Ukraine Aktuell (13.11.22/22Uhr)

Aktuelles zum Ukraine Krieg (13.11.22/22Uhr)

KEIN TON VON PUTIN

Seit dem Rückzug der russischen Besatzer aus Kherson am Donnerstag hat man von Putin nichts gehört. Bekannt wurde lediglich, dass er auf eine Teilnahme am G20 Treffen in Indonesien verzichtet.

Heute behauptete Putins Pressesprecher Dmitri Peskow, Putin habe die Demobilisierung von Studenten in den besetzten Gebieten der Regionen Donezk und Luhansk angeordnet, die zum Militärdienst eingezogen worden waren. https://www.pravda.com.ua/eng/news/2022/11/13/7376161/

RECHFERTIGUNGS-VERSUCHE

Das russische Staatsfernsehen versucht immer noch, der Flucht aus Kherson eine positive Wendung zu geben. Dmitry Kiselov, einer der führenden russischen Journalist und Direktor des Propaganda-Kanals «Sputnik TV» sagte:

«Wir holen Kherson zurück. Der Rückzug über den Dnjepr ist taktisch, rational, auch wenn wir es tief im Inneren nicht akzeptieren wollen. Wir bewahren unsere Kampffähigkeit und verbessern die Logistik, um neue Linien zu versorgen.» https://twitter.com/BBCSteveR/status/1591880617125646337

WERTVOLLE BEUTE

Bei ihrer Flucht aus Kherson haben die russischen Truppen wertvolle Geräte und Fahrzeuge zurückgelassen. Dass diese nicht mitgenommen oder zerstört wurden, erstaunt Militärblogger wie Chuck Pfarrer aus den USA https://twitter.com/ChuckPfarrer/status/1591872993361371136

Zu den wertvollen Geräten gehört ein mobiler Radar vom Typ 8YA6-K1, der beim Flughafen Kherson zurückgelassen wurden. https://twitter.com/Poutsup/status/1591792475420647424
Weitere rund hundert gepanzerte und Spezialfahrzeuge wurden ebenfalls zurückgelassen.

Demgegenüber hatte die russische Militärführung noch am Freitag behauptet: «Keine Einheiten von militärischer Ausrüstung und Waffen wurden während der Verlegung auf das linke Ufer des Dnjepr zurückgelassen.» https://aldrovandi.net/2022/11/11/ukraine-aktuell-11-11-22-12uhr/

225 ORTE BEFREIT

Ausserhalb von Kherson haben die ukrainischen Streitkräfte in der Region 227 Orte befreit. Sie haben eine Gesamteinwohnerzahl von gegen 100’000 Personen.
An diesen Orten seien «Stabilisierungsmassnahmen» im Gange sagte der ukrainische Staatspräsident bei seiner heutigen Videoansprache.

Weiter sagte Zelenskyj: «Die Ermittler haben mehr als 400 russische Kriegsverbrechen registriert; es werden Leichen von getöteten Zivilisten und Militärangehörigen gefunden. (…) Die Gräueltaten, der russischen Armee in der Oblast Kherson sind die gleichen wie in anderen Teilen unseres Landes.» https://www.pravda.com.ua/eng/news/2022/11/13/7376194/

RUSSEN SCHIESSEN WEITER

Die russische Artillerie beschiesst weiterhin und intensiv eine Vielzahl von Dörfern und Siedlungen in den Regionen Donezk und Luhansk.

Der ukrainische Generalstab schreibt: «Die Verteidigungslinien am linken Ufer des Dnjepr werden weiter ausrüstet. Gleichzeitig führt der Feind offensive Operationen in den Richtungen Bakhmut, Avdiivka und Novopavlivka durch.» https://www.facebook.com/GeneralStaff.ua

Die ukrainische Plattform «Deep State» bezeichnet die Lage im Bakhmut Sektor als «schwierig». «Kompliziert» sei die Lage ausserdem bei Perwomayske, Opytne und Vodiane, wo die Russen Geländegewinne erzielt haben. https://t.me/DeepStateUA/14665

Der russische Parlamentarier Andrei Gurulyov sprach demgegenüber von einer «operativen Pause seit dem Rückzug aus Kherson». https://twitter.com/SamRamani2/status/1591881782479421441

ERFOLG IM DONBASS

Die bewaffneten Streitkräfte der Ukraine haben den Ort Makiivka in der Region Luhansk befreit. Die Russen hätten dabei schwere Verluste erlitten. https://t.me/dvish_alive_eng/11030

Schwere Kämpfe finden auch in Richtung Kreminna statt. Nach Angaben russischer Militärblogger greifen die Streitkräfte der Ukraine mit einer grossen Gruppe die Stellungen der Besatzer an. Die Russen erleiden gemäss diesen Angaben recht hohe Verluste. https://t.me/c/1552840645/6966

MELITOPOL WIRD ZUR FESTUNG

Die Russen bauen die Verteidigung der von ihnen besetzten Stadt Melitopol aus. Um die Stadt herum werden Befestigungen und Verteidigungsanlagen errichtet. Von der Tokmak-Seite aus rücken russische Kolonnen in die Stadt ein. Zivilisten ist es verboten, sich dem Flugplatz zu nähern. https://www.facebook.com/GeneralStaff.ua

«Die russischen Streitkräfte haben das eroberte Melitopol und den Bezirk Melitopol in eine solide Militärbasis verwandelt.» Das sagte Iwan Fjodorow, Bürgermeister des vorübergehend besetzten Melitopol. https://twitter.com/Flash_news_ua/status/1591880020997324800

Melitopol hatte vor dem russischen Angriff 150’000 Einwohner und befindet sich in der Region (Oblast) Saporischja. Sie ist eine der wenigen grösseren Städte, die noch von Russen besetzt ist.

Facebook
Twitter
Pinterest
Telegram
Email
Print
BLICKPUNKT

Ähnliche Texte

Nachrichten

Ukraine Aktuell (2.12.22/23Uhr)

DIPLOMATEN BEDROHT In den letzten zwei Tagen haben ukrainische Botschaften in verschiedenen Ländern 17 Briefbomben oder Kartons erhalten, die Körperteile von Tieren enthielten, z. B.

Mehr »
Nachrichten

Ukraine Aktuell (1.12.22/23Uhr)

FOTOS: BESCHUSS VON KHERSON Von der anderen Seite des Flusses Dnjepr beschiessen russische Truppen die Stadt Kherson. Die Fotos zeigen Schäden der Angriffe der letzten

Mehr »
Allgemein

Ukraine Aktuell (30.11.22/24Uhr)

VORBEREITUNG EINES BESUCHES Vincenzo Paolino hat heute zwei Plakate veröffentlicht, welche er und seine Freunde am Samstag zum Besuch der russischen Botschaft in Bern erarbeitet

Mehr »

Copyright © 2020. www.aldrovandi.net. All rights reserved.