Ukraine Aktuell Nr. 345 (3.2.23/20Uhr)

ERBITTERTER KAMPF UM BAKHMUT

Der Kampf um die ostukrainische Stadt Bakhmut unterteilt sich in verschiedene Teilkämpfe. An einigen Teilfronten sind die Ukrainer erfolgreich, an anderen die russische Armee. Die Stadt ist unterdessen zur Hälfte von russischen Truppen eingeschlossen.

Der US-Militärblogger Chuck Pfarrer veröffentlicht heute Mittag eine aktualisierte Karte und schreibt dazu: «Das langsame Vorankommen der russischen «Wagner PMC»-Einheiten hat Moskau gezwungen, immer mehr reguläre russische Kräfte im Bakhmut-Einsatzgebiet einzusetzen.
Zu diesen Streitkräften gehören russische Luftlandeeinheiten und motorisierte Infanterietruppen. Die schweren Kämpfe gehen weiter.» https://twitter.com/ChuckPfarrer/status/1621484876846219264

KEINE AUFGABE VON BAKHMUT

«Niemand wird Bakhmut aufgeben. Wir werden so lange kämpfen, wie wir können». Das sagte der ukrainische Präsident Zelenskyj auf einer Pressekonferenz im Anschluss an den Ukraine-EU-Gipfel in Kiew. https://t.me/KyivIndependent_official/14953

Eine eindrückliche Reportage aus der ostukrainischen Stadt Bakhmut hat Sonja Zekri, Journalistin der Süddeutschen Zeitung verfasst. Den Artikel «Ihr wollt Bachmut? Ihr kriegt es nicht» hat auch der Zürcher Tagesanzeiger publiziert.

Der Bericht gibt einen Eindruck vom Widerstandswillen der verbleibenden Zivilisten und der Opferbereitschaft der ukrainischen Soldaten, welche bei der Verteidigung immer wieder Verluste erleiden. https://www.tagesanzeiger.ch/ihr-wollt-bachmut-ihr-kriegt-es-nicht-573356730249

Ein Video aus Bakhmut zeigt ein zerstörter PKW. Mit dem Fahrzeug wollten die beiden norwegischen Freiwilligen Sander Sørsven Threlvik und Simon Johnsen Verwundeten aus Bakhmut evakuieren. Es war ihr erster Evakuierungseinsatz.

Eine Granate schlug ein, als sie gerade dabei waren, die Verwundeten ins Auto zu bringen. Mehrere Personen, die bei ihnen waren, wurden getötet. Die Norweger selbst befinden sich im Krankenhaus. https://t.me/c/1379461702/49617

WEITERE 1’000 GEFANGENE REKRUTIERT

Der ukrainische Generalstab schreibt heute Abend, dass Putins Truppen weiterhin grosse Verluste erleiden.
Deshalb sei in Bilowodsk in der Region Luhansk das zentrale Bezirkskrankenhaus in ein Militärkrankenhaus umgewandelt worden, wo aktuell 120 verwundete Soldaten behandelt werden.

Und: «Um seine Verluste an Arbeitskräften auszugleichen, setzt der Feind seine Rekrutierungskampagne unter den Gefangenen fort. In der vergangenen Woche wurden bis zu 1’000 Söldner in Strafanstalten in der Region Nowosibirsk der Russischen Föderation rekrutiert». https://www.facebook.com/GeneralStaff.ua

OPFER DER ARTILLERIE

Anna Borodavkina, eine beliebte Erzieherin und Schulleiterin der Gesamtschule Nr. 24 in Kramatorsk, wurde bei dem gestrigen russischen Angriff in einem Wohngebäude getötet. Sie wird als «gute, fröhliche Person und freundliche Kollegin» in Erinnerung bleiben, schreibt die Plattform «kramatorsk_now. Sie war 47 Jahre alt. https://twitter.com/guillaume_ptak/status/1621205614058737664

VOLLE UNTERSTÜTZUNG DER EU

Die Europäische Kommission stellt der Ukraine 1 Milliarde Euro für den raschen Wiederaufbau von Schulen und Krankenhäusern zur Verfügung. Dies erklärte die Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen am EU-Gipfel in Kiew.

Ausserdem kündige von der Leyen das zehnte Sanktionspaket gegen Russland an. Es hat ein Schadenpotential von 10 Milliarden Euro und bezieht sich auf Technologie sowie die Umgehung von Sanktionen. https://nv.ua/ukr/ukraine/politics/vstup-ukrajini-do-yes-termini-prozvuchat-na-samiti-u-kiyevi-chi-ni-ostanni-novini-50301587.html

Im weiteren hat die EU strenge Regeln für Ölprodukte aus Russland aufgestellt. Neu gilt eine Preisobergrenze für Erdölerzeugnisse aus Russland. Diese soll bei 100 Dollar pro Barrel liegt, wenn sie mit einem Aufschlag gehandelt werden, und bei 45 Dollar pro Barrel, wenn sie mit einem Abschlag gehandelt werden. https://t.me/uniannet/88512

ISRAEL LIEFERT WAFFEN

Der israelische Premierminister Benjamin Netanjahu hat seine Bereitschaft geäussert, «militärische Dinge» in die Ukraine zu schicken.
Das berichtete die Times of Israel unter Berufung auf einen Beamten, der Kenntnis von dem Gespräch hatte. Netanjahu machte diese Aussage während eines Treffens mit dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron. https://t.me/KyivIndependent_official/14951

Netanjahu hatte bereits vor zwei Tagen bekannt gemacht, dass Israel seine bisherige «neutrale» Haltung aufgeben könnte. https://aldrovandi.net/2023/02/01/ukraine-aktuell-nr-343-1-2-23/

NEUES US-MILITÄRPAKET

Die Vereinigten Staaten haben ein neues Waffenpaket für die Ukraine im Wert von 2,2 Milliarden Dollar angekündigt. Das Paket umfasst Flugabwehrsysteme, Artillerie- und HIMARS-Munition, Panzerabwehrsysteme, gepanzerte Mannschaftstransporter, Langstreckenraketen vom Typ GLSDB und mehr. https://t.me/nvua_official/41618

GLSDB steht für «Ground Launched Small Diameter Bomb». Bei diesen «GLSDB» handelt es sich um fliegende Bomben, die einen Wirkungskreis von bis zu 150 Kilometern haben. Mit solchen Waffen könnte die Ukraine russische Stellungen und Lager weit hinter der Front angreifen. https://t.me/tv11ua/31833

DETAILS ZUR MILITÄR-KORRUPTION

Der ukrainische Geheimdienst hat die Veruntreuung von Haushaltsmitteln für die Verpflegung des ukrainischen Militärs in Höhe von mehreren Millionen Euro aufgedeckt.

Beamte einer Abteilung des Verteidigungsministeriums schlossen mit den Leitern zweier Privatfirmen Verträge über die Lieferung von Großhandelslebensmitteln an das Militär ab. Anstatt die Produkte an die Streitkräfte zu liefern, verschoben die Teilnehmer das Geld über eine Reihe verbundener Unternehmen in die Schattenwelt. https://t.me/ukrarmed_forces/28075

Der entlassende stellvertretende Verteidigungsminister der Ukraine wurde heute über die Vorwürfe informiert, die zu seiner Haft geführt haben. Wjatscheslaw Schapowalow wird die Veruntreuung von umgerechnet 40 Millionen Franken vorgeworfen. Gemäss den Ermittlungen habe er sich mit Beamten eines Privatunternehmens abgesprochen, um das Geld zu veruntreuen. Das Unternehmen erhielt eine Vorauszahlung, erfüllte jedoch nicht die Vertragsbedingungen und lieferte die geforderte Menge an Waren (Helme, kugelsichere Westen usw.) nicht rechtzeitig. https://t.me/nvua_official/41608

Auch gegen den stellvertretenden Leiter der Zentralen Militärmedizinischen Kommission der Streitkräfte der Ukraine wird ermittelt. Er soll gegen Geld Untauglichkeitsbescheinigungen für den Militärdienst ausgestellt haben. https://t.me/nvua_official/41609

MOSKAU SCHÜTZT SICH

Aus Angst vor ukrainischen Angriffen wurden in Moskau verschiedene Luftabwehrsystem installiert. Ein von der russischen Nachrichtenagentur TASS veröffentlichtes Bild zeigt ein Abwehrbatterie auf dem Dach des russischen Kriegsministeriums/Verteidigungsministeriums. Die Kanone steht frei und ist lediglich mit einem Tarnnetz bedeckt. https://t.me/dvish_alive_eng/12596

***********************
Abonniere den «Ukraine Aktuell» Newsletter und Du erhältst täglich die aktuellsten Nachrichten aus der Ukraine mit mehr Fotos direkt in Dein Postfach und nicht von der Facebook Zensur gefiltert.
Kostenlos. Anmeldung hier: http://eepurl.com/g6FnGX
***********************

Facebook
Twitter
Pinterest
Telegram
Email
Print
BLICKPUNKT

Ähnliche Texte

Nachrichten

UKRAINE AKTUELL Nr. 814 (17.5.24/23Uhr)

KRITISCHER STARLINK-AUSFALL Die ukrainische Armee nutzt für ihre Kommunikation Internet-Terminals der Firma «Starlink», welche Elon Musk gehört. Die Washington Post berichtet nun, dass diese Terminals

Mehr »
Nachrichten

UKRAINE AKTUELL Nr. 813 (16.5.24/22Uhr)

Unzensuriertes UKRAINE-AKTUELL Facebook hat bereits mehrere Male in die Publikation von «Ukraine Aktuell» eingegriffen. Ich werde in Zukunft besonders bei der Bilderauswahl auf mögliche Zensureinschränkungen

Mehr »
Nachrichten

UKRAINE AKTUELL Nr. 811 (14.5.24/22Uhr)

Unzensuriertes UKRAINE-AKTUELL Facebook hat bereits mehrere Male in die Publikation von «Ukraine Aktuell» eingegriffen. Ich werde in Zukunft besonders bei der Bilderauswahl auf mögliche Zensureinschränkungen

Mehr »

Copyright © 2020. www.aldrovandi.net. All rights reserved.