Ukraine Aktuell (26.3.22/21Uhr)

ERBITTERTER KAMPF UM MARIUPOL

Nach Angaben den ukrainischen Verteidigungsrats versuchen Putins Truppen die Stadt Mariupol zu stürmen. Sie führten Luftangriffe und Artilleriebeschuss auf zivile und militärische Infrastrukturen durch. Versucht werde eine Infiltration, um den zentralen Teil der Stadt einzunehmen.
Nach Angaben der Verteidiger von Mariupol wird um jedes Haus gekämpft.

Der Stadtrat von Mariupol berichtet mit Verweis auf Zeugen, dass russische Truppen alle Patienten und Ärzte aus dem städtischen Krankenhaus Nr 1 in unbekannte Richtung entfernt haben. Ob alle 700 im Spital befindlichen Personen weggebracht wurden, ist zurzeit nicht klar.

Die Leiterin des ukrainischen «Center for Civil Liberties» Oleksandra Matviichuk/@ @avalaina konnte Menschen reden, die aus Mariupol nach Russland transportiert wurden. «Sie hatten keine Wahl: entweder bleiben und sterben oder gehen. Viele haben keine Papiere und wissen nicht, wie sie in die Ukraine zurückkehren sollen.»

WIEDER HOLOCAUST DENKMAL GETROFFEN

Bei einem Raketenangriff am Stadtrand von Charkiw wurde gestern die Menora der Drobitsky Yar beschädigt. Wie Bilder der Zeitung Kharkiv Today zeigen, gingen auch Tafeln mit Namen von jüdischen Opfern durch Geschossteile kaputt. Das Denkmal steht für die mindestens 16’000 jüdischen Opfer der Massenerschiessungen durch Hitlers Truppen in den Jahren 1941 bis 1942.
Auch das Denkmal gegen Faschismus in im Lesopark in Charkiw wurde durch Putins Truppen beschossen.
«Die Nazis sind zurück. Exakt 80 Jahre später.», schreibt der ukrainische Militärrat.

Bereits am 3.März schlugen russische Raketen in der Nähe des Holocaust-Denkmals Babyn Yar bei Kiew ein. Bei der Vernichtungsaktion hatten dort 1941 Hitlers Truppen 30’000 Juden umgebracht.

Beschädigtes Holocaust-Denkmal, «Kharkiv Today», Natalja Zubar

KAMPF UM BESETZTE STÄDTE

Die zuvor besetzte nordukrainische Stadt Trostyanets (20’000 Einwohner) nahe der umkämpften Stadt Sumy wurde von ukrainischen Truppen zurückerobert. Dabei erlitten die russischen Truppen erhebliche Verluste an Panzern und Soldaten.

Im Donezbecken wurde das Dorf Wilchiwka (700 Einwohner) von ukrainischen Truppen befreit. Dabei gerieten mehrere russische Soldaten in Kriegsgefangenschaft, wie Videos zeigen.

In der Nähe von Kiew besetzen Putins Truppen die Stadt Slavutych (25’000 Einwohner) und entführten den Bürgermeister. Als dort heute eine friedliche Bürgermenge gegen die Besatzer demonstrierten, eröffneten die Soldaten das Feuer. Mehrere Menschen wurden verletzt. (Quelle u.a.: Alex Kokcharov/@AlexKokcharov)

BESCHUSS VON LEMBERG/LVIV

Die 30 Kilometer von der polnischen Grenze entfernte Stadt Lviv/Lemberg wurde heute Nachmittag durch mehrere Raketen getroffen. Dabei wurden mindestens 5 Personen verletzt. Ein Treibstofflager brennt, eine naheliegende Schule beschädigt. Wohnhäuser wurden nicht beschädigt, sagt Bürgermeister Andriy Sadovy. Die Bevölkerung wurde aufgefordert, in den Luftschutzkellern zu bleiben. Nach nicht bestätigten Angaben wurden sogenannte Hyperschallraketen eingesetzt.

TÜRKEN ENTSCHÄRFEN SEE-MINE

Der türkische Verteidigungsminister Halusi Akar sagte, sie hätten den «alten Minentyp» neutralisiert, nachdem Fischer ihn in der oberen Bosporus-Meerenge entdeckt hatten. Die Türkei sagte, sie stehe bezüglich des Vorfalls in Kontakt mit der Ukraine und Russland. Nach ukrainischen Angaben handelt es sich um russische Seeminen, mit denen die Russen NATO-Schiffe abhalten wollten. Die Russen behaupten demgegenüber, dass sich «mehrere hundert ukrainische Seeminen» gelöst hätten und nun in Richtung Türkei schwimmen.

FOTOS Verteidiger von Mariupol in der Stadt; Beschädigtes Holocaust-Denkmal (Fotos: «Kharkiv Toda, Natalja Zubar)

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on telegram
Telegram
Share on email
Email
Share on print
Print
BLICKPUNKT

Ähnliche Texte

Nachrichten

Ukraine Aktuell (28.9.22/22Uhr)

ERFOLGE IM DONBASS Die Befreiung des Donbass kommt schrittweise voran. Ein Offizier der russischen Einheit Bars-13, die in Lyman stationiert ist, sagt, dass ukrainische Truppen

Mehr »
Nachrichten

Ukraine Aktuell (27.9.22/22Uhr)

INHUMANES LAZARETT In der befreiten Stadt Izyum fand die ukrainische Nationalpolizei Räume, die den russischen Truppen als provisorisches Feldlazarett dienten.«Die Krankenzimmer» für russische Soldaten befanden

Mehr »
Nachrichten

Ukraine Aktuell (26.9.22/22Uhr)

BRENNENDE REKRUTIERUNGSBÜROS Seit Beginn des Krieges wurden in Russland rund zwei dutzend Rekrutierungsbüros in Brand gesetzt. Das russische Doxa-Journal, welche sich gegen «Krieg, Diktatur und

Mehr »

Copyright © 2020. www.aldrovandi.net. All rights reserved.