Gerassimov auf verlorenem Posten

Ein paar aufmunternde Worte von Professor Eliot A. Cohen (@EliotACohen) von der John Hopkins Universität.

Wenn es stimmt, dass der russische General Gerassimov von einem vorderen Hauptquartier aus das direkte Kommando über die Kampfhandlungen in der Ukraine übernimmt, gibt es wie immer zwei Möglichkeiten.

Der erste ist, dass die Russen, wenn sie die entscheidenden Manöver des Krieges starten, wollen, ihr allerbester Feldkommandant diese heroischen Aufgaben erfüllt und Feuer und Manöver, Landluft und See orchestriert, wie es nur ein hervorragender Feldkommandant kann. Und offensichtlich ist er der Beste!

Zweitens ist er vielleicht nicht die Reinkarnation von Suworow, Schukow usw., sondern ein Mann, der seit mehr als einem Jahrzehnt an der Spitze des Stabes steht. Und die Dinge laufen schlecht. Vielleicht sehr schlecht. Oder zumindest potenziell sehr schlecht.

Man kann dem Boss ja nicht verübeln, dass er diesen unglaublich dummen Krieg begonnen hat, der Russland geschwächt und isoliert zurücklässt, mit einer stärkeren und größeren NATO vor der Haustür, besonders wenn man ihn gegen diese ukrainischen Bauern verliert!

Also schickt man den Generalstabschef an die Front mit der Botschaft: «Bringen Sie das in Ordnung oder kommen Sie nicht nach Hause.» Jetzt haben Sie einen wirklich guten Schuldigen. Und zu diesem Zeitpunkt machen Sie sich keine Sorgen darüber, dass ein erfolgreicher General einen Staatsstreich starten könnte.

Und weil diese Sache ein episches Desaster werden könnte, brauchen sie wirklich guten Sündenbock. Wie immer kann die Wahrheit auch irgendwo dazwischen liegen, aber ich tippe auf Variante 2.

Es gibt keinen Grund zu glauben, dass Gerassimov tatsächlich ein fähiger Kommandeur sein könnte.

Facebook
Twitter
Pinterest
Telegram
Email
Print
BLICKPUNKT

Ähnliche Texte

Nachrichten

UKRAINE AKTUELL Nr. 787 (20.4.24/21Uhr)

USA SAGT JA ZUR UKRAINE Das US-Repräsentantenhaus hat mit 311:112 Stimmen das Gesetz über zusätzliche Mittel für die Sicherheit der Ukraine verabschiedet. 61 Milliarden Dollar

Mehr »
Nachrichten

UKRAINE AKTUELL Nr. 786 (19.4.24/23Uhr)

ERSTMALS BOMBER ABGESCHOSSEN Heute wurde zum ersten Mal in der Geschichte ein mit Marschflugkörpern bestückter schwerer russischer Bomber Tu-22M3 «Backfire» über Russland abgeschossen. Das Flugzeug

Mehr »
Nachrichten

UKRAINE AKTUELL Nr. 785 (18.4.24/21Uhr)

NATO-LÄNDER LIEFERN 6 PATRIOTS Am 3.April hatte der ukrainische Aussenminister Kuleba die Lieferung von mindestens 5 – 7 Patriot Luftwaffen-Abwehrsysteme gefordert, um das Land vor

Mehr »
Nachrichten

UKRAINE AKTUELL Nr. 784 (17.4.24/21Uhr)

US-VORSCHLAG LIEGT VOR Am Samstag soll über die Hilfe an die Ukraine abgestimmt werden. Das sagte heute der Sprecher des Repräsentantenhauses, der Republikaner Mike Johnson.

Mehr »

Copyright © 2020. www.aldrovandi.net. All rights reserved.