Ukraine Aktuell (30.10.22/22Uhr)

FRAUEN AN DER FRONT

Die ukrainische Ausgabe der Frauenzeitschrift «Elle» präsentierte ein Fotoshooting mit ukrainischen Verteidigerinnen.

42’000 ukrainische Frauen kämpfen in der Armee gegen die russischen Invasoren. 1’000 sind in Kommandopositionen. https://twitter.com/EuromaidanPress/status/1586477983732097024

ERKENNTNISSE ZUM KRIM ANGRIFF

Die Gruppe «GeoConfirmed» ( https://twitter.com/GeoConfirmed ) besteht aus 20 Freiwilligen verschiedener Länder, welche Geolokalisierte Daten und Videos auswerten.

Sie kommen zum Schluss, dass beim gestrigen ukrainischen Angriff auf die Krim mindestens drei russische Schiffe getroffen wurden.

Darunter befindet sich die «Admiral Marakow», das wichtigste Schiff der Schwarzmeerflotte.

In einem weiteren Video ist der Angriff auf das Minensuchboot der Natya-Klasse «Ivan Golubets» zu sehen. Es wurde nach Angaben des Kreml als einiges Schiff «leicht beschädigt». https://t.me/dvish_alive_eng/10634

RUSSISCHER ERFOLG IM DONBASS

Im Frontsektor Avdiivka gelang es den Russen bis zum südöstlichen Stadtrand von Vodiane vorzudringen einen Teil des Dorfes zu besetzen.
In der Gegend von Pawliwka führen die Invasoren einen «ziemlich massiven Angriff» durch, dessen Ergebnis später bekannt sein wird.

Wie die gut informierte Plattform «Deep State» weiter schreibt «bleibt die Lage bei Bakhmut schwierig». Von den anderen Frontabschnitten bei Kherson und Saporischja gibt es keine Neuigkeiten. https://t.me/DeepStateUA/14526

WAGNER GEHEN DIE SÖLDNER AUS

Jewgeni Prigoschin, der russische Mogul, Putin Freund und Gründer der Söldner Firma «Wagner» gab in einem Onlinebeitrag bekannt, dass die Aufnahmekriterien für die Söldnerfirma weniger streng werden.

Neu können auch russische Sträflinge rekrutiert werden, die an schweren Krankheiten wie HIV und Hepatitis C leiden.

Dies schreibt der britische Geheimdienst in seinem Bulletin und ergänzt: «Die Rolle der Wagner-Gruppe hat sich seit dem Einmarsch Russlands in die Ukraine erheblich verändert.
In früheren Konflikten hielt sie relativ hohe Rekrutierungsstandards ein, da viele ihrer Mitarbeiter zuvor als russische Berufssoldaten gedient hatten.» https://twitter.com/DefenceHQ/status/1586610319333507072

DER WINTER KOMMT

In Kreminna in der Region Donbass fiel heute der erste Schnee. Die Plattform «Sievierodonezk¦Donbass» schreibt:

«Der Winter steht in Luhansk und im Donbass bereits vor der Tür. Die ukrainischen Streitkräfte sind heiss und haben warme Kleidung. Die russischen «Orks» sind ohne Kleidung und Wärme und frieren wie Wasser in einem Fluss!» https://t.me/R13severnews/6830

MENSCHEN WOLLEN FLÜCHTEN

Jeden Tag versuchen die Bewohner der besetzten Gebiete von Saporischschja, Kherson, Luhansk und Donezk, die Besatzung zu verlassen und in die von der Ukraine kontrollierten Gebiete zu gelangen.

In dieser Woche wurden nur 795 Personen aus den besetzten Teilen von 4 Regionen nach Saporischschja entlassen. Tausende weitere warten darauf, dass sie an die Reihe kommen. https://t.me/ivan_fedorov_melitopol/786

Insbesondere in der besetzten Region Saporischja leiden die Menschen unter der Militärzensur.

Die Russen kontrollieren die Mobiltelefone. Wenn sie Hinweise auf ukrainische Kontakte oder Webseiten finden werden die Handybesitzer gebüsst. Bei mehreren Verstössen werden sie «in den Keller geschickt».
Das berichten Opfer im nationalen TV. https://t.me/ivan_fedorov_melitopol/787

KEIN DEAL MIT PUTIN

Gabrielius Lansbergis, Aussenmnister von Litauen, schreibt auf Twitter: «Verhandlungen mit Russland funktionieren nicht. Putin bricht Vereinbarungen und erpresst uns alle.
Wenn er weiterhin die Getreideexporte der Ukraine gefährdet, muss sich die freie Welt zusammenschliessen, um die Schifffahrt mit Militäreskorten zu schützen. Lassen Sie uns die Erpressung umgehen.» https://twitter.com/GLandsbergis/status/1586412477360791552

NATO VERLANGT GETREIDE-HANDEL

Gemäss der NATO-Sprecherin Oana Lungescu fordert die NATO Russland auf, das Getreideabkommen dringend wiederherzustellen. Gemäss der Nachrichtenagentur Reuters, sagte Frau Lungescu:

«Präsident Putin muss aufhören, Lebensmittel zu einer Waffe zu machen und seinen illegalen Krieg gegen die Ukraine beenden. Wir fordern Russland auf, seine Entscheidung zu überdenken und das Abkommen dringend zu erneuern, damit die Nahrungsmittel zu den Bedürftigen gelangen». https://www.reuters.com/world/europe/nato-calls-russia-urgently-renew-ukraine-grain-deal-2022-10-30/

KREML WILL VERHANDELN

Der russische Aussenminister Lawrow sagte gemäss russischen Medien, man sei «bereit, mit dem Westen zu sprechen, um die Spannungen abzubauen, aber nur, wenn es realistische Vorschläge gibt, die auf gleichen Ansätzen basieren». https://t.me/R13severnews/6824

Die Antwort des ukrainischen Präsidenten Volodymyr Zelenskyj: «Der Abzug der russischen Truppen aus dem ukrainischen Hoheitsgebiet ist die erste Voraussetzung für die Aufnahme von Verhandlungen zwischen unserem Land und Russland». https://t.me/R13severnews/6820

POLITIKER ÜBERFÄHRT KIND

Serhii Mamontov, ein Abgeordneter des russischen Parlaments überfuhr heute kurz nach 16 Uhr frontal ein Kind mit einem weissen, grossen Personenwagen. Nach dem Unfall stieg der Mann kurz aus, schaute nach dem am Boden liegenden Kind, verwarf die Hände, stieg wieder in sein Auto und fuhr weiter.

Das Video einer Überwachungskamera https://t.me/dvish_alive_eng/10651 wurde von der Onlineplattform «DvisH #RussiaInvadedUkraine» veröffentlicht, ohne dass der Ort genau angeben wurde.

Die Plattform schreibt: «Höchstwahrscheinlich wird er nicht bestraft werden, da er Mitglied der Partei «Einiges Russland» von Putin ist. https://t.me/dvish_alive_eng/1065

Facebook
Twitter
Pinterest
Telegram
Email
Print
BLICKPUNKT

Ähnliche Texte

Nachrichten

Ukraine Aktuell (2.12.22/23Uhr)

DIPLOMATEN BEDROHT In den letzten zwei Tagen haben ukrainische Botschaften in verschiedenen Ländern 17 Briefbomben oder Kartons erhalten, die Körperteile von Tieren enthielten, z. B.

Mehr »
Nachrichten

Ukraine Aktuell (1.12.22/23Uhr)

FOTOS: BESCHUSS VON KHERSON Von der anderen Seite des Flusses Dnjepr beschiessen russische Truppen die Stadt Kherson. Die Fotos zeigen Schäden der Angriffe der letzten

Mehr »
Allgemein

Ukraine Aktuell (30.11.22/24Uhr)

VORBEREITUNG EINES BESUCHES Vincenzo Paolino hat heute zwei Plakate veröffentlicht, welche er und seine Freunde am Samstag zum Besuch der russischen Botschaft in Bern erarbeitet

Mehr »

Copyright © 2020. www.aldrovandi.net. All rights reserved.