig Invasoren wurden getötet oder verwundet. https://t.me/suspilnedonbas/11466

MÄDCHEN AUS MARIUPOL

Nach der Rede von Putin am 22. Februar gab es ein Konzert, bei dem die 15 Jahre alte Anya Naumenko und ihre jüngere Schwester Karolina auftraten.

Die beiden Mädchen stammen aus der heute von Russland besetzten Stadt Mariupol. Anya dankte Putin für seinen Einsatz. Die Mutter von Anya und Karolina war durch den russischen Beschusses von Mariupol getötet worden.
Über den Verbleib des Bruders ist nichts bekannt.

An der Veranstaltung nahmen auch andere Kinder teil, welche aus den von Russland besetzten Gebieten stammen. Wie die Kreml-Propaganda Kinder missbraucht, beschreibt die russische Plattform i-Storys. https://storage.googleapis.com/istories/news/2023/02/24/na-kontserte-v-luzhnikakh-deti-blagodarili-rossiiskuyu-armiyu-za-spasenie-vazhnie-istorii-nashli-etikh-detei/index.html

GUATEMALA MACHT BEI TRIBUNAL MIT

Guatemala wird Mitglied der Kerngruppe des Sondertribunals für russische Aggressionsverbrechen. Das sagte der ukrainische Aussenminister Dmytro Kuleba nach einem Treffen mit seinem guatemaltekischen Amtskollegen.

Das Sondertribunal soll auf Initiative der EU hin entstehen. Guatemala ist das erste lateinamerikanische Land, das seine Teilnahme an dem Tribunal bestätigt hat. https://t.me/KyivIndependent_official/15842

GENERAL BESUCHT BAKHMUT

Generaloberst Oleksandr Syrskyi besuchte heute die Frontstellungen in der umkämpften Stadt Bakhmut. Syrskyi ist Chef der ukrainischen Land-Streitkräfte und des «Operationskommandos Ost».

Während seines Besuchs bei den Kommandoposten in der Stadt an der Frontlinie bewertete Syrskyi den Zustand der in dem Gebiet kämpfenden Einheiten und hörte sich die Probleme und Wünsche ihrer Kommandeure an, schreibt das Kommando der Landstreitkräfte auf Telegram. https://t.me/landforcesofukraine/7025

WEITERE US-SANKTIONEN

Das US-Handelsministerium hat die Lieferung von Smartphones im Wert von über 300 Dollar nach Belarus und Russland verboten.

Die Beschränkungen gelten auch für Ventilatoren, Klimaanlagen, Kühlschränke über $750; Geschirrspülmaschinen; Mikrowellenherde; Kaffeemaschinen oder Toaste.
Insgesamt stehen 26 Artikel auf der Liste. https://www.federalregister.gov/documents/2023/02/27/2023-03927/implementation-of-additional-sanctions-against-russia-and-belarus-under-the-export-administration

Facebook
Twitter
Pinterest
Telegram
Email
Print
BLICKPUNKT

Ähnliche Texte

Nachrichten

UKRAINE AKTUELL Nr. 814 (17.5.24/23Uhr)

KRITISCHER STARLINK-AUSFALL Die ukrainische Armee nutzt für ihre Kommunikation Internet-Terminals der Firma «Starlink», welche Elon Musk gehört. Die Washington Post berichtet nun, dass diese Terminals

Mehr »
Nachrichten

UKRAINE AKTUELL Nr. 813 (16.5.24/22Uhr)

Unzensuriertes UKRAINE-AKTUELL Facebook hat bereits mehrere Male in die Publikation von «Ukraine Aktuell» eingegriffen. Ich werde in Zukunft besonders bei der Bilderauswahl auf mögliche Zensureinschränkungen

Mehr »
Nachrichten

UKRAINE AKTUELL Nr. 811 (14.5.24/22Uhr)

Unzensuriertes UKRAINE-AKTUELL Facebook hat bereits mehrere Male in die Publikation von «Ukraine Aktuell» eingegriffen. Ich werde in Zukunft besonders bei der Bilderauswahl auf mögliche Zensureinschränkungen

Mehr »

Copyright © 2020. www.aldrovandi.net. All rights reserved.