Ukraine Aktuell (1.7.22/22Uhr)

FOTOS: ALLEIN HEUTE 21 TOTE IN ODESSA

Die russischen Raketeneinschläge in der Region in und um Odessa töteten unter anderem den 12-jährigen Dima Rudnitsky und seine Mutter Nadezhda.

Ebenfalls zu den Opfern zählt der dreifache Familienvater und Mitarbeiter der Stadtverwaltung Roman Mykolajtschuk oder Alexander Schischkow, der Präsident des Kinderfussballvereins Athletic. https://t.me/uniannet/62444

ARTILLERIE-GROSSEINSATZ IM DONBASS

Gemäss dem ukrainischen Generalstab werden im ukrainischen Donbass viele Dörfer und Siedlungen mit russischer Artillerie verschiedensten Kalibers beschossen. Entlang der Frontlinie sind die Gegenden um Sumy, Slobozhansky, Slowjansk, Lysychansk, Bakhmut, Awdijiwka, Kurachiwka, Nowopawliwka, Saporischschja und Pivdenny Bih mit einer Vielzahl Dörfer und Orte betroffen.

Zu den Verteidigungskräften heisst es: «Die ukrainischen Luft-, Raketen- und Artillerieeinheiten setzen ihre Aktivitäten zur Zerstörung der gegnerischen Logistikzentren, Treibstoffversorgungspunkte, Ansammlungen von gepanzerten Kampffahrzeugen und Arbeitskräften fort.» https://www.facebook.com/GeneralStaff.ua

PARTISANEN AKTIONEN IM DONBASS

In der von Russen besetzten Hälfte des Donbass kehrt keine Ruhe ein. Ukrainische Partisanen haben in Yasynuvata im Bezirk Donezk ein Munitionslager der Russen in die Luft gesprengt und Bahngeleise zerstört. https://t.me/R13vostoknews/3690

SCHWERSTVERLETZTE AUSGETAUSCHT

Vor zwei Tagen wurden 144 ukrainische und 144 russische Soldaten ausgetauscht. Die Ehefrau eines noch inhaftierten Mariupol-Azovstal-Verteidigers sagt: «95 der 144 sind Verteidiger von Azovstal.

Sie haben schwere Verletzungen: Amputation der Hände, Sehbehinderung, Schrapnellwunden an beiden Füßen, Schusswunden in der Brust, schwere Verbrennungen… Die Jungs sind erschöpft, aber glücklich.

Nataliya Zaritskaya fügte hinzu, dass Russland in grober Weise gegen die Genfer Konvention verstösst und dass es dafür Beweise gibt. https://t.me/uniannet/62443

PHOSPHORBOMBEN AUF SCHLANGENINSEL

Die russischen Truppen sind gestern Hals über Kopf von den Schlangeninsel geflüchtet, nachdem die ukrainischen Truppen sie angegriffen hatten. Nach der Flucht nannte der Sprecher des russischen Militärs das Verlassen der Insel «ein Zeichen des guten Willens».

Was Putins Armee damit meint, wurde heute aufgezeigt. «Heute, gegen 18:00 Uhr, starteten zwei SU-30-Kampfflugzeuge vom Flughafen Belbek aus und warfen zwei Phosphorbomben auf der Schlangeninsel», schreibt der ukrainische Generalstab und veröffentlicht ein Video des Einsatzes der international geächteten Phosphorbomben. https://www.facebook.com/GeneralStaff.ua/videos/508441784424708/

EFFIZIENTE US-WAFFEN FÜR UKRAINE

Die Ukraine erhält US-ASAT-Systeme, die Marschflugkörper, Flugzeuge und Drohnen abschiessen können. Die NASAMS-Boden-Luft-Raketensysteme wurden in den 1990er Jahren von der norwegischen Firma Kongsberg Defense&Aerospace und dem amerikanischen Unternehmen Raytheon entwickelt.

Sie können gegen ballistische Raketen, Drohnen, Flugzeuge und Hubschrauber eingesetzt werden. Je nach eingesetzter Rakete reicht ihre Reichweite von 20 bis 180 km. https://t.me/Tsaplienko/10958

KEINE SANKTIONEN GEGEN WAFFENHÄNDLER

Mehr als drei Dutzend russische Oligarchen, die mit dem Waffenhandel in Verbindung stehen, sowie mindestens 14 russische Rüstungsunternehmen sind bisher von westlichen Sanktionen verschont geblieben.

Nicht sanktioniert wurde Sergej Pitikow, der Entwickler der Tochka-U-Raketen mit denen dutzende Menschen beim Bahnhof Kramatorsk ermordet wurden. Auch nicht sanktioniert ist bisher der ehemalige russische Verkehrsminister und größte Anteilseigner des Kalaschnikow-Konzerns, Alan Luschnikow. https://t.me/uniannet/62448

LAWROW JAMMERT

Der russische Aussenminister Lawrow, sonst ein Mann der scharfen Drohungen, beklagt sich in einem Interview über die NATO. Ein Auszug seiner Aussagen:

«Der Westen hat noch nie bewiesen, dass er «sein Wort halten» kann»; «Die NATO ignoriert die Sicherheitsinteressen von Russland und Belarus»; «Wenn die NATO die ganze Zeit über ein «Verteidigungsbündnis» war, gegen wen hat sie sich dann verteidigt?» und «Mit dem Verschwinden des Warschauer Paktes und der Sowjetunion hat die NATO ihre Daseinsberechtigung verloren.» https://t.me/dvish_alive_eng/7234

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on telegram
Telegram
Share on email
Email
Share on print
Print
BLICKPUNKT

Ähnliche Texte

Nachrichten

Ukraine Aktuell (11.8.22/21Uhr)

GROSSE SCHÄDEN AUF DER KRIM Der gestrige Angriff der ukrainischen Streitkräfte auf den russischen Flughafen auf der besetzten Krim hat sehr grosse Schäden verursacht. Die

Mehr »
Nachrichten

Ukraine Aktuell (9.8.22/15Uhr)

ATTACKEN IM SÜDEN An der südlichen Front neutralisierten ukrainische Verteidiger Aufklärungsgruppen der russischen Invasoren in den Gebieten Velyka Novoselivka und Vremivka. (siehe Karte) https://www.facebook.com/GeneralStaff.ua Die

Mehr »
Nachrichten

Ukraine Aktuell (8.8.22/13Uhr)

FOTO: PUTINS TÖDLICHE SCHMETTERLINGE Putins Truppen setzen zur Sicherung ihrer Stellungen im Donbass sogenannte «Schmetterlings-Minen» ein. Das sind Sprengkörper, welche insbesondere von Kindern als Spielzeuge

Mehr »

Copyright © 2020. www.aldrovandi.net. All rights reserved.