Ukraine Aktuell (18.10.22/22Uhr)

FOTOS: MILITÄRSPITAL IM DONEZK

Die Bilder aus dem Militärkrankenhaus in der Region Donezk veröffentlichte die Plattform «RussianInvadesUkraine».

Die meisten im Spital behandelten Soldaten leiden unter Wunden, welche ihnen durch russischen Artilleriebeschuss zugefügt wurden. https://t.me/dvish_alive_eng/10259

RUSSEN EVAKUIEREN KHERSON

Die von Russland eingesetzte Verwaltung der südukrainischen Stadt Kherson kündigte heute die «schrittweise Evakuierung» von Kherson, rechts des Dnjepr-Flusses an.

In der Erklärung heisst es: «Es wurde eine schwierige, aber richtige Entscheidung getroffen, die organisierte Umsiedlung der Zivilbevölkerung der Gemeinden Beryslav, Belozersk, Snihuriv und Oleksandrivsk an das linke Ufer des Dnipro anzukündigen».

Den Bewohnern der Region, die sich entschliessen, weiter in die Regionen Russlands zu ziehen, versprechen die Besetzer, angeblich Wohnungszertifikate zur Verfügung zu stellen. https://t.me/site_ua/14960

Unklar ist, wie diese Evakuation vor sich gehen soll, denn alle Brücken über den Dnjepr wurden von den Ukrainern zerstört.

HARTE KÄMPFE BEI BAKHMUT

Die russischen Truppen bestürmen die Stadt Bakhmut im Donbass mit allen verfügbaren Mitteln.

In der Gegend von Iwangrad, Opytne, Odradiwka und den östlichen Aussenbezirken von Bakhmut wird weiterhin heftig gekämpft.

Die Plattform Sievierodonezk|Donbas schreibt: «Die Streitkräfte halten durch, aber es ist sehr schwierig. Wir beten für die Jungs und wünschen ihnen, dass sie in diesem Fleischwolf überleben.» https://t.me/R13severnews/6698

Der ukrainische Generalstab schrieb heute Abend wenig präzise: «In Richtung Bakhmut und Avdiivka feuerte der Feind Panzer und Artillerie entlang der Kontaktlinie ab. Die Siedlungen Bakhmut, Soledar, Perwomaiske und Welyka Nowosilka waren direkt betroffen.» https://www.facebook.com/GeneralStaff.ua

BELOGENE MOBILISIERTE

Der 28-jährige Oleksiy Martynow war ein Mitarbeiter im Rathaus von Moskau. Am 23. September wurde er für den Krieg gegen die Ukraine mobilisiert, am 10. Oktober starb er an der Front.
Die von Putin versprochene Vorbereitung auf den Krieg erlebte er nicht. https://twitter.com/Flash_news_ua/status/1580670332301504512

Die britische BBC berichtete unter dem Titel «Fleisch für die Angriffsgruppe» über mobilisierte Reservisten aus Tscheljabinsk, die in Kherson kämpften.

Sie mussten sich mit Hilfe ihrer Bajonette ein Schutzloch graben, waren nie auf einem Waffenstand und hassten ihre Vorgesetzten. https://www.bbc.com/russian/features-63244129

PUTIN GEHEN DIE WAFFEN AUS

Russland rüstet 800 T-62-Panzer für den Krieg in der Ukraine um, wie ein Video belegt https://twitter.com/i/status/1580216195546243072 .

Dies bedeutet, dass die T-64-, T-72- und T-80-Panzer aufgebraucht sind und neue Panzer nicht schnell produziert werden können. https://twitter.com/ian_matveev/status/1580216195546243072

Der T-62 ist ein mittlerer sowjetischer Panzer, der zwischen 1962 und 1975 hergestellt wurde und über eine 115 mm Glattrohrkanone verfügt. https://de.wikipedia.org/wiki/T-62

GERÜCHTE ÜBER DEN KREML

Es gibt Gerüchte, dass Russland auf der morgigen Sitzung des Sicherheitsrates möglicherweise das Kriegsrecht verhängt und die Grenzen vollständig schliesst.

Vorstellbar sei auch eine Regierungsumbildung. Das berichtete die Plattform «Verstka-Media» https://verstka.media/zavtra-zasedanie-sovfeda-prodolzhitsya/ und bezog sich auf Aussagen von Abgeordneten des «Föderationsrat», der solche Beschlüsse absegnen muss.

Die Abgeordnete «Föderationsrates» erhielten heute eine SMS, welches sie informierte, dass die morgige Sitzung ausserordentlicherweise am Abend weitergehe. Die Abgeordneten sagten, dass es dies noch nie gegeben habe.

NATO HILFT GEGEN DROHNEN

Die Nato wird der Ukraine in den nächsten Tagen die Mittel zur Verfügung stellen, um sich gegen die iranischen Drohnen und andere unbemannte Flugzeuge schützen zu können. «Wir sprechen von hunderten von aktiven Störsendern», erklärte Jens Stoltenberg, Generalsekretär der NATO. https://twitter.com/Flash_news_ua/status/1582398952166416385

Wolodymyr Zelenskyj sagte heute Abend, dass allein die Tatsache, dass Russland den Iran um Hilfe bittet, ein Eingeständnis des Kremls ist, dass es militärisch und politisch bankrott ist. https://t.me/c/1352726486/44174

ANFRAGE AN ISRAEL

Ukraine wird Israel offiziell um die Lieferung von Luftabwehrsystemen bitten, im besonderes das sogenannte «Iron Dome» System. Dies sagte der ukrainische Aussenminister Dmytro Kuleba:

«Heute wird eine Note an Israel geschickt, mit der Bitte, der Ukraine dringend Luftabwehrsysteme zu liefern und eine qualitativ hochwertige Zusammenarbeit bei der Beschaffung entsprechender Technologien durch die Ukraine zu beginnen.» https://t.me/dvish_alive_eng/10384

Gestern hat der Berater des ukrainischen Innenministerium gesagt, dass die von Iran gelieferten Kamikaze-Drohnen vermutlich für den Kampf gegen Israel entwickelt worden seien und dass Israel die wirksamen Mittel dagegen besitze. https://aldrovandi.net/2022/10/17/ukraine-aktuell-17-10-22-23uhr/

NEUE ERKENNTNISSE ZU NORDSTREAM

Nach dem Unterbruch der russischen Gasleitungen gibt es erste Unterwasser-Bilder der beschädigten Stellen.

Die Kopenhagener Polizei und norwegische Ermittler sagten dazu, die Schäden an Nordstream 1 und 2 seien durch «gewaltige Explosionen» verursacht worden. Über die Urheberschaft wollten die Experten nicht spekulieren.

Die Unterwasserkamera und das dafür notwendige Equipment stellt die schwedische Tageszeitung «Expressen» zur Verfügung. https://twitter.com/Mike_Eckel/status/1582302162012753921

Facebook
Twitter
Pinterest
Telegram
Email
Print
BLICKPUNKT

Ähnliche Texte

Nachrichten

Ukraine Aktuell (2.12.22/23Uhr)

DIPLOMATEN BEDROHT In den letzten zwei Tagen haben ukrainische Botschaften in verschiedenen Ländern 17 Briefbomben oder Kartons erhalten, die Körperteile von Tieren enthielten, z. B.

Mehr »
Nachrichten

Ukraine Aktuell (1.12.22/23Uhr)

FOTOS: BESCHUSS VON KHERSON Von der anderen Seite des Flusses Dnjepr beschiessen russische Truppen die Stadt Kherson. Die Fotos zeigen Schäden der Angriffe der letzten

Mehr »
Allgemein

Ukraine Aktuell (30.11.22/24Uhr)

VORBEREITUNG EINES BESUCHES Vincenzo Paolino hat heute zwei Plakate veröffentlicht, welche er und seine Freunde am Samstag zum Besuch der russischen Botschaft in Bern erarbeitet

Mehr »

Copyright © 2020. www.aldrovandi.net. All rights reserved.