Ukraine Aktuell Nr. 456 (25.5.23/22Uhr)

RUSSEN SPRENGEN DAMM

Ein Damm des Karlivka-Stausees in der ukrainischen Region Donezk wurde von russischen Truppen zerstört. Seither fliesst das Wasser ungehindert und in grossen Mengen aus. Die flussabwärts gelegenen Dörfer Halytsynivka, Zhelanne-1 und Zhelanne-2 sind von Überschwemmungen bedroht. Vermutlich haben die Russen den Damm zerstört, um die voranrückenden ukrainischen Truppen zu behindern. https://t.me/nvua_official/52240

Pawlo Kyrylenko, der Leiter der OVA, sagt, dass die Besatzer Karliwka seit Beginn der Invasion mit Granaten beschossen haben und den Damm getroffen haben. Die örtlichen Rettungsdienste sind in Alarmbereitschaft. https://t.me/hromadske_ua/33214

106 VERMISSTE GERETTET

98 Soldaten und 8 Offiziere der ukrainischen Armee wurden heute aus russischer Gefangenschaft zurückgebracht. Es handelt sich um Militärs, die in Bakhmut gekämpft hatten und als vermisst galten. Die Befreiung gab heute Abend der ukrainische Präsident Zelenskyj bekannt: «Es ist sehr wichtig, dass es über viele dieser 106 Personen überhaupt keine Informationen gab. Aber wir haben sie gefunden. Und wir haben sie nach Hause zurückgebracht.» https://t.me/c/1394092619/47608

In einem Video https://t.me/c/1394092619/47606 ist zu sehen, wie die Soldaten auf Fahrzeugen mit weissen Fahnen durch eine teils zerstörte Landschaft fahren und sich bei einer Pause verpflegen.

KREML-VERMÖGEN FÜR KIEW

Die Europäische Union will Gelder aus rund 200 Milliarden Euro eingefrorenen russischen Vermögenswerten an die Ukraine überweisen. Dies berichtet die Financial Times unter Berufung auf EU-Beamte. Es wird argumentiert, dass die eingefrorenen Vermögenswerte weiterhin Einkommen generieren. Mit den Erträgen aus der Reinvestition wollen die EU-Beamten der Ukraine helfen. https://www.ft.com/…/68af1b50-2088-4128-a2fd-f35cde914eaf

Nach Angaben von Bloomberg hat die EU Vermögen der russischen Zentralbank im Wert von 214 Milliarden US-Dollar blockiert. «Die EU ist entschlossen, dafür zu sorgen, dass Russland für den der Ukraine zugefügten Schaden aufkommt», sagte der Sprecher der Europäischen Kommission Christian Wiegand. https://www.bloomberg.com/…/eu-has-blocked-200-billion…

A-WAFFEN NACH BELARUS

Die Lieferung russischer taktischer Atomwaffen nach Belarus hat begonnen. «Wir mussten sowohl die Lagerstätten als auch andere Dinge vorbereiten. All das haben wir getan. Jetzt hat der Transport von Nuklearmunition». Das sagte der weissrussische Diktator Alexander Lukaschenko (FOTO) gegenüber den vom seiner Regierung kontrollierten TV-Station. Lukaschenko sagte jedoch nicht, ob die Waffen bereits nach Weissrussland geliefert worden sind. https://t.me/astrapress/27896

Dem Transport stimmte Lukaschenko bei seinem letzten Besuch in Moskau zu und gab damit einen weiteren Teil der Unabhängigkeit von Weissrussland auf. Fachleute bezweifelten, ob Belarus die Lager für die Atomwaffen hat. https://aldrovandi.net/…/ukraine-aktuell-nr-401-31-3…/

RUSSEN-LEGION WIEDER DA

Nach Angaben des «Russischen Freiwilligenkorps» sind erneut einige seiner Kämpfer in die russische Region Belgorod eingedrungen. Die Anti-Putin Legion veröffentlichte ein Video, in dessen Hintergrund das Postamt des Dorfes Glotowo zu sehen ist.

Der Sprecher der Korps sagte: «Wieder einmal betreten wir das Territorium Russlands mit Kämpfen oder in aller Stille – es spielt keine Rolle mehr. (…) Die Flamme des Kampfes brennt überall im Land. Wartet auf uns in eurer Stadt.» https://kyivindependent.com/russian-volunteer-corps…/

WER F16-PILOTEN AUSBILDET

Heute fand das sogenannten «Ramstein Treffen statt, wo der Westen die Waffenhilfe an die Ukraine koordiniert. Im Anschluss an das Meeting gab US-Verteidigungsminister Lloyd Austin Einblick in die Jet-Pläne. Dänemark und die Niederlande könnten als erste Länder ukrainische Piloten an F-16-Flugzeugen und anderen Kampfjets der «4.Generation» ausbilden.

Gemäss Austin werden sich später weitere Länder anschließen. Dazu könnten Norwegen, Belgien, Portugal und Polen gehören. https://t.me/suspilnedonbas/13561

UMGEHUNGS-FLÜGE FÜR RUSSEN

In der georgischen Hauptstadt Tiflis protestieren seit mehreren Tagen tausende Bürger gegen die Aufnahme von Direktflügen zwischen Tiflis und Moskau. Bisher gab die Regierung, welche mit Russland kooperiert, nicht nach.

Jetzt zeigt sich, was die Direktflüge für einen Nutzen für Russland haben: Die Fluggesellschaft «Georgian Airways» (FOTO im Newsletter) will Flüge von Moskau nach Mailand, Paris, Wien, Larnaca und Thessaloniki anbieten. Der Flughafen von Tiflis soll dabei als Zwischenlandungsort dienen. https://t.me/c/1394092619/47593

TOBLERONE IST KRIEGSSPONSOR

Milka, Toblerone oder Oreo gehören zum Konzern Mondelez International. Diese Süsswaren werden weiterhin in Russland verkauft. Ausserdem werden neue Produkte von Mondelez eingeführt. Mondelez International hat im Jahr 2022 mehr als 61 Millionen Dollar an Steuern an den russischen Haushalt gezahlt Die NACP – die ukrainische Agentur für Korruptionsverhinderung – hat nun den Toblerone Konzern und dessen Produkte offiziell als «Kriegssponsor» etikettiert. https://t.me/c/1394092619/47599

NEWSLETTER ABONNIEREN

Unter dem Link https://aldrovandi.net/newsletter-ukraine-aktuell-anmeldung/ kannst du dich anmelden für den täglichen Newsletter «Ukraine Aktuell». Er erscheint kostenlos in deinem Postfach. Der Newsletter enthält meistens mehr Fotos als der Facebook-Eintrag und diese sind nicht von der Facebook Zensur bedroht.

Facebook
Twitter
Pinterest
Telegram
Email
Print
BLICKPUNKT

Ähnliche Texte

Artikel

Erste Klärungen vor Schicksalwahl

Im Hinblick auf die Neuwahlen in 17 Tagen in Frankreich gibt es erste Entscheidungen.(FOTO: Marion Maréchal-LePen und Éric Ciotti haben drei Dinge gemeinsam: Sie sehen

Mehr »
Artikel

FRANKREICH VOR RICHTUNGWAHL

Die Nationalisten und Rassisten haben in Frankreich an diesem Sonntag bei den Europawahlen 37.1% der Stimmen erreicht. Geschockt von diesem Resultat hat Staatspräsident Emmanuel Macron

Mehr »

Copyright © 2020. www.aldrovandi.net. All rights reserved.