Ukraine Aktuell (11.10.22/19Uhr)

FOTO: KRATER IM VOLKSPARK

Gestern haben Putins Truppen eine grosse Zahl Marschflugkörper auf die ukrainische Hauptstadt Kiew und andere Städte abgeschossen.
In Kiew wurde unter anderem die Universität und der nahe Volkspark getroffen. Das Foto mit einem grossen Raketenkrater stammt von Nolan Peterson. Er ist ein Journalist, der seit 2014 den Krieg von Russland gegen die Ukraine dokumentiert. https://twitter.com/nolanwpeterson/status/1579835433873465345/photo/1

RUSSLAND ENTFÜHRT AKW-KADER

Der stellvertretende Leiter des Atomkraftwerks Saporischja wurde von russischen Soldaten an einen unbekannten Ort verschleppt. Es sei möglich, dass Valerii Martyniuk dort gefoltert werde, schreibt die ukrainische Atomenergiebehörde Energoatom.

Die Russen wollen von Martyniuk Informationen erhalten, «um das Werks-Personal zu zwingen, so bald wie möglich für Russlands Nuklearkonzern Rosatom zu arbeiten», erklärte Energoatom. https://twitter.com/KyivIndependent/status/1579826811030364160

Heute haben die russischen Besatzer die letzten der 6 Blöcke des AKW’s Saporischja abschalten lassen. Sie zwingen die ukrainischen Mitarbeiter Verträge mit der russischen Firma Rosatom zu unterzeichnen. https://twitter.com/Flash_news_ua/status/1579783481089232896

NERVOSITÄT IN MARIUPOL

Russische Soldaten haben an jeder Kreuzung der besetzten und weitgehend zerstörten Stadt Mariupol Kontrollpunkte eingerichtet. Bei allen Autofahrern werden die Ausweise und die Mobiltelefone kontrolliert.

Viele der Männer wurden sofort verhaftet und in das Büro der Besatzer-«Kommandatur» abgeführt. Petro Andriushchenko, Berater des in einem Versteck lebenden Bürgermeisters von Mariupol, schreibt: «Es ist eine Mischung aus Razzia und Mobilisierungsaktion». https://twitter.com/Flash_news_ua/status/1579840923789570048

«AUSROTTUNG» DER UKRAINER

Pavel Gubarev, ein prominentes Mitglied der von Russland kontrollierten sogenannten «Republik Donezk», hat in einem Videostatement die Ziele des Krieges genannt:

«Wir kommen nicht, um Sie zu töten, sondern um Sie zu überzeugen. Aber wenn Sie nicht überzeugt werden wollen, werden wir Sie töten. Wir werden so viele töten, wie wir müssen: 1 Million, 5 Millionen, oder euch alle ausrotten.» https://twitter.com/JuliaDavisNews/status/1579820810751324160

PROPAGANDISTEN HEIZEN EIN

Will Vernon vom Moskauer Büro der britische BBC sah russisches TV und protokollierte das Statement des russischen TV-Stars Olga Skabeyeva :

«Wir demonstrieren, dass unsere Raketen nicht ausgegangen sind. Unsere Armee ist wirklich stark. Die fehlende Eskalation vor Montag war Humanismus. Sie halten unseren Humanismus fälschlicherweise für Schwäche.» https://twitter.com/BBCWillVernon/status/1579770437466476544

Und Julia Davis vom amerikanischen TheDailyBeast, sah Konstantin Dolgov. Dieser war früher der russische Beauftragte für Menschenrechte.

Dolgov behauptete am russischen TV, dass die Sanitär- und Abwassersysteme der Ukraine «zur Unterstützung des Krieges» dienen und daher legitime militärische Ziele sind.
Er hofft auf weitere Angriffe und fragt: «Jammern sie schon? Sind sie schon am Heulen?» https://twitter.com/JuliaDavisNews/status/1579578461869731840

BELARUS HILFT PUTIN

Vom Iran an Russland gelieferte Kamikaze-Drohnen vom Typ «Shahed-136» werden in Weissrussland konzentriert, um gegen die Ukraine eingesetzt zu werden. Bis gestern wurden 31 Drohnen zum Putin-Verbündeten Lukaschenko gebracht. Bis zum 14.Oktober sei die Lieferung von weiteren 8 Drohnen geplant, schreibt der ukrainische Geheimdienst.

Weissrussland rüstet die russische Armee auf. 13 Züge mit Munition aus den Arsenalen der belarussischen Streitkräfte sollen nach Russland geschickt werden. https://twitter.com/KyivIndependent/status/1579797848853729280

Heute sagte der ukrainische Staatschef Zelenskyj, dass Russland 2’400 Kampf- und Kamikaze-Drohnen im Iran bestellt habe. https://twitter.com/IuliiaMendel

BEOBACHTER FÜR BELARUS

An die Grenze zwischen der Ukraine und dem benachbarten Weissrussland im Norden und Westen des Landes sollen internationale Beobachter und Friedenstruppen entsendet werden. Diesen Vorschlag machte der ukrainische Präsident Wolodymyr Zelenskyj bei seiner Ansprache zu den Teilnehmern des G7-Gipfels. https://twitter.com/nexta_tv/status/1579838890063843330

PUTIN-ERDOGAN TREFFEN GEPLANT

Der russische Kriegsverbrecher Putin und der türkische Präsident Recep Erdogan werden sich am 13. Oktober in Kasachstan treffen. Das Treffen kündigte die staatlich kontrollierte russische Nachrichtenagentur Interfax an und bezog sich dabei auf den Kreml-Sprecher Dmitri Peskow. https://twitter.com/KyivIndependent/status/1579839713103736832

37 KIDS SIND ZURÜCK

37 Kinder und Jugendliche, die von Russen aus der Region Kharkiv in die russische Stadt Kabardinka (in der Nähe von Gelendzhik) deportiert wurden, sind wieder in der Ukraine.

Dies berichtet das Ministerium für Wiedereingliederung, ohne Details zu nennen. https://twitter.com/Flash_news_ua/status/1579798592604504065

DEMOS AN VIELEN ORTEN

Putins Terror gegen die Ukraine mobilisiert Protestierende. In den letzten 24 Stunden wurden unter anderem Manifestationen aus London, Vilnius (Litauen), Warschau, Prag, München, Glasgow, Wien und Berlin gemeldet. https://twitter.com/EuromaidanPress/status/1579589537851854848

Facebook
Twitter
Pinterest
Telegram
Email
Print
BLICKPUNKT

Ähnliche Texte

Nachrichten

Ukraine Aktuell (2.12.22/23Uhr)

DIPLOMATEN BEDROHT In den letzten zwei Tagen haben ukrainische Botschaften in verschiedenen Ländern 17 Briefbomben oder Kartons erhalten, die Körperteile von Tieren enthielten, z. B.

Mehr »
Nachrichten

Ukraine Aktuell (1.12.22/23Uhr)

FOTOS: BESCHUSS VON KHERSON Von der anderen Seite des Flusses Dnjepr beschiessen russische Truppen die Stadt Kherson. Die Fotos zeigen Schäden der Angriffe der letzten

Mehr »
Allgemein

Ukraine Aktuell (30.11.22/24Uhr)

VORBEREITUNG EINES BESUCHES Vincenzo Paolino hat heute zwei Plakate veröffentlicht, welche er und seine Freunde am Samstag zum Besuch der russischen Botschaft in Bern erarbeitet

Mehr »

Copyright © 2020. www.aldrovandi.net. All rights reserved.