Ukraine Aktuell Nr. 300 (20.12.22/23Uhr)

FOTO: EIN SOLDAT IN BAKHMUT

Das Bild eines nicht namentlich bekannten Soldaten der ukrainischen Armee, der bei Bakhmut im Einsatz ist, wurde von der Plattform «RussiaInvadedUkraine» veröffentlicht. https://t.me/dvish_alive_eng/11749

Russische Truppen versuchen seit dem Monat Mai erfolglos und unter hohen Verlusten die ostukrainische Stadt Bakhmut zu erobern. Heute besuchte der ukrainische Präsident Volodymyr Zelenskyj die Verteidiger von Bakhmut und verteilte Auszeichnungen. https://t.me/insiderUKR/47466

Nach der Rückkehr sagte er in seiner abendlichen Videobotschaft: «Bakhmut ist zerrissen, aber unbesiegt. Wir werden alles Mögliche und Unmögliche, Erwartete und Unerwartete tun, damit unsere Helden alles haben, was sie zum Sieg brauchen. Für die Ergebnisse, die alle Ukrainer erwarten.» https://t.me/UaOnlii/43731

KEIN STROM FÜR KIEW

Heute hatten 1,1 Millionen Einwohner der ukrainischen Hauptstadt Kiew keinen Strom. Nach Angaben des Direktors des lokalen Stromversorgers Yasno, Serhiy Kovalenko, bleibt die Situation kritisch:

«Wir rechnen noch nicht einmal damit, dem Zeitplan näher zu kommen. Tatsächlich haben wir derzeit 50 % weniger Kapazität als nötig. Die kritische Infrastruktur muss wiederhergestellt werden.» https://t.me/glavredinfo/56172

UNERKLÄRLICHE BRÄNDE IN RUSSLAND

In Shebekino, einer Stadt der russischen Region Belgorod, geriet ein Umspannwerk in Brand. Die Einwohner der Region nahe der ukrainischen Grenze sind ohne Strom und Wasser. https://t.me/dvish_alive_eng/11755

In der Republik Tschuwaschien kam es zu einer Explosion einer Gasleitung. Die Flammen konnten bisher nicht gelöscht werden. https://t.me/dvish_alive_eng/11765

Der Pro-Kreml Blogger «Orientalist» (128’000 Follower) schreibt: «Für die Ursachen von Explosionen in strategischen Anlagen in Russland gibt es zwei Versionen: Sabotage und Fahrlässigkeit. Scheiße, Leute, wenn sich herausstellt, dass es sich um eine selbstverschuldete, dumme Explosion handelt, ist das schlimmer als Sabotage!» https://t.me/russ_orientalist/12965

PUTIN GESTEHT SCHWIERIGKEITEN

Wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, habe Putin in einer Ansprache an Mitarbeiter des russischen Geheimdienstes FSB gesagt: «Die Lage in den Volksrepubliken Donezk und Luhansk sowie in den Regionen Kherson und Saporischschja ist äusserst schwierig».

Putin habe den FSB angewiesen, die Überwachung der russischen Gesellschaft und der Grenzen zu verstärken, um das «Auftauchen neuer Bedrohungen» aus dem Ausland und Verräter im eigenen Land zu bekämpfen. https://www.reuters.com/world/europe/putin-says-situation-extremely-difficult-several-ukrainian-regions-2022-12-20/

UNICEF WEIHNACHTSZUG

Ein festlicher Zug fährt durch die Ukraine und verteilt Geschenke an kriegsgeschädigte Kinder.
Im Rahmen der von UNICEF unterstützten Initiative wurden rund 30’000 Schultaschen und Schulmaterial an Kinder verteilt, von denen viele während des Krieges kaum Zugang zu Bildung hatten.

Der Weihnachtszug mit Weihnachtsmann besuchte unter anderem Kinder in Kharkiv, Kherson, Kramatorsk und die Region Donezk. https://twitter.com/UNICEF_UA/status/1605219282023026688

WAFFEN FÜR DROHNEN

Russland plant, dem Iran militärische Komponenten im Austausch gegen Drohnen zu geben. Dies berichtet der Sender Sky News und zitiert den britischen Verteidigungsminister Ben Wallace:

«Als Gegenleistung für die Lieferung von mehr als 300 Drohnen will die Russische Föderation dem Iran fortschrittliche militärische Komponenten liefern, die sowohl die Sicherheit im Nahen Osten als auch die internationale Sicherheit untergraben.», sagte Wallace. https://news.sky.com/ (Meldung von 15:16Uhr)

ABSAGE AN ILLUSIONEN

Nataliya Bugayova vom «Institut for the study of war» schreibt in einer Analyse unter anderem: «Die Absicht des Kreml bezüglich der Ukraine ist maximalistisch und unflexibel und wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern. Der Westen sollte aufhören zu versuchen, eine Realität zu verändern, die er nicht kontrollieren kann, und sich auf das konzentrieren, was er sehr wohl gestalten kann: Russland die Fähigkeit nehmen, einen Krieg gegen die Ukraine zu führen.»

Verhandlungsangebote würden Russland nur dazu verleiten, seinen Angriff auf die Ukraine unter für Russland besseren Bedingungen weiterzuführen. «Das unmittelbare Erfordernis besteht darin, die ukrainische Dynamik auf dem Schlachtfeld zu erhalten.» https://www.understandingwar.org/backgrounder/target-russia%E2%80%99s-capability-not-its-intent

—————–

Abonniere den Newsletter und Du erhältst täglich die aktuellsten Nachrichten aus der Ukraine. Kostenlos. Anmeldung hier: http://eepurl.com/g6FnGX

Facebook
Twitter
Pinterest
Telegram
Email
Print
BLICKPUNKT

Ähnliche Texte

Nachrichten

Ukraine Aktuell Nr. 345 (3.2.23/20Uhr)

ERBITTERTER KAMPF UM BAKHMUT Der Kampf um die ostukrainische Stadt Bakhmut unterteilt sich in verschiedene Teilkämpfe. An einigen Teilfronten sind die Ukrainer erfolgreich, an anderen

Mehr »
Nachrichten

Ukraine Aktuell Nr. 343 (1.2.23/22Uhr)

SOLDATENFRAUEN KLAGEN In einem auf Twitter veröffentlichten Video https://twitter.com/i/status/1620508532687904769 beklagen sich Ehefrauen von mobilisierten russischen Soldaten über die Zustände mit einem Brief an Putin. Den

Mehr »

Copyright © 2020. www.aldrovandi.net. All rights reserved.