Ukraine Aktuell (25.11.22/24Uhr)

15’000 UKRAINER VERMISST

Matthew Holliday, Direktor der Internationalen Kommission für vermisste Personen (ICMP), nannte als vorläufige Zahl «mehr als 15’000 Personen», welche durch den Krieg in der Ukraine als vermisst gelten.

Es sei noch nicht bekannt, wie viele von ihnen gewaltsam in die Russische Föderation verschleppt worden seien, wie viele sich in russischem Gewahrsam befänden, von ihren Familien getrennt oder gestorben seien oder in Behelfsgräbern beerdigt wurden.

Die Untersuchung der Fälle von Vermissten in der Ukraine wird Jahre dauern, auch wenn die Kämpfe beendet sind, glaubt Holliday.
https://www.reuters.com/world/europe/more-than-15000-people-missing-war-ukraine-says-official-2022-11-24/

KIEWS «VOLKS-SATELLIT» NÜTZT

Seit Ende August hat das ukrainische Militär vollen Zugriff auf die Daten des Satelliten «Iceye». Die Nutzung wurde durch die Geldsammlung einer ukrainischen Stiftung finanziert. https://aldrovandi.net/2022/08/18/ukraine-aktuell-18-8-22-21uhr/

Wie der ukrainische Geheimdienst schreibt, liefert das über der Ukraine stationierte «Iceye» Fotos aus etwa 150 von Russen besetzten Gebieten. Bei jedem Wetter und auch in der Nacht würden so Standorte von versteckter Ausrüstung ermittelt.

2’600 russische Einheiten und Stellungen seien so schon entdeckt und teilweise ausgeschaltet worden. https://t.me/dvish_alive_eng/11304

KIEW NUR ZU 30% «ENERGIE-AUTARK»

Nach den vielen Raketenangriffen ist die ukrainische Haupstadt erst zu 30% «Energie-Autark». Das sagte. Oleksandr Fomenko, Chef des staatlichen Energieversorgers: «Mit anderen Worten, es wird vier Stunden lang Licht geben und acht Stunden lang kein Licht». https://t.me/c/1477643542/14875

Aktuell leben in der Ukraine 6 Millionen Menschen ohne genügend Strom. Vor zwei Tagen, nach einer Serie von russischen Terrorangriffen, war der Strom für 12 Millionen Menschen nicht verfügbar. https://t.me/hromadske_ua/26799

HAJDAJ VERSPRICHT «GOOD-NEWS»

Serhij Hajdaj, Gouverneur von Luhansk, sagte heute dem TV Sender «Ternopil 1»: «Ich hoffe, dass wir bald gute Nachrichten von den Streitkräften der Ukraine über die Räumung von Kreminna und Svatove hören werden.»

In der Region Luhansk seien bereits 12 Siedlungen befreit worden. «Jetzt haben die Streitkräfte einige Erfolge in Richtung Kreminna und Svatovo. Doch das Wetter hindert sie daran, weiterzuziehen. In 2 Wochen, wenn es Frost gibt, können die Geräte weiterfahren.», sagte Hajdaj. https://sd.ua/news/16861

4,5 MILLIARDEN $ FINANZHILFE

Die Ukraine erhält einen 4,5 Mrd. Dollar Zuschuss von den USA als Teil der Weltbankfinanzierung. Gestern wurde vom Regionaldirektor der Weltbank für Osteuropa, Arup Banerjee, die Vereinbarung unterzeichnet.

Das Geld wird von den USA geliehen. Es wird für die Zahlung von Renten, Zahlungen Unterstützung für Familien mit geringem Einkommen, Kinder mit Behinderungen, Binnenvertriebene sowie für die Bezahlung medizinischer Leistungen verwendet. https://t.me/ukrarmed_forces/24224

ANGEBLICHE ANGRIFFSPLÄNE

Verschiedene russische und weissrussische Quellen behaupten, dass Weissrussland bis spätestens am 29. November die Ukraine angreifen werde. Der ukrainische Geheimdienst bezeichnete diese Information als «falsch».

Derzeit gäbe es auf dem Territorium von Belarus keine Kampfgruppe, die an diesem Krieg teilnehmen könnte.

Die Meldungen hätten den einzigen Zweck, die Bevölkerung einzuschüchtern und die ukrainische Armee dazu zu verleiten, Truppen an die weissrussische Grenze zu stellen und so die Fron zu schwächen. https://t.me/c/1477643542/14886

Facebook
Twitter
Pinterest
Telegram
Email
Print
BLICKPUNKT

Ähnliche Texte

Nachrichten

Ukraine Aktuell Nr. 345 (3.2.23/20Uhr)

ERBITTERTER KAMPF UM BAKHMUT Der Kampf um die ostukrainische Stadt Bakhmut unterteilt sich in verschiedene Teilkämpfe. An einigen Teilfronten sind die Ukrainer erfolgreich, an anderen

Mehr »
Nachrichten

Ukraine Aktuell Nr. 343 (1.2.23/22Uhr)

SOLDATENFRAUEN KLAGEN In einem auf Twitter veröffentlichten Video https://twitter.com/i/status/1620508532687904769 beklagen sich Ehefrauen von mobilisierten russischen Soldaten über die Zustände mit einem Brief an Putin. Den

Mehr »

Copyright © 2020. www.aldrovandi.net. All rights reserved.