Ukraine Aktuell (27.9.22/22Uhr)

INHUMANES LAZARETT

In der befreiten Stadt Izyum fand die ukrainische Nationalpolizei Räume, die den russischen Truppen als provisorisches Feldlazarett dienten.
«Die Krankenzimmer» für russische Soldaten befanden in Kellern.

Angesichts der Blutspuren lagen die Verletzten auf dem Boden, wo sie unter schrecklichen unhygienischen Bedingungen medizinisch behandelt wurden.

Bei der Inspektion entdeckten die Ermittler die Verbandsbinden, Medikamente, Krücken mit Ablaufdatum in den 50-60er Jahren des vergangenen Jahrhunderts. https://www.ukrinform.de/rubric-ato/3580124-polizei-zeigt-ehemaliges-lazarett-der-russen-in-isjum.html

FOTO: Inhalt einer Sanitäter-Tasche der ehemals zweitgrössten Armee der Welt. https://t.me/dvish_alive_eng/9689

RUSSISCHER MEDIZIN-TIPP

In einem Video aus einem russischen Rekrutierungszentrum erklärt eine Ausbildnerin, wie man sich im Fall von Verletzungen verhalten solle: Die Rekruten werden gebeten, Binden und Tampons mit in den Krieg zu nehmen.

Bei einer Schusswunde müsse ein Tampon in die Wunde eingeführt werden, «der schwillt an und drückt auf die Wände», sagt die Frau. Sie kenne das aus dem Tschetschenien-Krieg. https://twitter.com/i/status/1574520554626768896

REKRUTIERUNG VON BESETZTEN

Männer im russisch besetzten Mariupol erhielten Nachrichten, dass sie sich am 29. September mit ihren Pässen und persönlichen Gegenständen im Büro für militärische Registrierung und Rekrutierung einzufinden hätten.
Russland will Menschen aus den besetzten Gebieten in den Kampf gegen die ukrainische Armee schicken.
https://twitter.com/IuliiaMendel/status/1574723050632667141

PLAN FÜR ATOM-ANGRIFF

Der Nationale Sicherheits- und Verteidigungsrat der Ukraine wird in den kommenden Tagen einen Aktionsplan für den Fall eines taktischen Atomschlags veröffentlichen. Das sagte Oleksiy Danilov, der Rats-Sekretär.

Er betonte, dass der mögliche Einsatz russischer Atomwaffen die Ukraine bei der Verteidigung der Gebiete nicht aufhalten werde. Er hoffe jedoch auf eine Antwort der Weltgemeinschaft. https://twitter.com/antiputler_news/status/1574840282104811520

Ausserdem schrieb Danilov: «Die Ukraine war nie gegen Verhandlungen mit Russland … über Entschädigungszahlungen. Je länger das Kremlregime sie hinauszögert, desto schlechter sind die Bedingungen und desto höher die Summen. Die Aufgaben ukrainische De-Okkupation und der Defragmentierung Russlands werden gemäss den Plänen und Zeitplänen vollständig abgeschlossen.» https://twitter.com/OleksiyDanilov/status/1574758784114753538

ERFOLGE IM DONBASS

Das Dorf Kupyansk-Vuzlovy in der Region Kharkiv wurde von der Armee befreit, schreibt der ukrainische Generalstab. Dort befindet sich einer der grössten Bahnhöfe im Osten der Ukraine.
Die Besatzer nutzten ihn für ihre Nachschubroute.
«Die Offensive in der Region Charkiw geht weiter», heisst es in der Meldung. https://twitter.com/DefenceU/status/1574832786258759685

Ebenfalls befreit wurde der Ort Ridkodub in der Region Donezk. https://t.me/dvish_alive_eng/9691 und auch Pisky-Radkivski ist seit gestern unter Kontroller ukrainischer Soldaten. https://t.me/R13severnews/6355

RESULTATE DER «REFERENDEN»

Die Besatzer von ukrainischen Regionen haben heute die «Wahlresultate» der sogenannten «Referenden» für den Anschluss an Russland veröffentlicht.

Die Resultate: “Republik Luhansk”: 98.42% JA, “Republik Donezk”: 99.23% JA, Zaporizhia: 93.11%, Kherson: 87.75% https://t.me/loordofwar/48396

Das für Kharkiv geplante Referendum konnte nicht stattfinden, weil die dort lebenden Ukrainer vorher befreit worden waren.

Am Freitag wird Putin vor dem russischen «Parlament» einen Auftritt haben. Dann werden die 4 besetzten Regionen vermutlich in die russische Föderation einverleibt.

Der amerikanische Aussenminister Anthony Blinken sagte CNN, dass die USA die Annexion von vier ukrainischen Regionen – Donezk, Luhansk, Saporischschja und Cherson – als Ergebnis gefälschter «Referenden» über den Anschluss an Russland nicht anerkennen. https://t.me/site_ua/14559

VORBEREITUNGEN IN BELARUS

Die weissrussischen Eisenbahnen bereiten sich auf die Ankunft russischer Militärzüge vor. Die Entladestationen in den belarussischen Bahnhöfen werden aktuell inspiziert und repariert. Die Fahrpläne des Eisenbahnnetztes wird an die Bedürfnisse der Russen angepasst.

Ausserdem finden im Land grössere Verschiebungen von militärischem Material statt.
Die Aktivitäten, welche auf eine mögliche Invasion der Ukraine von Weissrussland aus hinweisen, werden permanent vom oppositionellen «Belarusian Hajun project» dokumentiert. https://twitter.com/MotolkoHelp/status/1574796374457171970

GASLECK IN NORDSTREAM 1&2

Die norwegische Regierung meldet, dass bei der russischen Gasleitung Nordstream 1 zwei Gaslecks entdeckt worden seien und bei Nordstream 2 ein Leck.

Die schwedische Ministerpräsidentin Magdalena Andersson sagte heute Abend: «Wahrscheinlich handelt es sich um Sabotage».
Der dänische Militärforscher Kenneth Øhlenschlæger Buhl von der Verteidigungsakademie sagte, dass alle Hinweise auf eine Täterschaft Russlands deuten.

Die Gaslecks entsprechen Zweidrittel der jährlichen CO2-Emmissionen Dänemark. Das berechnete Greenpeace. (Alle News zum Leck auf https://www.berlingske.dk/danmark/live-gaslaekage-i-nord-stream-1-og-2

BALTIC-PIPELINE ERÖFFNET

Die sogenannte «Baltic»-Pipeline zwischen Dänemark und Polen wurde eröffnet und liefert ab 1. Oktober Gas.

Bei dieser Gelegenheit sagte der polnische Premierminister Mateusz Morawiecki: «Die Ära der russischen Dominanz im Gassektor geht zu Ende, eine Ära, die von Erpressung und Drohungen geprägt war».

Die Baltic Pipeline ist 275 Kilometer lang und verläuft von Dänemark über Norwegen und die Nordsee nach Polen. Die Anlage wird in der Lage sein, jährlich 10 Milliarden Kubikmeter Erdgas nach Polen zu transportieren. https://theins.ru/news/255488

Facebook
Twitter
Pinterest
Telegram
Email
Print
BLICKPUNKT

Ähnliche Texte

Nachrichten

Ukraine Aktuell (2.12.22/23Uhr)

DIPLOMATEN BEDROHT In den letzten zwei Tagen haben ukrainische Botschaften in verschiedenen Ländern 17 Briefbomben oder Kartons erhalten, die Körperteile von Tieren enthielten, z. B.

Mehr »
Nachrichten

Ukraine Aktuell (1.12.22/23Uhr)

FOTOS: BESCHUSS VON KHERSON Von der anderen Seite des Flusses Dnjepr beschiessen russische Truppen die Stadt Kherson. Die Fotos zeigen Schäden der Angriffe der letzten

Mehr »
Allgemein

Ukraine Aktuell (30.11.22/24Uhr)

VORBEREITUNG EINES BESUCHES Vincenzo Paolino hat heute zwei Plakate veröffentlicht, welche er und seine Freunde am Samstag zum Besuch der russischen Botschaft in Bern erarbeitet

Mehr »

Copyright © 2020. www.aldrovandi.net. All rights reserved.