Ukraine Aktuell (16.11.22/21Uhr)

BANKSY WAR DA

Der britische Künstler Banksy bestätigte, dass er 7 Graffiti in der Ukraine gemalt hat, darunter in Borodyanka, Irpin und Kiew. Das berichtet The Art Newspaper https://www.theartnewspaper.com/…/banksy-in-ukraine… ).

Unter anderen stamme eine Zeichnung auf dem Kiewer Unabhängigkeitsplatz von ihm, auf der Kinder auf einer Panzerabwehrkonstruktion schaukeln, ein Turner auf einem zerstörten Haus in Borodianka und eine Zeichnung eines Jungen, der einen Mann, der wie Putin aussieht, im Judo besiegt.

«Banksy» ist das Pseudonym eines legendären englischen Underground-Graffitikünstlers, politischen Aktivisten und Filmemachers, dessen Identität nicht geklärt ist.

ÖFFENTLICHES PUTIN GESPRÄCH

Der ukrainische Präsident Zelenskyj bietet westlichen Partnern ein «öffentliches» Format für Gespräche mit Putin an. In seiner heutigen Abendansprache sagte Wolodymyr Zelenskyj:

«Ich habe Signale erhalten, dass Putin direkte Gespräche wünscht. Ich habe eine öffentliche Form vorgeschlagen, weil Russland einen öffentlichen Krieg führt», sagte Zelenskyj. https://t.me/uniannet/80428

Er bestätigte auch ein Treffen mit CIA-Direktor William Burns in Kiew. Zelenskyj fügte hinzu, dass Burns gestern während des massiven russischen Raketenangriffs auf das ukrainische Hoheitsgebiet in der Hauptstadt war und sich dort versteckt hielt. https://t.me/Tsaplienko/20716

SPEKULATIONEN UM RAKETE

Was russische Militärblogger gestern behaupteten https://aldrovandi.net/…/ukraine-aktuell-15-11-2022-23uhr/ , könnte der Realität entsprechen. Demgemäss handelt es sich bei der Rakete, die in Polen zwei Menschen tötete, vermutlich um eine S-300, welche auch die Ukraine zum Schutz ihres Luftraums einsetzen.

Andrzej Duda, Präsident der Republik Polen, sagte: «Die Schuld für die Explosion auf dem Territorium Polens liegt ganz auf der Seite von Russland», welche die Ukraine ununterbrochen angreife.

Aber, so Duda: «Es handelte sich wahrscheinlich um eine russische Rakete aus den 1970er Jahren, eine S-300-Rakete. Wir haben keine Beweise dafür, dass diese Rakete von der russischen Seite abgeschossen wurde. Vieles deutet darauf hin, dass es sich um eine Rakete handelt, die die Ukraine schützen sollte.» https://t.me/dvish_alive_eng/11126

Oleksiy Danilov vom ukrainischen Sicherheitsrat bat die Polen um Zugang zum Tatort und sagte, die Ukraine könne Belege «für eine russische Spur» liefern. https://t.me/dvish_alive_eng/11128

«Ich habe keinen Zweifel, dass es nicht unsere Rakete oder unser Raketenschlag war», sagte Zelensky über die Explosion in Polen. Er verwies auf Berichte der Streitkräfte und der Luftwaffe, denen er vertraue. «Ich möchte, dass wir fair sind, und wenn es sich um den Einsatz unserer Luftabwehr handelt, möchte ich diesen Beweis haben». https://t.me/c/1233777422/41739

Der nationale Sicherheitsrat der USA teilte mit: «Wie auch immer die endgültigen Schlussfolgerungen ausfallen, es ist klar, dass die Partei, die letztendlich für diesen tragischen Vorfall verantwortlich ist, Russland ist». https://t.me/uniannet/80420

KRISENTREFFEN DER NATO

Polen fordert die Einberufung einer Krisensitzung des NATO-Rates. Es beruft sich auf Artikel 4 des NATO-Vertrages. Darin steht, dass sich der Rat trifft, wenn «die territoriale Unversehrtheit, die politische Unabhängigkeit oder die Sicherheit einer der Vertragsparteien bedroht» ist. https://t.me/R13severnews/6977

Für den NATO Generalsekretär Jens Stoltenberg bleibe die wichtigste Priorität die Bereitstellung von Luftverteidigungssystemen für die Ukraine. https://t.me/dvish_alive_eng/11127

MASSIVE ENERGIE-SCHÄDEN

Die massiven Raketenangriffe auf die Ukraine haben die Energienetze im Westen, im Zentrum und im Nordosten der Ukraine so stark beschädigt, dass das Netz teilweise ganz abgestellt werden musste.

Das staatliche Unternehmen «Ukrenergo» teilt mit, dass die Situation sich in den nächsten Tagen verschlimmern werde: «Die kalte Jahreszeit steht vor der Tür und der Stromverbrauch wird steigen, entsprechend wird auch die Belastung der Netze zunehmen.» https://t.me/dvish_alive_eng/11119

«Ukrenergo» forderte die Bewohner auf, sich auf eine längere Zeit ohne Strom einzustellen. https://t.me/suspilnedonbas/9607

GEFÄHRLICHES AUFRÄUMEN

In der befreiten Stadt Kherson wurde das Gebäude der Nationalen Polizei kontrolliert in die Luft gesprengt.

In den Räumen hatten die russischen Besatzer grosse Mengen Sprengstoff und Sprengfallen installiert. Bei der kompletten Zerstörung des Gebäudes wurde niemand verletzt. https://t.me/hromadske_ua/26506

FORTSCHRITTE IM DONBASS

Aktuell seien rund 5% der Region Luhansk unter ukrainischer Kontrolle. Das sagte Serhij Hajdaj, der ukrainische Gouverneur von Luhansk.

Die Situation bleibe schwierig, aber die ukrainischen Truppen machen in der Region Luhansk in den Richtungen Swatove und Kreminna Fortschritte. Grössere Orte seien bisher nicht befreit worden.

Die Besatzer würden Einwohner der Städte deportieren, damit diese nicht mit den ukrainischen Soldaten zusammenarbeiten können. https://suspilne.media/317748-zsu-mae-uspihi-na…/

WEITERE WAFFEN

In der sogenannten «Ramstein» Gruppe treffen sich Militärvertreter westlicher Staaten. Nach dem heutigen Treffen wurde aufgelistet, wer welche Ausrüstung an die Ukraine liefert:

Spanien: 2 HAWK-Raketenwerfer; Polen: Luftverteidigung mit kurzer Reichweite; Deutschland: Mehrere Mehrfach-Raketenwefer; Kanada: 500 Millionen Dollar und Winterausrüstung; Schweden: 270 Mio. $ Hilfspaket; Griechenland: Munition für 155 Artilleriegeschütze. https://t.me/mysiagin/17798

«In der Zwischenzeit arbeiten die Vereinigten Staaten, die Niederlande und die Tschechische Republik zusammen, um der Ukraine 90 überholte T-72-Panzer zu liefern», fügte der US-Verteidigungsminister Lloyd Austin hinzu. https://t.me/ukrarmed_forces/23610, siehe auch https://aldrovandi.net/…/05/ukraine-aktuell-5-11-22-23uhr/ vom 5.11.22 («90 alte T72 aufgerüstet»)

Facebook
Twitter
Pinterest
Telegram
Email
Print
BLICKPUNKT

Ähnliche Texte

Nachrichten

Ukraine Aktuell (2.12.22/23Uhr)

DIPLOMATEN BEDROHT In den letzten zwei Tagen haben ukrainische Botschaften in verschiedenen Ländern 17 Briefbomben oder Kartons erhalten, die Körperteile von Tieren enthielten, z. B.

Mehr »
Nachrichten

Ukraine Aktuell (1.12.22/23Uhr)

FOTOS: BESCHUSS VON KHERSON Von der anderen Seite des Flusses Dnjepr beschiessen russische Truppen die Stadt Kherson. Die Fotos zeigen Schäden der Angriffe der letzten

Mehr »
Allgemein

Ukraine Aktuell (30.11.22/24Uhr)

VORBEREITUNG EINES BESUCHES Vincenzo Paolino hat heute zwei Plakate veröffentlicht, welche er und seine Freunde am Samstag zum Besuch der russischen Botschaft in Bern erarbeitet

Mehr »

Copyright © 2020. www.aldrovandi.net. All rights reserved.