Ukraine Aktuell Nr. 299 (19.12.22/22Uhr)

KINDER LERNEN, WAS MINEN SIND

In rund 100 Schulen der Region Kiew lernen Kinder, wie militärische Minen funktionieren und welche Sicherheitsvorschriften wichtig sind. Das Projekt wird vom «Demokratic Promotion Fund» der US-Botschaft finanziert.

Zuerst werden Schüler in Regionen unterrichtet, die von Russland besetzt waren oder wo es Kämpfe gab. Das Programm wird laufend auf andere Regionen erweitert. https://www.facebook.com/GeneralStaff.ua/posts/pfbid0DPfv2NWu1Z67FwBA7rKoqm4vZtwMeMkRewa5hnS9yhnq9WBB6jG9epibsxgzfaj3l

RUSSLANDS NACHBARN BEDROHT

«Wenn wir das Problem mit der Ukraine gelöst haben, werden wir auch das Problem mit Aserbaidschan lösen.» Dies sagte Konstantin Sivkov, stellvertretender Präsident der Akademie für Raketen- und Artilleriewissenschaften der Russischen Föderation. https://t.me/glavredinfo/56112

In Moldawien/Moldau wird ein Einmarsch der russischen Armee erwartet. Der Direktor des Informations- und Sicherheitsdienstes der Republik, Oleksandr Mustiatse, sagte am staatlichen TV:

«Die Frage ist nicht, ob Russland einen neuen Angriff auf das Territorium der Republik Moldau starten wird, sondern wann dies geschehen wird: entweder zu Beginn des Jahres oder im März, April.» Bereits unter Teilkontrolle der Russen ist die sogenannte «Transnistrische Republik», welche ein Teil Moldawiens ist und an die Ukraine angrenzt. https://t.me/dvish_alive_eng/11747

SPITÄLER WERDEN ZU LAZARETTEN

Wegen der erheblichen Verluste der russischen Truppen werden Krankenhäuser in der besetzten Region Luhansk zu Militärkrankenhäusern umfunktioniert.

Dies gilt für Klinische Krankenhaus, das multidisziplinäre Krankenhaus Nr. 15 der Stadt Luhansk und das Eisenbahnkrankenhaus.

Der lokalen Bevölkerung wird die Versorgung verweigert und empfohlen, sich an andere medizinische Einrichtungen zu wenden. Dies berichtet der ukrainische Generalstab. https://www.facebook.com/GeneralStaff.ua

PUTIN UND LUKASCHENKO VEREINT

Putin traf heute in der weissrussischen Hauptstadt Minsk den selbsternannten Staatschef Lukaschenko. Nach dem Treffen sagten sie übereinstimmend, dass die Gespräche «produktiv» gewesen seien. Man habe «die gesamte Bandbreite der belarussisch-russischen Beziehungen erörtert».

Unter anderem wurde vereinbart «gemeinsame Übungen durchzuführen» und neue Waffentypen zu entwickeln. Bekannt wurde, dass Russland Piloten des Nachbarstaates für Flugzeuge ausbilden wolle, welche nukleare Sprengköpfe transportieren. https://t.me/glavredinfo/56116 & https://t.me/Tsaplienko/22943

IRANS DROHNEN GRIFFEN KIEW AN

Heute griffen 23 iranische Kamikaze Drohnen vom Typ «Shahed» die ukrainische Hauptstadt Kiew an. Die Luftabwehr schoss 18 von ihnen ab.
Deren Trümmerteile beschädigten Strassen und Wohngebäude.

Von den 5 nicht neutralisierten Drohnen trafen einige Infrastruktur-Gebäude. Menschliche Opfer gab es keine. https://t.me/dvish_alive_eng/11743

LANGE STROMUNTERBRÜCHE

Die Situation mit der Stromversorgung in Kiew bleibt schwierig. Bis auf weiteres seien Stromausfälle von 10 Stunden die Realität, sagte der Chef des lokalen Stromversorgers.

Es sei schwer vorherzusagen, wie schnell man zur Stabilisierung zurückkehren könne. «Energietechniker auf allen Ebenen haben einfach nicht die Zeit, die Funktionsfähigkeit des Systems zwischen den Ankünften wiederherzustellen. Aber ich hoffe, dass es Morgen ein wenig besser sein wird.» https://t.me/ukrpravda_news/25163

MEHRERE EXPLOSIONEN NAHE DER KRIM

Bei Chongar, am Eingang zur besetzten Halbinsel Krim, ist aktuell ein grosses Feuer zu sehen, wie Videos auf sozialen Netzen der Ukraine zeigen.

Mehrere Explosionen wurden aus der Region gemeldet, berichtet unter anderem die Plattform «Tsapilenko» https://t.me/Tsaplienko/22949

ARMEECHEF VERLANGT HÄRTERE REGELN

Der ukrainische Generalstabschef, General Valery Zaluzhny, sprach heute zur Bevölkerung der Ukraine. Das Parlament habe ein Gesetz vorbereitet, das härtere Strafen für unbefugtes Verlassen einer militärischen Einheit oder des Dienstortes, Desertion, unbefugtes Verlassen des Gefechtsfeldes, Ungehorsam und Nichteinhaltung von Kampfbefehlen vorsehe.

In den bisherigen Gesetzen habe es Lücken und Leute, welche nicht der Armee dienen wollen, kämen relativ glimpflich davon. «Das ist ungerecht», sagte der Generalstabschef. Die Weigerungen von Soldaten an der Front müssten jeweils mit hohen Verlusten bezahlt werden. https://www.facebook.com/GeneralStaff.ua/videos/1934655160259793

MUSK SELFIE MIT PROPAGANDISTIN

Tesla- und Twitter-Besitzer Elon Musk machte während des WM-Finals in Katar ein Selfie mit der sanktionierten russischen Propagandistin Nailia Asker-Zadeh.

Asker-Zadeh steht auf den Sanktionslisten des Vereinigten Königreichs und Kanadas wegen «Verbreitung von Desinformation und Propaganda» und weil sie öffentlich die russische Aggression gegen die Ukraine unterstützt. https://techno.nv.ua/…/ilon-mask-robiv-selfi-z.

———

ABONNIERE DEN NEWSLETTER «Ukraine Aktuell»

Täglich und kostenlos in Deinem eMail Postfach die aktuellen Nachrichten zum Krieg gegen die Ukraine.
Hier anmelden: http://eepurl.com/g6FnGX oder hier: https://aldrovandi.us10.list-manage.com/subscribe…

Facebook
Twitter
Pinterest
Telegram
Email
Print
BLICKPUNKT

Ähnliche Texte

Nachrichten

Ukraine Aktuell Nr. 345 (3.2.23/20Uhr)

ERBITTERTER KAMPF UM BAKHMUT Der Kampf um die ostukrainische Stadt Bakhmut unterteilt sich in verschiedene Teilkämpfe. An einigen Teilfronten sind die Ukrainer erfolgreich, an anderen

Mehr »
Nachrichten

Ukraine Aktuell Nr. 343 (1.2.23/22Uhr)

SOLDATENFRAUEN KLAGEN In einem auf Twitter veröffentlichten Video https://twitter.com/i/status/1620508532687904769 beklagen sich Ehefrauen von mobilisierten russischen Soldaten über die Zustände mit einem Brief an Putin. Den

Mehr »

Copyright © 2020. www.aldrovandi.net. All rights reserved.