Ukraine Aktuell (16.7.22/21Uhr)

FOTO: Auch bei reduzierten Angriffen, sind die Schäden für die ukrainische Zivilbevölkerung enorm. Bilder von Häusern, die in der Region Donezk in den letzten 24 Stunden durch Russen zerstört wurden. Insgesamt wurden 54 zivile Objekte getroffen. https://twitter.com/nexta_tv/status/1548308278060675072

REDUZIERTE ANGRIFFE

Das britische Verteidigungsministerium schreibt heute: «Die russischen Offensivoperationen bleiben in Umfang und Ausmass reduziert, wobei sich die Kämpfe westlich von Lyssytschansk auf Siversk und Bakhmut konzentrieren. Dies, obwohl die Russen nach eigenen Angaben Anfang der Woche in die Aussenbezirke der Stadt Siversk eingedrungen sind.

Russland hat in der Vergangenheit voreilige und falsche Erfolgsmeldungen gemacht. Dies dürfte zum Teil darauf abzielen, dem heimischen Publikum Erfolge zu demonstrieren und die Moral der Truppen zu stärken.

Seit der Aufgabe von Lyssytschansk und der Verkürzung und Begradigung der ukrainischen Verteidigungslinie hat die ukrainische Verteidigung die russischen Angriffe erfolgreich zurückgeschlagen und damit die russische Dynamik verringert.» https://twitter.com/DefenceHQ/status/1548167738702438403

SHOIGU BEFIEHLT MEHR ANGRIFF

Der russische Kriegs-/Verteidigungsminister Schoigu inspizierte die Truppengruppen «Süd» und «Zentrum», die die Aufgaben einer Sonderoperation erfüllen, berichtet das russische Verteidigungsministerium. (Russischer Kriegsreporter maytham/ https://twitter.com/maytham1117

Das russische Verteidigungsministerium meldete danach: «Nach Anhörung des Lageberichts hat der Chef des russischen Verteidigungsministeriums die nötigen Anweisungen zur Ausweitung der Aktivitäten der Heeresgruppen in alle Angriffsrichtungen gegeben, um dem Kiewer Regime die Möglichkeit zu nehmen, weiter massive Artillerie- und Raketenangriffe auf Infrastruktur und Zivilisten im Donbass und in anderen Regionen durchzuführen.» https://www.n-tv.de/

RUSSISCHE ANGRIFFE UND VORBEREITUNGEN

Ein russische Beschuss von Pokrowsk in der Region Donezk beschädigt 16 Wohngebäude. Der Bürgermeister von Pokrowsk, Ruslan Trebuschkin, sagte, dass bei dem Angriff Menschen getötet und verletzt wurden, ohne die Zahl anzugeben. https://twitter.com/KyivIndepe…/status/1548369848052228097

Vadym Skibitsky vom ukrainischen Geheimdienst sagte, die militärische Aktivität Russlands zeige, dass «zweifellos die Vorbereitungen für die nächste Phase der Offensivaktionen im Gange sind». Skibitsky sagte auch, dass die Bedrohung durch einen Angriff aus Weißrussland derzeit nicht so hoch sei wie vor Beginn der russischen Invasion. https://twitter.com/KyivIndepe…/status/1548368666848157704

ERFOLGREICHER HIMARS-SCHLÄGE

Das amerikanische «Institut for the understanding of war» schreibt: «Ukrainische HIMARS-Schläge haben wahrscheinlich vier stellvertretende Kommandeure der russischen 106th Airborne Division getötet oder verwundet.

Russische Nachrichtenagenturen berichteten über den Tod von drei stellvertretenden Kommandeuren der russischen 106. Luftlandedivision und bestätigten scheinbar ukrainische Behauptungen, dass HIMARS -Angriffe auf Shaktarsk am 9. Juli.

Ein weiterer, nicht näher bezeichneter stellvertretender Kommandeur der 106. Luftlandedivision befindet sich weiterhin in einem kritischen Zustand, schreibt zudem die ukrainische Armee. https://twitter.com/TheStudyofWar/status/1548369238028476421

LEISE OFFENSIVE IM SÜDEN

«Die Streitkräfte der Ukraine bewegen sich mit selbstbewussten Schritten in Richtung Kherson». Das sagte die Leiterin des ukrainischen Oberkommandos Süd, Natalja Gumenjuk. Wie sie weiter sagte, erfolgen diese Schritte in Stille und Geheimhaltung, damit die Streitkräfte der Ukraine in diesem Gebiet Fuss fassen und dann ihre Siege erklären können. https://twitter.com/antiputler…/status/1548365786267336704

RUSSLAND DROHT DER NZZ

Russland droht der «Neuen Zürcher Zeitung» nach der Publikation von kritischen Berichten und einer Karikatur von Kremlchef Wladimir Putin mit einer Klage. Die russische Botschaft schrieb NZZ-Chefredaktor Eric Gujer:

«Wir sind äusserst empört über die Veröffentlichung der beleidigenden Karikatur vom Präsidenten der Russischen Föderation». Die Meinungsfreiheit, so die russische Botschaft, sei nicht kompatibel mit der Verbreitung der Beleidigungen und Fakes». Man behalte sich das Recht vor, den Artikel sowie mögliche künftige «verleumderische und beleidigende» Publikationen hinsichtlich der russischen Staatsführung wegen übler Nachrede und Verleumdung anzuzeigen, hiess es.

Anlass des Briefes waren unter anderem zwei Bildgestaltungen des ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Zelenskyj und Putin vom 9. Juli 2022. https://www.tagesanzeiger.ch/russland-droht-der-nzz-nach…

KRIEGSVERBRECHER IDENTIFIZIERT

Beim Angriff auf die weit von der Front entfernt liegende ukrainische Stadt Vinnitsa mit Raketen kamen am Donnerstag 24 Menschen ums Leben, darunter drei Kinder. Über 100 Zivilisten wurden teilweise schwer verletzt.

Abgeschossen wurden die Marschglufkörper gemäss ukrainischen Untersuchungen von einem russischen U-Boot aus. Kommandant dieses U-Boots ist Anatoliy Varochkin, Kapitän im ersten Rang der russischen Marine.

Die Untersuchungen für allfällige Kriegsverbrechen werden im Hinblick auf den internationalen Prozess gegen die russischen Aggressoren geführt. https://twitter.com/MrKovalenko/status/1548369848048136193

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on telegram
Telegram
Share on email
Email
Share on print
Print
BLICKPUNKT

Ähnliche Texte

Nachrichten

Ukraine Aktuell (11.8.22/21Uhr)

GROSSE SCHÄDEN AUF DER KRIM Der gestrige Angriff der ukrainischen Streitkräfte auf den russischen Flughafen auf der besetzten Krim hat sehr grosse Schäden verursacht. Die

Mehr »
Nachrichten

Ukraine Aktuell (9.8.22/15Uhr)

ATTACKEN IM SÜDEN An der südlichen Front neutralisierten ukrainische Verteidiger Aufklärungsgruppen der russischen Invasoren in den Gebieten Velyka Novoselivka und Vremivka. (siehe Karte) https://www.facebook.com/GeneralStaff.ua Die

Mehr »
Nachrichten

Ukraine Aktuell (8.8.22/13Uhr)

FOTO: PUTINS TÖDLICHE SCHMETTERLINGE Putins Truppen setzen zur Sicherung ihrer Stellungen im Donbass sogenannte «Schmetterlings-Minen» ein. Das sind Sprengkörper, welche insbesondere von Kindern als Spielzeuge

Mehr »

Copyright © 2020. www.aldrovandi.net. All rights reserved.