Ukraine Aktuell (15.9.22/23Uhr)

GRÄBER IN IZYUM ENTDECKT

Das Foto zeigt Gräber, die im Izyum nach der Befreiung gefunden wurden. Es handle sich vorwiegend um Zivilisten. Was zu ihrem Tod führte und wer sie begraben hat, steht zurzeit nicht fest. https://t.me/dvish_alive_eng/9258

Ukrainische Beamte haben in Izyium nach der Befreiung ein Massengrab mit «rund 440 Leichen» entdeckt und geöffnet. Das sagte Serhii Bolvinov, der leitende Ermittlungsbeamte der Polizei in der Region Kharkiv, gegenüber dem britischen Sender SkyNews.
Alle Leichen seien exhumiert und zur forensischen Untersuchung weggebracht worden. https://news.sky.com/story/mass-burial-site-containing-440-graves-found-in-izyum-after-city-liberated-by-ukrainian-forces-12698332

UMFUNKTIONIERTE KIRCHE

Bei der Rückeroberung der Region Kharkiv entdeckten die ukrainischen Truppen im Ort Mala Komyshuvakha, nahe der Stadt Slowjansk, die «Dreifaltigkeitskirche».

Das Kirchengebäude war im Innern in grosser Unordnung und die darin vorgefundenen Betten und Medikamente weisen darauf hin, dass die Russen die Kirche als Lazarett genutzt haben. https://t.me/dvish_alive_eng/9231

UNKLARE LAGE AN DER FRONT

Die gut informierte ukrainische Plattform «DeepState» schreibt:
«In der Region Kharkiv hat Russland den Rückzug aus Studenka und der Umgebung bestätigt;
Die Kämpfe in der Gegend von Dibrova, südlich von Lyman, gehen weiter;
Die Lage im Bakhmut-Abschnitt ist schwierig, aber der Feind hat grosse Probleme bei der Durchführung von Angriffsaktionen;
Die Aussagen, dass Blahodatne bei Kherson von niemandem kontrolliert wird, sind falsch. Der Feind ist noch im Dorf.» https://t.me/DeepStateUA/14128

RUSSISCHE ZOLLSTATION BRENNT

Ein Zollterminal beim russischen Ort Nechotejewka, an der Grenze zwischen der russischen Region Belgorod und der ukrainischen Region Kharkiv ist niedergebrannt.

Der Gouverneur der Provinz Belgorod machte einen «Beschuss» dafür verantwortlich. Die in der Nähe befindliche Tankstelle brenne nicht.
Die ukrainische Armee äusserte sich nicht dazu. https://glavred.info/

EU-CHEFIN FÜR PANZERLIEFERUNGEN

EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen war heute zum dritten Mal seit dem russischen Überfall zum Solidaritätsbesuch in Kiew. Im Interview mit dem deutschen Bild-TV forderte von der Leyen – gekleidet in den ukrainischen Landesfarben Blau-Gelb – dem Land die dringend benötigten Kampfpanzer zu liefern.

Von der Leyen: «Wenn sie sagen, sie brauchen Kampfpanzer, dann sollten wir das ernst nehmen und ihnen das liefern.» Die Ukraine wisse genau, was sie benötige, «um Leben zu schützen und sich zu verteidigen». https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/ursula-von-der-leyen-im-bild-interview-eu-chefin-fordert-kampfpanzer-fuer-die-uk-81336896.bild.html

EU-CHEFIN GLAUBT AN PUTIN-PROZESS

EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen hält es für eine realistische Möglichkeit, dass sich der russische Präsident vor dem Internationalen Strafgerichtshof für die Kriegsverbrechen in der Ukraine verantworten muss.

Es stehe ausser Zweifel, dass in der Ukraine schwerste Kriegsverbrechen begangen würden, sagte sie Bild TV:

«Deshalb unterstützen wir, dass die Beweise gesammelt werden, dass vor dem Internationalen Strafgerichtshof die Verfahren möglich sind».

Auf die Frage, ob sie glaube, dass es jemals zu einem Prozess gegen Putin kommen werde, sagt von der Leyen: «Ich halte das für möglich.» https://www.tagesschau.de/newsticker/liveblog-ukraine-donnerstag-159.html

IAEA VERURTEILT RUSSLAND

Der oberste Rat der Internationale Atomenergie Agentur (IAEA) hat Russland zur sofortigen Einstellung aller Aktionen gegen ukrainische AKWs aufgefordert.

Verurteilt wurde «die anhaltenden gewaltsamen Aktionen der Russischen Föderation gegen Nuklearanlagen in der Ukraine, einschliesslich der gewaltsamen Übernahme der Kontrolle über Nuklearanlagen.» Verurteilt wurde «die ständige Anwesenheit russischer Streitkräfte und des [russischen] Rosatom-Personals im Kernkraftwerk Saporischschja».

Gefordert wird, dass die Ukraine «im Rahmen ihrer international anerkannten Grenzen» für alle Atomkraftwerke wieder «die volle Kontrolle erhält, um ihren sicheren Betrieb zu gewährleisten». https://www.iaea.org/sites/default/files/22/09/gov2022-58.pdf

Die Resolution wurde gegen die Nein-Stimmen von Russland und China angenommen, berichtet die französische Nachrichtenagentur AFP.

DEUTSCHLAND LIEFERT DINGOS

Die deutsche Verteidigungsministerin Christine Lambrecht sagte, dass Berlin 50 gepanzerte Dingo-Personentransport-Fahrzeuge an die Ukraine liefern wird. Zur Lieferung gehören zwei zusätzliche Mehrfachraketenwerfer «MARS-2» und 200 dazu passende Raketen. https://t.me/R13severnews/6119

Am 8. September war bekannt geworden, dass Deutschland bereits im März von der Ukraine gewünschte Dingo-Fahrzeuge nicht liefern werde. Man benötige diese Fahrzeuge für den Eigenbedarf. (Siehe: https://aldrovandi.net/2022/09/07/ukraine-aktuell-7-9-22-23uhr/ )

DRUCK AUF TÜRKISCHE PUTIN-HELFER

Türkische Einzelpersonen und Unternehmen helfen Russland bei der Umgehung der Sanktionen. Dieser Verdacht gilt zum Beispiel für türkische Banken, die sich in das russische Zahlungsverkehrssystem «Mir» integriert haben.

Westliche Beamte mutmassen, dass der Bankensektor damit ein Hintertürchen für illegale Finanzierungen zugunsten Russlands hat. Wie die «Financial Times» schreibt, werden die USA und die EU den Druck auf die türkische Regierung erhöhen, damit die Sanktionen gegen Russland nicht ausgehöhlt werden. https://www.ft.com/content/95243a73-22c8-447e-bbae-a10a206d7e9e?shareType=nongift

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on telegram
Telegram
Share on email
Email
Share on print
Print
BLICKPUNKT

Ähnliche Texte

Nachrichten

Ukraine Aktuell (28.9.22/22Uhr)

ERFOLGE IM DONBASS Die Befreiung des Donbass kommt schrittweise voran. Ein Offizier der russischen Einheit Bars-13, die in Lyman stationiert ist, sagt, dass ukrainische Truppen

Mehr »
Nachrichten

Ukraine Aktuell (27.9.22/22Uhr)

INHUMANES LAZARETT In der befreiten Stadt Izyum fand die ukrainische Nationalpolizei Räume, die den russischen Truppen als provisorisches Feldlazarett dienten.«Die Krankenzimmer» für russische Soldaten befanden

Mehr »
Nachrichten

Ukraine Aktuell (26.9.22/22Uhr)

BRENNENDE REKRUTIERUNGSBÜROS Seit Beginn des Krieges wurden in Russland rund zwei dutzend Rekrutierungsbüros in Brand gesetzt. Das russische Doxa-Journal, welche sich gegen «Krieg, Diktatur und

Mehr »

Copyright © 2020. www.aldrovandi.net. All rights reserved.