Ukraine Aktuell Nr. 694 (18.1.24/21Uhr)

  • Katerina Tichonowa, geborene Putina
  • Krim ohne Strom – und ukrainische Stromnot
  • Frankreich lieferte dutzende «CAESAR»
  • Biden macht Kompromiss im Asylbereich

******************

Berichte mit Bildern gibt es auf Instagram: https://www.instagram.com/ukraineaktuell/

Abonnenten des NEWSLETTERS «Ukraine Aktuell» erhalten Zusatzinformationen, hier nicht veröffentlichte Fotos und Karten. Hier kannst Du Dich gratis anmelden: https://aldrovandi.net/newsletter-ukraine-aktuell-anmeldung

EINE VON PUTINS TÖCHTERN

Putin hat mehrere ausserehelich gezeugte Töchter. Eine von der dies offiziell bekannt ist, heisst Katerina Tichonowa, geborene Putina. Der Journalist Pekka Kallioniemi @P_Kallioniemi hat ein paar Informationen zusammengetragen. Hier ein Ausschnitt:

Katerina wurde in Dresden, Ostdeutschland, geboren, aber einige Jahre später, nach dem Zusammenbruch der kommunistischen Regierung Ostdeutschlands, zogen sie nach Leningrad (bald St. Petersburg). Putin begann dann für den ehemaligen Professor und baldigen Bürgermeister von Leningrad, Anatoli Sobtschak, zu arbeiten.

Später, während der gewalttätigen Bandenkriege in Russland, wurden Katerina und ihre Schwester nach Deutschland in Sicherheit gebracht und von Putins altem Freund Matthias Warnig behütet.

Möglicherweise aufgrund des Babysittings wurde Warnig später eine große Rolle im Nord-Stream-Pipeline-Projekt übertragen.

Angeblich stammt ein grosser Teil von Tichonowas Vermögen von ihrem ersten Ehemann, dem Oligarchen Kirill Schamalow. Ihr gemeinsames Vermögen belief sich 2013 auf rund 2 Mrd. USD. Nach Angaben von Bloomberg trennte sich das Paar um 2015.

Katerina reiste zwischen 2015 und 2020 mehr als 50 Mal mit einer Entourage von angeblich bewaffneten Leibwächtern nach München und an andere Orte – unbemerkt von den deutschen Behörden.

Auf den meisten ihrer Reisen traf sie sich mit ihrem Freund Igor Zelensky – einem der erfolgreichsten Balletttänzer Russlands und ehemaligen Direktor des Bayerischen Staatsballetts. Mit Putin zeigte sich dieser Zelensky auch auf der von Russland besetzten Krim.

Es scheint, dass Putin Katerina zum Erfolg geführt hat – sie ist beispielsweise die Leiterin von Innopraktika, einem 1,7 Milliarden Dollar teuren Entwicklungsprojekt zur Schaffung eines Wissenschaftszentrums an der Staatlichen Universität Moskau. Sie hat 2019 promoviert, aber es ist nicht klar, ob sie die Dissertation selbst verfasst hat oder ob sie von jemand anderem fertiggestellt wurde, wie die ihres Vaters.

Im Juli 2022 wurde Tichonowa mit einem Job als Co-Vorsitzende einer mächtigen Wirtschaftslobby belohnt, die versucht, die Auswirkungen der internationalen Sanktionen wegen des Krieges in der Ukraine zu umgehen.

Im November 2023 berichteten der Oppositionssender Vjorstka und die Moscow Times, dass Innopraktika unter der Leitung von Tichonowa 10 % der Anteile des russischen Drohnenherstellers Geoskan gekauft habe. Geoskan produziert Drohnen für Russlands, welche neben den billigeren Shaheds aus dem Iran im Krieg gegen die Ukraine eingesetzt werden. Das ist ein gutes Geschäft.

Ab November 2023 leitete Katerina Tichonowa die Bemühungen Russlands, seinen Einfluss in Afrika auszuweiten.

Aufgrund ihrer Beteiligung an der russischen Rüstungsindustrie und ihrer familiären Verbindungen zu Putin wurde Tichonowa von den USA, Japan, Neuseeland, dem Vereinigten Königreich und der EU sanktioniert.

Wie es Tradition ist, ist Tichonowa mit Hilfe ihres Vaters und durch die russische Kleptokratie extrem reich geworden. Wie üblich hat sie auch gerne Zeit im «dekadenten Westen» verbracht, wie so viele andere reiche Russen, denen das glorreiche Russkiy Mir offenbar zu langweilig wurde. https://twitter.com/P_Kallioniemi/status/1747610235710190076

KRIM OHNE STROM

In Sewastopol, Feodosia, Saky, Dzhankoya und Kertsch gibt es keinen Strom. Grund für den Strommangel ist nach Angaben der Russen eine Notabschaltung in den Netzen des Stromnetzes der Krim. Angeblich kam es zu einer Fehlfunktion der Gasanlagen des Wärmekraftwerks Balaklava, die zur Abschaltung von zwei Kraftwerksblöcken führte.

Aufgrund der fehlenden Energieversorgung kam es auf den Strassen der Städte aufgrund defekter Ampeln zu einem Verkehrskollaps. https://t.me/c/1269013410/62049

STROMABSCHALTUNGEN

Ab Morgen Freitag werden in Städten und Regionen der Ukraine aufgrund des nächtlichen Beschusses kritischer Infrastruktureinrichtungen durch russische Terroristen die Lichter ausgeschaltet. Das staatliche Energieunternehmen Ukrenergo hat für jede Stadt und Region einen Zeitplan veröffentlicht, wo genau und wie lange morgen das Licht ausgeschaltet wird. https://t.me/c/1981859495/6680

ARTILLERIEKOALITON MIT PARIS

Frankreich und die Ukraine haben eine «Artillerie-Koalition» geschlossen. Volodymyr Zelenskyj teilte heute Abend mit: «Vielen Dank für die angekündigte Zusage Frankreichs, im Jahr 2024 Dutzende fortschrittlicher Caesar-Artilleriesysteme und Munition für die Ukraine zu produzieren.» Zu diesem Zweck hatten heute Zelenskyj und der französische Präsident Emmanuel Macron telefoniert. «Politische und militärische Berater wurden angewiesen, mit der Vorbereitung des bevorstehenden Besuchs des französischen Präsidenten in der Ukraine zu beginnen und die Verhandlungen über ein bilaterales Abkommen über Sicherheitsgarantien im Rahmen der G7-Erklärung von Vilnius zu beschleunigen.» https://t.me/V_Zelenskiy_official/9229

ANGRIFF ÜBER 1’250 KILOMETER

Gestern Abend erreichten ukrainische Drohnen die russische Stadt St.Petersburg und griffen dort das Öldepot an. Die Drohnen, die das Öldepot in St. Petersburg angriffen, wurden in der Ukraine hergestellt. Oleksandr Kamyshin, Minister für strategische Güter der Ukraine, sagte: «Die Drohne wurde in der Ukraine hergestellt. Ja, wir haben letzte Nacht das Ziel erreicht, und dieses Ding ist diese Nacht genau 1’250 Kilometer geflogen». https://t.me/insiderUKR/68247

Die Ukraine gehört zu den drei Ländern mit der höchsten Produktion von unbemannten Drohnen weltweit. Das sagte Oleksij Danilow, Sekretär des Nationalen Sicherheits- und Verteidigungsrates: «Bereits heute nehmen unsere Partner Kontakt zu uns auf und prüfen die Ausrüstung , die unsere privaten Unternehmen produzieren.» https://t.me/insiderUKR/68225

BIDEN MACHT KOMPROMISS

Der amerikanische Senat hat ein Einwanderungsabkommen ausgearbeitet, welches die Möglichkeit von Migranten, an der Südgrenze Asyl zu beantragen, einschränkt. Mit diesem Zugeständnis des Weissen Hauses hofft Biden, dass die Kriegshilfe für die Ukraine und Israel zustande kommt. Das schreibt das «Wall Street Journal». Trotz dieses Entgegenkommens ist das Hilfepaket nicht gesichert. Die Mehrheit der Republikaner stellt noch härtere Forderungen im Bezug auf die Immigration. https://www.wsj.com/politics/policy/biden-accedes-to-tougher-immigration-policy-to-deflect-criticism-secure-ukraine-aid-08822c6e

Gestern Abend sagte der Sprecher des US-Repräsentantenhauses, Mike Johnson, er werde mit Biden über die Zuweisung von Geldern an die Ukraine sprechen. «Bevor ich überhaupt anfange, über die Ukraine zu sprechen, sage ich dem Präsidenten: Grenze, Grenze, Grenze. Wir müssen unsere eigenen Probleme lösen.» https://t.me/c/1269013410/62023

Heute Abend sagte Chuck Shumer, Vorsitzender der Demokraten, nach einem Treffen mit Biden: «Jetzt bin ich optimistischer, dass wir gemeinsam mit Israel und Taiwan eine Einigung über die Grenze und die Ukraine in einem Paket erzielen können. Jetzt gebe ich mehr als 50 %. Und das ist das erste Mal, dass ich das sagen kann». https://t.me/c/1981859495/6678

500 MILITÄRPÄSSE GESTOHLEN

Hacker der «Blackjack-Gruppe», von denen angenommen wird, dass sie mit dem ukrainischen Geheimdienst SBU in Verbindung stehen, haben ein russisches Staatsunternehmen gehackt . Das Unternehmen erstellt Einrichtungen für militärische Einrichtungen auf russischem Territorium. Zu den gehackten 1.2 TB Daten gehören mehr als 500 Pässe der Russischen Förderation, die den Eintritt in die Militäreinrichtungen ermöglichen.

https://nv.ua/ukr/ukraine/events/ukrainskie-hakery-pohitili-dokumentaciyu-na-500-obektov-minoborony-rossii-istochnik-nv-50385331.html

#ukraineaktuell #russia #ukraine #russland #freedom #defence #war #krieg #armedconflict #army #soldiers #civilians #news #fight #battle #report #Україна #Ukrajina #justice #independence #slava #death #europe #nato #aggression #international #putin #selenski #zelenskyj #ukrainian #peace

Facebook
Twitter
Pinterest
Telegram
Email
Print
BLICKPUNKT

Ähnliche Texte

Artikel

FRANKREICH VOR RICHTUNGWAHL

Die Nationalisten und Rassisten haben in Frankreich an diesem Sonntag bei den Europawahlen 37.1% der Stimmen erreicht. Geschockt von diesem Resultat hat Staatspräsident Emmanuel Macron

Mehr »
Nachrichten

UKRAINE AKTUELL Nr. 814 (17.5.24/23Uhr)

KRITISCHER STARLINK-AUSFALL Die ukrainische Armee nutzt für ihre Kommunikation Internet-Terminals der Firma «Starlink», welche Elon Musk gehört. Die Washington Post berichtet nun, dass diese Terminals

Mehr »

Copyright © 2020. www.aldrovandi.net. All rights reserved.