Ukraine Aktuell Nr. 321 (10.1.23/21Uhr)

PROPAGANDISTEN HEIZEN EIN

Auf dem ersten russischen TV-Kanal sagte der Kreml-Propagandist Vladimir Solowyow am Montagabend, dass ein Präventivschlag gegen Frankreich nötig sei, denn Frankreich liefere Panzer an die Ukraine und sei somit Teil des Konflikts.

Einer seiner Gesprächsgäste ergänzte mit folgenden Aussagen: Wir müssen «in Frankreich nur einmal zuschlagen»; «Dann gibt es Frankreich nicht mehr»; «Dann haben alle Angst». Auch ein Angriff auf Grossbritanien wurde herbeiphantasiert.

Das Video https://twitter.com/i/status/1612533464661622784 mit den im tiefroten Bereich drehenden Propagandisten hat Anton Geraschenko, ehemals stellvertretender Innenminister der Ukraine und heute Berater der Regierung, auf Englisch übersetzt. https://twitter.com/Gerashchenko_en/status/1612533464661622784

SOLEDAR PRAKTISCH ZERSTÖRT

Seit Monaten versuchen russische Truppen die Stadt Soledar im Nordosten der Ukraine zu erobern. Aktuell ist dies einer der Schwerpunkte der russischen Aktionen und es werden die kampftüchtigsten Söldner der «Wagner PMC» zum Angriff gegen die Stadt eingesetzt.

Heute wurden Soledar und seine Aussenbezirke insgesamt 86 mal bombardiert. «Die Stadt ist nun praktisch zerstört», sagt Sergej Tscherewaty, Sprecher der «Gruppe Ost» der «vereinigten Streitkräfte der Ukraine» (AFU). https://t.me/glavredinfo/57938

Der britische Geheimdienst berichtet: « In den letzten vier Tagen sind russische und wagnerische Streitkräfte taktisch in die kleine Donbass-Stadt Soledar vorgedrungen und haben wahrscheinlich den grössten Teil der Siedlung unter ihre Kontrolle gebracht.»

Ein Teil der Kämpfe konzentriere sich auf die Zugänge zu den 200 km langen stillgelegten Salzminenstollen, die unter dem Bezirk verlaufen. https://twitter.com/DefenceHQ/status/1612695073862328321

Die gut informierte ukrainische Plattform «Deep State» schreibt, dass russische Kämpfer im Zentrum der Stadt Soledar gesehen wurden. https://t.me/DeepStateUA/15157

Russische Militärblogger melden, dass Kämpfe im Zentrum stattfinden und «Wagner reinigt den zentralen Teil von Soledar. Sie arbeiten vor allem in den Strassen Karpinsky, Parkova und Mayakovsky». https://t.me/R13severnews/7464

Demgegenüber schreibt die stellvertretende ukrainische Verteidigungsministerin Hanna Maliar heute Abend: «Der Feind kümmert sich nicht um die schweren Verluste seines Personals und greift weiter aktiv an.
Die Zufahrten zu unseren Stellungen sind mit den Leichen der gefallenen feindlichen Soldaten übersät. Unsere Kämpfer halten tapfer die Stellung.» https://t.me/annamaliar/494

*******************************
Abonniere den «Ukraine Aktuell» Newsletter und Du erhältst täglich die aktuellsten Nachrichten aus der Ukraine mit mehr Fotos direkt in Dein Postfach. Kostenlos.
Anmeldung hier: http://eepurl.com/g6FnGX

*******************************

VIEL WENIGER ARTILLERIEFEUER

Der Beschuss der Ukraine mit russischer Artillerie hat stark abgenommen. An einigen Frontabschnitten sei das Artilleriefeuer der Russen heute um 75% geringer als zu den Höchstzeiten.

Das berichtet CNN und beruft sich auf amerikanische und ukrainische Führungspersonen, die namentlich nicht genannt werden.

Eine eindeutige Erklärung für den Rückgang gibt es nicht. Möglicherweise rationiert Russland die Artilleriegeschosse aufgrund von Versorgungsengpässen oder es könnte Teil einer umfassenderen Neubewertung der Taktik angesichts der erfolgreichen ukrainischen Angriffe sein.

Auf jeden Fall, so die Beamten zu CNN, «ist das ein weiterer Beweis für die zunehmend schwache Position Russlands auf dem Schlachtfeld». https://edition.cnn.com/europe/live-news/russia-ukraine-war-news-1-10-23/index.html

Das Foto (im Newsletter und auf der Webseite) zeigt eingesammelte russische Artillerie und Raketenmunition, die teilweise nicht explodiert ist.

DEUTSCHE AUSSENMINISTERIN IN KHARKIV

Annalena Baerbock, Deutschlands Aussenministerin, hat heute die Stadt Kharkiv besucht, ohne dies vorher anzukündigen. Dies ist der erste Besuch eines westlichen Politikers in Kharkiv seit dem 24. Februar. https://t.me/glavredinfo/57943

Baerbock besuchte wichtige Infrastrukturen und Wohnhäuser in Saltowka, die durch russische Angriffe zerstört worden waren, und kündigte neue Waffenlieferungen an die Ukraine sowie weitere Unterstützung an. https://t.me/insiderUKR/48345

INFLATION MEHR ALS 26 PROZENT

Die Inflation in der Ukraine lag 2022 bei 26,6% und die durchschnittlichen Lebensmittelpreise stiegen um 34,4%. Dies schreibt die ukrainische Regierung. Mit 33% schlug der Verkehr am meisten auf, vor Nahrungsmitteln und alkoholfreien Getränken mit 26,6%, alkoholischen Getränken mit 17% und Restaurants und Hotels mit 16%.

Am wenigsten verteuert haben sich Freizeit und Kultur mit +10,9%, sowie Wohnungen, Wasser, Strom, Gas und andere Brennstoffe mit +5,1% https://ukrstat.gov.ua/

Gemäss des Wirtschaftsministeriums https://www.me.gov.ua/News/Detail?lang=uk-UA&id=4470bafb-5243-4cb2-a573-5ba15d9c8107&title=MinekonomikiPoperedno , ist das Bruttoinlandprodukt (BIP) um den Rekordwert von 30,4% gesunken, so viel wie noch nie seit der Unabhängigkeit in den 90-er Jahren.

GLÜHBIRNEN AUSTAUSCHAKTION

In den nächsten Tagen werden eine halb Million LED-Glühbirnen kostenlos abgegeben. Die Aktion startet in 6 Regionen und wird in ein paar Wochen auf die ganze Ukraine ausgedehnt.

Jede Ukrainer hat das Recht, 5 konventionelle Glühbirnen gegen 5 energiesparende LED Glühbirnen auszutauschen. Das Programm wird von der EU finanziert und soll der Ukraine beim Stromsparen helfen. https://t.me/UaOnlii/44935

DIE ROLLE DER CHINESEN

Die «Financial Times» hat eine Einschätzung über die Rolle und die Politik der Volksrepublik China veröffentlicht. https://www.ft.com/content/e592033b-9e34-4e3d-ae53-17fa34c16009

Die Kernthesen: Vor der Invasion deutete Putin gegenüber dem chinesischen Staatspräsidenten Xi an, dass eine begrenzte Intervention in der Ukraine möglich sei, aber er sagte, dass sie nicht die Form einer totalen Invasion annehmen würde;
Chinas Führung versteht heute, dass die russische Föderation die Ukraine wahrscheinlich nicht besiegen wird;
Russland werde durch das Ergebnis geschwächt und in China herrsche Misstrauen gegenüber Putin;
Gegenwärtig versuche die VR China, die westlichen Länder davon zu überzeugen, dass Peking dank der engen chinesisch-russischen Beziehungen einen Atomkrieg gegen Moskau verhindern kann.

Facebook
Twitter
Pinterest
Telegram
Email
Print
BLICKPUNKT

Ähnliche Texte

Nachrichten

Ukraine Aktuell Nr. 345 (3.2.23/20Uhr)

ERBITTERTER KAMPF UM BAKHMUT Der Kampf um die ostukrainische Stadt Bakhmut unterteilt sich in verschiedene Teilkämpfe. An einigen Teilfronten sind die Ukrainer erfolgreich, an anderen

Mehr »
Nachrichten

Ukraine Aktuell Nr. 343 (1.2.23/22Uhr)

SOLDATENFRAUEN KLAGEN In einem auf Twitter veröffentlichten Video https://twitter.com/i/status/1620508532687904769 beklagen sich Ehefrauen von mobilisierten russischen Soldaten über die Zustände mit einem Brief an Putin. Den

Mehr »

Copyright © 2020. www.aldrovandi.net. All rights reserved.