Ukraine Aktuell (9.11.22/21Uhr)

MINE TÖTET ARBEITER

Am Dienstag wurden auf der Autobahn Chuguiv-Milov in der Nähe der Abzweigung nach Chkalovske zwei Arbeiter einer Strassenreparaturfirma getötet. Zwei weitere wurden verletzt.

Sie arbeiten für den Unterhalt der Strasse, als eine nicht entdeckte Panzermine explodierte. https://t.me/dvish_alive_eng/10832

SCHÄDEN IN KRAMATORSK

Putins Armee greift weiterhin zivile Siedlungen und Infrastrukturen in der Ukraine an. Eines der vielen Beispiel von heute: Schäden in der Stadt Kramatorsk. https://t.me/dvish_alive_eng/10828

Kramatorsk ist eine Grossstadt in der Region Donezk im Donbass und hatte vor dem Krieg 160’000 Einwohner.

ANGEBLICHER RÜCKZUG AUS KHERSON

Der russische General Surowikin (Foto), der die Gesamtleitung des Krieges gegen die Ukraine innehat, sagte heute: «Es wird vorgeschlagen, bei Kherson die Verteidigung am linken Ufer des Dnjepr aufzunehmen. Ich verstehe, dass dies eine sehr schwierige Entscheidung ist, aber wir werden das Leben der Soldaten retten. Die Beibehaltung einer Truppengruppierung am rechten Ufer ist sinnlos».

Diese Stellungnahme richtete Sergej Surowikin an den russischen Kriegsminister Schoigu. Letzterer stimmte zu. Das Rückzugsmanöver aus Kherson werde «in naher Zukunft» durchgeführt werden. https://t.me/rian_ru/184908

Zu den Deportation von Zivilisten aus Kherson in Richtung Russland sagte Surowikin: «Alle Menschen in der Region Kherson, das heisst mehr als 115’000 Menschen, haben das Gebiet der Feindseligkeiten verlassen.» https://t.me/rian_ru/184897

E

ERNÜCHTERTE KREML-BLOGGER

Der russische Militärblogger «War Gonzo» schreibt: «Wir können Kherson nicht mit blossen Händen halten (…) . Um die Kampfhandlungen in dieser Richtung fortzusetzen und den aktuellen Herausforderungen gerecht zu werden, muss vor allem die Sperrlinie erreicht werden. (…) . Surowikin weiss das sehr gut. Er bekam das Erbe, das ihm zustand. Niemand hatte irgendwelche Illusionen. Es ist kein Wunder geschehen.» https://t.me/gonzowarr/2097

Der Militärblogger «Veteran» schreibt: «Ich weiss natürlich nicht viel. Aber eines weiss ich mit Sicherheit – wenn Kherson aufgegeben wird, wird ein sehr großer Teil der russischen Bevölkerung jegliches Interesse am Krieg verlieren und den Faden verlieren, der die Logik und den Zweck des Krieges überhaupt verbindet. Die russische Armee hat schon zu lange keine Siege mehr errungen.» https://t.me/notes_veterans/6448

Und etwas später schreibt «Veteran» trotzig: «Wer glaubt, dass die Kapitulation von Kherson das Ende des Krieges bedeutet, der irrt. Der Krieg erreicht eine neue Stufe. (…) Ich halte einen militärischen Zusammenstoß mit der NATO für unvermeidlich.» https://t.me/notes_veterans/6456

RÜCKZUGSMELDUNG ANGEZWEIFELT

Mykhailo Podolyak, Berater von Präsident Zelenskyj, schrieb zur russischen Ankündigung: «Taten sagen mehr als Worte. Wir sehen keine Anzeichen dafür, dass Russland Kherson kampflos verlässt.» Ein Teil der russischen Gruppe wird in der Stadt aufbewahrt, und zusätzliche Reserven werden herangeführt. https://twitter.com/Podolyak_M/status/1590379076464041984

Gegenüber Reuters sagte Podolyak: «Unsere Streitkräfte arbeiten nach ihrem Plan: Aufklärung, Risikobewertung, wirksamer Gegenangriff. Solange die ukrainische Flagge nicht über der Stadt Kherson weht, hat es keinen Sinn, von einem russischen Rückzug zu sprechen.»

Auch Andrij Jermak, Leiter des ukrainischen «Präsidenten Büros», zweifelt am Rückzug der Russen aus Kherson: «Wenn die Russen etwas sagen, werden sie das Gegenteil tun.» https://t.me/insiderUKR/45262

KOLLABORATEUR GETÖTET

Kirill Stremussow, Leiter der Administration von Kherson im Dienste der Russen, kam heute ums Leben. Dies sei bei einem Autounfall geschehen, schrieben russische Medien. Stremussow war ein glühender Verehrer Putins und für die Russen sehr wichtig. https://t.me/insiderUKR/45252

Die russische Propagandaagentur RIA-Novosti berichtete in mehreren Meldungen über Stremussows Tod und schreibt, dass «ein Lastwagen» den Unfall verursacht habe.

Zu einem Video eines Metallhaufens, der auf einer Strasse liegt, heisst es: «Fragmente des gepanzerten Geländewagens, in dem Stremussow unterwegs war, liegen einige Dutzend Meter entlang der Strecke verstreut.» https://t.me/rian_ru/184922

BEFREIUNG DES SÜDENS

Die ukrainischen Streitkräfte haben die von Russen besetzte Ortschaft Pravdino in der Region Kherson befreit. Das Dorf, welches ein Teil von Bilozerka Hromada ist, befindet sich nur 27 Kilometer von Kherson entfernt. https://t.me/riamelitopol/74714

Telegram-Kanäle veröffentlichen ein Video vom hissen der ukrainischen Flagge, angeblich im Dorf Kalinivske, in der Region Kherson. https://t.me/uniannet/79435

Die ukrainischen Streitkräfte führen derzeit Artillerieschläge auf die Ansammlung der sich zurückziehenden Kräfte der russischen Armee in der Nähe von Kherson und Nowa Kachowka durch.

Die Einheimischen schreiben, dass es sehr stark donnert. https://t.me/mysiagin/17264

DEUTSCHLAND LIEFERT WEITER

Die deutsche Bundesregierung gab heute bekannt, welche neuen Lieferungen sie der Ukraine übergeben hat.

Es handelt sich 30 geschützte Mannschaft-Transport-Fahrzeuge «Dingo»; Munition für das Luftverteidigungssystem Iris-T-SLM; 18 Drohnenabwehrsysteme, 18 Aufklärungsdrohnen und zwei Traktoren M1070 Oshkosh für den Abtransport besonders schwerer Gegenstände, wie zum Beispiel russische Panzer. https://www.bundesregierung.de/…/lieferungen-ukraine…

18 MILLIARDEN € FÜR DIE UKRAINE

Die Europäische Kommission hat einen Vorschlag zur Bereitstellung von Makrofinanzierungsmitteln in Höhe von 18 Milliarden Euro für die Ukraine im Jahr 2023 angekündigt. Dies wird zur Deckung eines Teils des Haushaltsdefizits beitragen, schreibt der ukrainische Premierminister Denys Shmyhal in seinem Telegrammkanal. https://t.me/Denys_Smyhal/3904 .

Er dankte der EU und schrieb: «Wir erwarten eine positive Entscheidung des Europäischen Parlaments und des EU-Rates».

Facebook
Twitter
Pinterest
Telegram
Email
Print
BLICKPUNKT

Ähnliche Texte

Nachrichten

Ukraine Aktuell (2.12.22/23Uhr)

DIPLOMATEN BEDROHT In den letzten zwei Tagen haben ukrainische Botschaften in verschiedenen Ländern 17 Briefbomben oder Kartons erhalten, die Körperteile von Tieren enthielten, z. B.

Mehr »
Nachrichten

Ukraine Aktuell (1.12.22/23Uhr)

FOTOS: BESCHUSS VON KHERSON Von der anderen Seite des Flusses Dnjepr beschiessen russische Truppen die Stadt Kherson. Die Fotos zeigen Schäden der Angriffe der letzten

Mehr »
Allgemein

Ukraine Aktuell (30.11.22/24Uhr)

VORBEREITUNG EINES BESUCHES Vincenzo Paolino hat heute zwei Plakate veröffentlicht, welche er und seine Freunde am Samstag zum Besuch der russischen Botschaft in Bern erarbeitet

Mehr »

Copyright © 2020. www.aldrovandi.net. All rights reserved.