Ukraine Aktuell Nr. 420 (19.4.23/23Uhr)

BAKHMUT VERTEIDIGER WEHREN SICH

Russland konzentriert «die meisten Kräfte» in Bakhmut im Gebiet Donezk, aber die ukrainischen Verteidiger «halten den feindlichen Ansturm zurück».

Das sagte heute Generaloberst Oleksandr Syrskyi (FOTO), Kommandeur der ukrainischen Landstreitkräfte.

Bakhmut bleibe «das Epizentrum» der russischen Offensive, da die «dynamischen» Kämpfe um die östliche Stadt weitergingen.

Das ukrainische Militär füge den russischen Truppen in dem Gebiet «erhebliche» Verluste zu, fügte der Kommandeur hinzu.

Die Schlacht um Bakhmut tobt seit neun Monaten, da das russische Militär versucht, die gesamte Oblast, von der es derzeit etwa die Hälfte besetzt hält, stärker unter seine Kontrolle zu bringen. Beide Seiten haben schwere Verluste erlitten. https://kyivindependent.com/commander-on-bakhmut-dynamic…/

RUSSLAND DROHT NZZ-JOURNALISTEN

Die russische Botschaft in Bern droht Ivon Mijnssen mit mehrjährigen Strafen. Gemäss dem Strafgesetzbuch der Russischen Föderation könnte der Wiener Korrespondent der NZZ mit Zuchthaus bis zu 7 Jahren bestraft werden, wegen «Terrorismuspropaganda» und weitere maximal 5 Jahre Zuchthaus oder Zwangsarbeit für die Schürung von Hass und Feindschaft.

Der Journalist Mijnssen im speziellen und die NZZ im Allgemeinen würden Artikel veröffentlichen, «die von der absoluten Degradation der journalistischen und allgemeinmenschlichen Ethik der Autoren zeugen.»

Die Botschaft nervt sich über den SEHR LESENSWERTEN ARTIKEL von Mijnssen über den antisrussischen Widerstand in Melitopol in der NZZ vom 7.4.2023 mit dem Titel: «Partisanen, Himars und eine drohende ukrainische Offensive: Die Nerven in der ‘Terrorhauptstadt Neurusslands’ liegen blank» https://www.nzz.ch/…/ukraine-krieg-partisanen-himars…

Der Text der russischen Botschaft https://switzerland.mid.ru/de/press-centre/news/130420231/ ist für Schweizer Verhältnisse eine Premiere. Noch nie hat eine ausländische Macht einem für ein Schweizer Medium arbeitenden Journalisten mit Zuchthaus gemäss den eigenen Gesetzen gedroht.

REAKTION DES BUNDES AUF DROHUNG

Auf Twitter schrieb das Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten: «Die russische Botschaft in Bern hat einem NZZ-Journalisten aufgrund seiner Berichterstattung mit rechtlichen Massnahmen in Russland gedroht. Dieses Vorgehen ist inakzeptabel und wir werden dies dem russischen Botschafter unmissverständlich mitteilen.» https://twitter.com/EDA_DFAE/status/1648723999126331393

36. UKRAINE HILFEPAKET DER USA

Die US-Regierung beschloss ein weiteres Militärhilfe-Paket für die ukrainische Armee. Es hat einen Wert von 325 Mio. Dollar, rund 292 Mio. Franken.

US-Aussenminister Antony Blinken sagte, dass das Paket mehr Munition für die von den USA bereitgestellten HIMARS-Raketenwerfer und Artilleriegeschosse sowie Panzerabwehrsysteme, Kleinwaffen, Fahrzeuge zur logistischen Unterstützung und Wartungshilfe beinhaltet.

«Russland könnte seinen Krieg heute beenden. Solange dies nicht der Fall ist, werden die Vereinigten Staaten und unsere Verbündeten und Partner der Ukraine so lange zur Seite stehen, wie es nötig ist», sagte Blinken. https://news.sky.com/

Die Details der Zusagen: Zusatzmunition für HIMARS, 155 und 105 mm Artilleriemunition, Munition für die Luftverteidigung, Anti-Tank Wafffen, Sprengstoff, 9 Mio. Schuss für mittlere und kleine Waffen, vier Logistik-Fahrzeuge und Feldmaterial. https://twitter.com/Liveuamap/status/1648749350376423427

WAFFEN VON FAST ALLEN SEITEN

SCHWEDEN lieferte der Ukraine «RBS-70» Kurzstrecken-Luftverteidigungssysteme PS-Radarsysteme. https://twitter.com/UAWeapons/status/1648741613974192156

Die TÜRKEI steuert Raketen des Systems «TRLG-230» bei. Diese Lenkflugkörper haben eine Reichweite von bis zu 70 Km und können einen 42 kg schweren Sprengkopf tragen (https://twitter.com/UAWeapons/status/1648774320812969984

DEUTSCHLAND hat im Rahmen seines jüngsten Hilfspakets das erste US-Flugabwehrraketensystem Patriot und Artillerie an die Ukraine übergeben. https://english.nv.ua/…/ukraine-receives-first-patriot…

Heute kamen ebenfalls Patriot-Luftverteidigunssysteme aus den USA in der Ukraine an. Der ukrainische Verteidigungsminister Oleksii Reznikov schrieb: «Heute wird unser schöner ukrainischer Himmel sicherer, weil Patriot-Luftabwehrsysteme in der Ukraine angekommen sind.» https://twitter.com/oleksiirez…/status/1648627423636799488?

Facebook
Twitter
Pinterest
Telegram
Email
Print
BLICKPUNKT

Ähnliche Texte

Nachrichten

UKRAINE AKTUELL Nr. 814 (17.5.24/23Uhr)

KRITISCHER STARLINK-AUSFALL Die ukrainische Armee nutzt für ihre Kommunikation Internet-Terminals der Firma «Starlink», welche Elon Musk gehört. Die Washington Post berichtet nun, dass diese Terminals

Mehr »
Nachrichten

UKRAINE AKTUELL Nr. 813 (16.5.24/22Uhr)

Unzensuriertes UKRAINE-AKTUELL Facebook hat bereits mehrere Male in die Publikation von «Ukraine Aktuell» eingegriffen. Ich werde in Zukunft besonders bei der Bilderauswahl auf mögliche Zensureinschränkungen

Mehr »

Copyright © 2020. www.aldrovandi.net. All rights reserved.