Ukraine Aktuell Nr. 308 (28.12.22/22Uhr)

UKRAINISCHE ERFOLGE IM NORDOSTEN

Das «Institut for the study of war» (ISW) schreibt über Erfolge der Verteidiger in Richtung Svatove-Kreminna: «Die ukrainischen Streitkräfte haben in der Nordostukraine grössere Fortschritte gemacht, als ISW bisher annahm. Sie haben wahrscheinlich Dvorichna, Novomlynsk und Tavilzhanka im Nordosten der Region Kharkiv und Kolomiychikha in der Region Luhansk erobert.» https://www.understandingwar.org/backgrounder/russian-offensive-campaign-assessment-december-27

Die Russen haben ihr Kommando aus Kreminna evakuiert, aber es ist noch zu früh, um von der Befreiung der Stadt zu sprechen, sagte der Sprecher der Ostgruppe der Streitkräfte. «Derzeit gehen die Arbeiten der ukrainischen Truppen weiter.» https://t.me/dvish_alive_eng/11883

Die Räumung von Kreminna wird es den Streitkräften der Ukraine ermöglichen, die Hauptstrassen nach Sievierodonezk und Lyssytschansk zu kontrollieren, die die industriellen Zentren des Donbass sind. Das schreibt die The New York Times. https://www.nytimes.com/2022/12/27/world/europe/ukraine-russia-kreminna-luhansk.html

Die ukrainischen Streitkräfte haben einen «Vorteil» in der Region Luhansk. «Wir werden bald einen wichtigen Plan umsetzen», sagte der für den Osten zuständige Brigadekommandeur Fedorenko und präzisierte, dass bald «wichtige Logistik Zentren» eingenommen werden. https://t.me/R13severnews/7323

SANITÄTER IM EINSATZ

Die Sanitäter der 24. Mechanisierten Brigade «König Danylo» retten jeden Tag Leben in der Region Bakhmut. Die Arbeit wird unter grossen Schwierigkeiten geleistet, wie eine Fotoserie von «The New Voice of Ukraine» zeigt. https://twitter.com/NewVoiceUkraine/status/1608056037881290753/photo/1

BRÜDER GEFALLEN

Die Brüder Viktor und Kostiantyn Kravchenko starben in der Region Kherson. Viktor war 24 Jahre alt, Kostiantyn war 26.
Sie kamen aus Khrystynivka, in der Region Cherkasy, um ihre Heimat zu verteidigen. Ihre Eltern haben keine anderen Kinder.

Anton Geraschenko, Berater des ukrainischen Innenministeriums schreibt: «Ewiger Ruhm für diese Helden und tiefstes Mitgefühl für ihre Angehörigen.» https://twitter.com/gerashchenko_en/status/1608068022672973824

Gestern haben russische Truppen rund 50 Mal Dörfer und Siedlungen in der Region Kherson angegriffen. Sie setzten dabei Artillerie, Mehrfachraketenwerfer und Mörser ein. Das sagte der Gouverneur der Region Kherson, Jaroslaw Januschewytsch. https://twitter.com/kyivindependent/status/1608035233684754432

In der Stadt Kherson wurde die Entbindungsklinik mit russischen Geschossen beschädigt. Opfer gab es keine. https://twitter.com/kiraincongress/status/1608038970696286208

LAWROW GLAUBT AN MILITÄR-LÖSUNG

Der russischen Aussenminister Lawrow erklärte, dass der Kreml weiterhin eine militärische Lösung des Krieges verfolge, solange bis die Ukraine vor den Forderungen Russlands kapituliere.
Lawrow erklärte, dass die Vereinigten Staaten und ihre NATO-Verbündeten einen «Sieg über Russland auf dem Schlachtfeld» in der Ukraine anstreben, «um die Russische Föderation erheblich zu schwächen oder sogar zu zerstören». https://www.understandingwar.org/backgrounder/russian-offensive-campaign-assessment-december-27

Lawrow erklärte weiter, dass die Priorität der russischen Föderation darin bestehe, die vier besetzten Regionen in der Ukraine «von der drohenden Nazifizierung zu befreien, der sie seit vielen Jahren ausgesetzt sind». https://t.me/glavredinfo/56840

RAKETEN UND DROHNEN ABGESCHOSSEN

Am 11. September wurde das Wärmekraftwerk von Kharkiv erstmals mit Raketen und Drohnen angegriffen und seit Mitte Oktober haben sich die Angriffe auf die Infrastruktur verschärft.
Nach ukrainischen Angaben wurden seit September 420 Raketen und 430 Kamikaze-Drohnen von der Luftverteidigung abgeschossen. https://t.me/hyevuy_dnepr/44176

Heute Abend findet wieder ein konzentrierter Angriff mit iranischen Kamikaze-Drohnen auf Dnipropetrowsk, Mykolajew und Zaporizhzhia statt. Bis zur Stunde seien bereits mehrere abgeschossen worden. (Die Ukraine nennen die iranischen Drohnen «Mopeds» oder «fliegende Rasenmäher»). https://t.me/c/1282158109/33616

ENTFÜHRTE KINDER IN NOVOSIBIRSK

Eine Vielzahl von Kindern wurden aus dem Donbass nach Russland verschleppt. Auf einem Foto zeigte sich der Vorsitzende des Verkehrsausschusses der Behörden von Nowosibirsk, Valery Ilyenko, mit vier Kindern, von denen er eines umarmt. Ilyenko, der zu Putins Partei «Einiges Russland» gehört, gratulierte den Familien, denen Kinder zugewiesen wurden und verteilte als Geschenk «wertvolle Seifen». https://twitter.com/Belsat_Eng/status/1608061854491856899

KREML-SPRECHER ZU DEN TOTEN
Dmitri Peskow, Pressesprecher der russischen Föderation, äusserte sich zu den toten russischen Soldaten. Gemäss ukrainischen Angaben sind bisher über 103’000 Soldaten von Putins Armee gefallen. Darauf angesprochen sagte Peskow: «Wir haben keine exakten Daten. Aber wir können mit Gewissheit sagen, dass ein bestimmter Teil der russischen Verluste während der Spezialoperation verbunden ist mit dem Covid-Virus.» https://twitter.com/JayinKyiv/status/1608037071427440641

——-
Abonniere den Newsletter und Du erhältst täglich die aktuellsten Nachrichten aus der Ukraine mit teilweise mehr Fotos. Kostenlos. Anmeldung hier: http://eepurl.com/g6FnGX

Facebook
Twitter
Pinterest
Telegram
Email
Print
BLICKPUNKT

Ähnliche Texte

Nachrichten

Ukraine Aktuell Nr. 345 (3.2.23/20Uhr)

ERBITTERTER KAMPF UM BAKHMUT Der Kampf um die ostukrainische Stadt Bakhmut unterteilt sich in verschiedene Teilkämpfe. An einigen Teilfronten sind die Ukrainer erfolgreich, an anderen

Mehr »
Nachrichten

Ukraine Aktuell Nr. 343 (1.2.23/22Uhr)

SOLDATENFRAUEN KLAGEN In einem auf Twitter veröffentlichten Video https://twitter.com/i/status/1620508532687904769 beklagen sich Ehefrauen von mobilisierten russischen Soldaten über die Zustände mit einem Brief an Putin. Den

Mehr »

Copyright © 2020. www.aldrovandi.net. All rights reserved.