Ukraine Aktuell (2.7.22/24Uhr)

ANGEBLICH KZ FÜR MARIUPOL BEWOHNER

Der Gemeinderat von Mariupol berichtet über vier spezielle Gefängnisanlagen in der sogenannten «Republik Donezk». Bis zu 10’000 ehemalige Bewohner von Mariupol würden in KZ-ähnlichen Lagern in Olenivtsi, Donezk und Makiivtsi festgehalten.

In Zellen von 2 mal 3 Metern würden jeweils 10 Personen zusammengepfercht. Die Versorgung mit Wasser, Nahrung und Medizin sei mangelhaft und ins Freie könnten die gefangenen Zivilisten nicht.

Mariupols Bürgermeister Vadym Boychenko forderte die UNO auf, sich mit der illegalen Inhaftierung von Zivilisten zu befassen. https://t.me/hromadske_ua/23058

RUSSLANDS JUSTIZSYSTEM FÜR «REPUBLIK»

Der Direktor des Russischen Föderalen Strafvollzugsdienstes, Arkadi Gostew, unterzeichnete eine Vereinbarung mit der sogenannten «Lugansk Republik» im Donbass über den Strafvollzug.

Mit der Vereinbarung wird die Integration der «Republik» in das russische Strafrechts- und Strafvollzugssystem erleichtert. https://twitter.com/TheStudyofWar/status/1543278347546935299

KAMPF UM LYSYCHANSK

«In der Nähe von Lyssytschansk finden heftige Kämpfe statt, aber zum Glück ist die Stadt nicht umzingelt und steht unter der Kontrolle der ukrainischen Truppen», sagt sagte Ruslan Muzychuk, Sprecher der ukrainischen Nationalgarde. https://t.me/uniannet/62580

«Sie sind nicht im Zentrum von Lyssytschansk, sie haben es nicht unter Kontrolle gebracht. Aber die Situation dort ist bedrohlich. In ein oder zwei Tagen wird alles geklärt sein», sagt Olekiy Arestovitch, der Berater des ukrainischen Präsidenten https://t.me/uniannet/62588

GEGENGEWICHT IM DONBASS

Die ukrainische Armee setzt im Donbass neu die von den USA gelieferten HIMARS Raketenwerfer ein. Das ukrainische Militär meldet, dass die Waffen bereits begonnen hätten, das Kräfteverhältnis im Donbass zu verändern, wo Russland einen erheblichen Artillerievorteil hat.

Das amerikanische Pentagon schreibt, dass mit dieser Waffe bereits «bedeutende Erfolge» erzielt worden seien. https://t.me/R13vostoknews/3693

ENGLAND BILDET ARTILLERISTEN AUS

Mehrere hundert ukrainischen Soldaten haben in Großbritannien eine militärische Ausbildung an westlichen Waffen erhalten oder erhalten sie noch. Im Zentrum stehen die neuen M270 MLRS-Mehrfachraketen-Systeme.

Die britische Regierung hat solche MLRS an die ukrainischen Streitkräfte geliefert, um der russischen Artillerietaktik entgegenzuwirken. https://t.me/R13vostoknews/3677

AKTIONEN IM BESETZTEN DONBASS

Im besetzten Teil des Donbass, in der Nähe der Stadt Popasna, wurde ein russisches Munitionsdepot in die Luft gesprengt. Video auf https://t.me/R13vostoknews/3694

Ob die Urheber Partisanen sind oder die Explosionen durch weitreichende Artillerie verursacht wurde, ist nicht bekannt.

RUSSLAND STIEHLT STROM

Die russischen Behörden ergreifen wahrscheinlich Massnahmen, um das von ihnen besetzte Atomkraftwerk (AKW) Saporischschja direkt in das russische Energiesystem zu integrieren. Dies steht im Widerspruch zu früheren russischen Erklärungen, wonach das KKW Saporischschja Strom an die Ukraine verkaufen würde.

Olga Koscharna, eine unabhängige Expertin für Kernenergie, erklärte am 30. Juni, dass russische Streitkräfte im Gebiet Kherson an einer Übertragungsleitung für Strom aus dem AKW in die Krim arbeiten. https://understandingwar.org/

MUTMASSUNG ÜBER PUTINS PLÄNE

Putin werde versuchen, die NATO mit einer Aktion gegen Litauen provozieren, um so den Krieg gegen die Ukraine «auf die globale Ebene» zu heben. Diese Meinung vertritt der anerkannte ukrainische Militärexperte Oleg Zhdanov https://www.youtube.com/watch?v=OvJjHRxWZsQ

Der Grund: Putin sei sich im Klaren darüber, dass er nach dem Ende des Ukraine Kriegs mit Kiew verhandeln müsse. Dies sei eine Demütigung, der er entgehen möchte. https://t.me/uniannet/62574

WIRTSCHAFT MUSS KRIEG UNTERSTÜTZEN

Der Kreml schlug der russischen Staatsduma (Parlament Russlands) am 30. Juni eine Änderung der Bundesgesetze über die Versorgung der russischen Streitkräfte vor. Neu sollen «Sondermassnahmen im Wirtschaftsbereich» eingeführt werden.

Mit diesen werden russische Unternehmen, egal ob staatlich oder privat, verpflichtet, russische «Spezialmilitäroperationen» zu beliefern. https://twitter.com/TheStudyofWar/status/1543203169383194625

Facebook
Twitter
Pinterest
Telegram
Email
Print
BLICKPUNKT

Ähnliche Texte

Nachrichten

Ukraine Aktuell (7.12.22/20Uhr)

AUSZEICHNUNG FÜR UKRAINE Das amerikanische Time Magazin kürte «Volodymyr Zelenskyj und den Geist der Ukraine» zur «Person oft he Year». Das Magazin schreibt: «Volodymyr Zelenskys

Mehr »
Nachrichten

Ukraine Aktuell (6.12.22/18Uhr)

KREML KRISEN-SITZUNG Putin traf sich per Videolink mit Mitgliedern des russischen Sicherheitsrates, um über die «Gewährleistung der inneren Sicherheit des Landes» zu sprechen. Das Treffen

Mehr »
Nachrichten

Ukraine Aktuell (6.12.22/13Uhr)

KRIEG KOMMT NACH RUSSLAND Am Morgen wurde der Militärflugplatz im russischen Kursk mit einer oder mehreren ukrainischen Drohnen angegriffen. https://t.me/dvish_alive_eng/11500 Der russische Gouverneur der Region

Mehr »
Nachrichten

Ukraine Aktuell (5.12.22/22Uhr)

ANGRIFF AUF RUSSISCHE FLUGHÄFEN Auf den militärischen Flugplätzen «Engels» in Saratow und «Dyagilevo» (Foto) in Ryazan in Russland kam es heute zu Explosionen, berichten russische

Mehr »

Copyright © 2020. www.aldrovandi.net. All rights reserved.