Ukraine Aktuell Nr. 322 (11.1.23/21Uhr)

SOLEDAR IST NICHT GEFALLEN

CNN Reporter berichten aus der Nähe von Soledar , dass die Kämpfe in der Stadt andauern und dass sich die ukrainischen Truppen nicht zurückgezogen haben.

Ein in Soledar stationierter ukrainischer Offizier schrieb: «Es ist schwierig hier, aber wir sind lebendiger als alle anderen». Die nächsten 24 Stunden würden entscheidend sein. «Glauben Sie nicht, was die Besatzer sagen. Wir halten durch. Allerdings sind wir praktisch auf uns allein gestellt». https://edition.cnn.com/

Der Chef der russischen Söldnerfirma Wagner hatte dagegen bereits am Dienstag erklärt, seine Truppen hätten die Kontrolle über «das gesamte Gebiet von Soledar» übernommen. Der Kreml-Sprecher Dmitri Peskow dämpfte diese Einschätzung heute Mittag und sprach lediglich von einem «positiven Trend».

Auch der Sprecher des russischen Kriegsministeriums sprach am Abend von «Kämpfen in Soledar». Die Stadt selber sein von Norden und Süden her mit russischen Luftlandetruppen blockiert. https://t.me/R13severnews/7483

SCHOIGU GEWINNT MACHTKAMPF

Der bisherige Kriegsminister Schoigu und der bisherige oberste Armee-Befehlshaber Valerij Gerassimow bleiben auf ihren Posten. Zusätzlich wird Gerassimow zum obersten Feldherr des russischen Invasion in der Ukraine benannt. https://t.me/nvua_official/39994

Der erst im Oktober berufene, bisherige Befehlshaber Sergej Surowikin https://aldrovandi.net/2022/10/08/ukraine-aktuell-8-10-22-23uhr/ wurde zum stellvertretenden Leiter des russischen Kriegsministeriums degradiert.

Die Hetzkampagne von Prigoschin – Chef der Söldnerfirma Wagner – und von Kadyrow – Clanchef in Tschetschenien – gegen Schoigu und Gerassimow blieb erfolglos. https://aldrovandi.net/2022/12/26/ukraine-aktuell-nr-306-26-12-22-23uhr/

Ausserdem wurde Generaloberst Oleksandr Lapin zum Chef des Generalstabs der Bodentruppen befördert. Auch er war von Wagner und Kadyrow wegen seines Versagens in der Ukraine kritisiert worden. https://t.me/sotaproject/52221

Für die «strategische Kommunikation der ukrainischen Armee» hat der verlorene Machtkampf insbesondere für die Söldnerfirma Wagner Konsequenzen: «Es besteht also kein Zweifel, dass Wagner jetzt erhebliche Probleme mit der Logistik und der Unterstützung durch die Russische Föderation haben wird.» https://t.me/AFUStratCom/11636

NACHFOLGER FÜR PUTIN GESUCHT

Der russische Blogger «General» (383’000 Telegram Abonnenten) sieht die russische Elite auf der Suche nach einem Nachfolger für Putin. Auszüge aus dem heutigen Beitrag des angeblich ehemaligen Generals des russischen Auslandsgeheimdienstes:

«Die grosse Mehrheit der Eliten ist sich darüber im Klaren, dass es unmöglich ist, diesen Krieg zu gewinnen»;
«Niemand weiss, was nach der Niederlage passieren wird, schon gar nicht der Oberbefehlshaber»;
«der Anfang vom Ende des derzeitigen Präsidenten wird ein Prolog zu einem großen Chaos sein, das kaum zu bewältigen ist. Die Eliten bereiten sich auf einen Krieg aller gegen alle vor.»;
«Auch der Gesundheitszustand Putins trägt nicht zum Optimismus bei»;
«Seine Gesundheitsprobleme nahmen wieder zu, und im Januar war der Präsident gezwungen, sich einer dringenden Therapie zu unterziehen, so dass er fast von der Bildfläche verschwand.»;

«Die Erkenntnis, dass das Land von einer «lahmen Ente» geführt wird, die das Land in den Abgrund führt, hat dazu geführt, dass sich die Eliten nach einem Nachfolger oder einer eigenen Art der Führung des Landes umsehen.» https://t.me/generalsvr/1343

POLEN UND LITAUER LIEFERN

Bei einem Treffen mit den Anrainerstaaten Polen und Litauen im ukrainischen Lemberg haben beide Länder Waffen versprochen. Polen wird Leopard-Kampfpanzer in die Ukraine liefern. Damit hat Polen als erstes Land die Beschränkungen für die Lieferung von westlichen Panzern an die Ukraine aufgehoben. https://t.me/DeepStateUA/15167

Litauen hat Flugabwehrsysteme, 40-mm-Flugabwehrkanonen vom Typ Bofors L70, zum Schutz vor iranischen Drohnen und des Energiesektors versprochen. https://twitter.com/prezydentpl/status/1613167018487992322

Der ukrainische Präsident Zelenskyj bedankte sich bei den Regierungen und dem Einwohnern der beiden Länder: «Gemeinsam werden wir den Weg zur Wiederherstellung der Sicherheit der Ukraine und ganz Europas, zur Wiederherstellung unserer territorialen Integrität und zur Wiederherstellung des Friedens gehen. Die russische Aggression muss verlieren – und das wird sie auch.» https://t.me/glavredinfo/58043

Facebook
Twitter
Pinterest
Telegram
Email
Print
BLICKPUNKT

Ähnliche Texte

Nachrichten

Ukraine Aktuell Nr. 345 (3.2.23/20Uhr)

ERBITTERTER KAMPF UM BAKHMUT Der Kampf um die ostukrainische Stadt Bakhmut unterteilt sich in verschiedene Teilkämpfe. An einigen Teilfronten sind die Ukrainer erfolgreich, an anderen

Mehr »
Nachrichten

Ukraine Aktuell Nr. 343 (1.2.23/22Uhr)

SOLDATENFRAUEN KLAGEN In einem auf Twitter veröffentlichten Video https://twitter.com/i/status/1620508532687904769 beklagen sich Ehefrauen von mobilisierten russischen Soldaten über die Zustände mit einem Brief an Putin. Den

Mehr »

Copyright © 2020. www.aldrovandi.net. All rights reserved.