Ukraine Aktuell (9.7.22/23:15Uhr)

MARIUPOL VERTEIDIGER SOLLEN STERBEN

Konstantin «Fox» Nikitenko und sein Kollege Nikolay Frost wurden von der sogenannten «Republik Donezk» zum Tod durch Erschiessen verurteilt. Es handle sich um zwei Kämpfer der Asow-Brigaden, welche bei der Verteidigung von Mariupol an vorderster Front gegen die russischen Invasoren kämpften. https://t.me/R13vostoknews/3868

Ob und unter welchen Umständen ein Prozess stattgefunden hat, ist nicht bekannt. Die Meldung über das Urteil wurde vom russischen Propagandisten Dmitry Steshin zuerst verbreitet. Die «Republik Donezk» hat sich bisher nicht geäussert.

RUSSEN BASTELN NEUES KHARKIV WAPPEN

Für die von Russland aktuell besetzte Region Kharkiv im Süden der Ukraine haben Russen eine neue Fahne gebastelt. Die Pro-Putin-Plattform «War of Lord» zeigt eine Fahne bestehend aus drei Bändern aus Altrosa-Blau-Rot einem goldenen Doppeladler, einem Füllhorn und einem Medizinstab.

(Frage: Was sagen Kenner der Heraltik/Wappenkunde zu dieser Kombination?)

Insbesondere die Adler seien gewählt worden «als Symbol der Zugehörigkeit Kharkivs zu den russischen Ländern». https://t.me/loordofwar/25868

TOTE IM DONBASS

Mehrere russische Angriffe mit Raketen, Artillerie und Mörser haben im Donbass Tote gefordert: In Awdijiwka gab es mehr als 10 Angriffe auf Wohngebiete und zivile Infrastruktur. Die Opfer werden ermittelt; Mindestens eine Person wurde durch Granatenbeschuss in Marinka getötet; In Kostjantyniwka trafen mindestens 5 Angriffe Wohngebiete, eine Molkerei und eine Möbelfabrik. Ein Todesopfer und 3 Verletzte sind bereits bekannt. https://t.me/c/1687475640/6856

Beim Beschuss von Kryvyi Rih wurde eine 20-jährige Frau schwer verletzt und starb später im Krankenhaus. https://t.me/kt20220224/1149

RUSSISCHE SCHROTTARMEE

Nach Angaben des britischen Geheimdienstes mobilisiert Putins Armee Reservekräfte aus dem ganzen Land für zukünftige Offensivoperationen in der Ukraine. Als Transportmittel für die Soldaten werden MT-LB-Fahrzeuge eingesetzt. Das sind umgebaute Traktoren aus den 50-er Jahren, mit geringer Panzerung und nur einem Maschinengewehr zum Schutz.

Im Gegensatz dazu wurden die meisten russischen Angriffseinheiten seit Februar mit BMP-2-Schützenpanzern ausgerüstet. Diese haben eine Panzerung von bis zu 33 mm und sind mit einer leistungsstarken 30-mm-Autokanone und einem Panzerabwehrraketenwerfer ausgestattet.

Der Geheimdienst schreibt: «Trotz der Behauptung von Präsident Putin am 07. Juli 2022, dass das russische Militär seine Bemühungen in der Ukraine «noch nicht einmal begonnen» habe, handelt es sich bei vielen seiner Verstärkungen um Ad-hoc-Gruppen, die mit veralteter oder ungeeigneter Ausrüstung eingesetzt werden.» https://twitter.com/DefenceHQ/status/1545639125331677186

«WENDEPUNKT HAT BEGONNEN»

Der Wendepunkt im Krieg hat bereits begonnen, sagt Michail Podoljak, Berater des obersten Befehlshabers der Ukraine. «Die Russen haben wegen der grossen Verluste und der miserablen Logistik bereits eine Pause eingelegt. Mit der Lieferung von Waffen durch westliche Partner wächst unsere Macht, und die Besatzer geraten immer mehr in Panik. Im Moment arbeiten wir an feindlichen Depots und Armeekommandozentralen, aber schon bald wird dies zu einer echten Gegenoffensive eskalieren.» https://t.me/R13vostoknews/3869

Nach Angaben des ukrainischen Militärspezialist Oleh Zhdanov haben die ukrainischen Streitkräfte allein in den letzten 24 Stunden sechs Militärdepots in Shakhtersk, Novaya Kakhovka, Snezhne, Debaltseve, Donetsk und Chornobayivka zerstört. «Damit wird es es praktisch unmöglich sein, in den nächsten Tagen eine Offensive durchzuführen.» https://t.me/uniannet/63573

5 BOTSCHAFTER AUSGEWECHSELT

Die ukrainischen Botschafter in Deutschland, Ungarn, der Tschechischen Republik, Norwegen und Indien wurden von Staatschef Wolodymyr Zelenskyj entlassen. https://t.me/uniannet/63547

Es handle sich um «normale Rotationen», sagte Zelenskyj bei seiner abendlichen Video-Ansprache. https://t.me/uniannet/63571

Der deutsche Botschafter war für seine teils deutlichen Worte gegenüber einer zögerlichen deutschen Regierung bekannt. So bezeichnete er den Kanzler als «beleidigte Leberwurst», weil er zuerst nicht nach Kiew reisen wollte. Wie die deutsche «Bild» schreibt, soll er stellvertretender ukrainischer Aussenminister werden.

12Crisiov Lafleur, RitaMaya Kaufmann und 10 weitere Personen5 Kommentare2 Mal geteiltGefällt mirKommentierenTeilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on telegram
Telegram
Share on email
Email
Share on print
Print
BLICKPUNKT

Ähnliche Texte

Nachrichten

Ukraine Aktuell (11.8.22/21Uhr)

GROSSE SCHÄDEN AUF DER KRIM Der gestrige Angriff der ukrainischen Streitkräfte auf den russischen Flughafen auf der besetzten Krim hat sehr grosse Schäden verursacht. Die

Mehr »
Nachrichten

Ukraine Aktuell (9.8.22/15Uhr)

ATTACKEN IM SÜDEN An der südlichen Front neutralisierten ukrainische Verteidiger Aufklärungsgruppen der russischen Invasoren in den Gebieten Velyka Novoselivka und Vremivka. (siehe Karte) https://www.facebook.com/GeneralStaff.ua Die

Mehr »
Nachrichten

Ukraine Aktuell (8.8.22/13Uhr)

FOTO: PUTINS TÖDLICHE SCHMETTERLINGE Putins Truppen setzen zur Sicherung ihrer Stellungen im Donbass sogenannte «Schmetterlings-Minen» ein. Das sind Sprengkörper, welche insbesondere von Kindern als Spielzeuge

Mehr »

Copyright © 2020. www.aldrovandi.net. All rights reserved.