Ukraine Aktuell (10.9.22/2Uhr)

KARTE: KAMPF UM IZYIUM

Zur aktualisierten Karte der Donbass Front schreibt der amerikanische Militärbloggers Chuck Pfarrer: «Spätere Berichte vom 9. September deuten darauf hin, dass einige ukrainische Einsatzeinheiten russische Panzer innerhalb der Stadtgrenzen von Izyum im Donbass angegriffen haben.

Gegenwärtig beherrscht die ukrainische Artillerie die einzige Strasse, die nach Izyum führt oder diese verlässt, die 0-211437. Damit wird der städtische Kampfraum versiegelt.» https://twitter.com/ChuckPfarrer/status/1568373140480221184

RUSSEN GEBEN AUF

Nach Angaben der ukrainischen Heeresführung ergeben sich viele Soldaten und Offiziere. Dazu gehöre auch der Kommandant der russischen Heeresgruppe West. «Es wird erwartet, dass weitere in den nächsten Stunden und Tagen kapitulieren.» https://twitter.com/Ukrainy_1991/status/1568081034683760641

Der ukrainisch-kanadische Militärblogger Michael MacKay schreibt: «Die ukrainischen Verteidiger dringen nach Süden in den Bezirk Izyum in der Region Kharkiv vor.
Sie sind weniger als weniger als 20 km davon entfernt, sich ukrainischen Kräften im Bezirk Slovyans’k in der Region Donezk anzuschliessen.

Die russischen Besatz fliehen aus Svyatohirs’k und Lyman in Richtung Osten. Sie verstärken Izyum nicht.» https://twitter.com/mhmck/status/1568351539592404992

Tobias Schneider vom Global Public Policy Institute (GPPi) in Berlin notierte:

«Ich versuche, nicht jedes Gerücht aufzusaugen, das in Telegram kursiert, aber die größte Herausforderung bei der Erstellung eines klaren Bildes der Situation in Kharkiv scheint zu sein, dass die russischen Linien schneller zusammenbrechen, als die Ukraine überhaupt vorrücken und befreite Gebiete räumen kann. Erstaunlich.» https://twitter.com/tobiaschneider/status/1568343234228748289

Detaillierte Karten der ukrainischen Fronten gibt es hier: https://militaryland.net/news/invasion-day-198-summary/

RUSSEN LASSEN MUNITION ZURÜCK

John Spencer vom Modern War Institute schreibt: «Der größte Waffenlieferant der Ukraine ist heute … Russland! Russische Soldaten lassen ihre gesamte Munition, Waffen und Ausrüstung zurück, während sie sich an mehreren Orten in Massen zurückziehen.» https://twitter.com/SpencerGuard/status/1568353757280276481

Der russische Journalist Christo Grozev berichtet, dass gemäss russischen Kriegskorrespondenten russische Streitkräfte die Stadt Balakleya jetzt verlassen. «Dies ist besonders wichtig, da die russische Armee in dieser Stadt ein sehr beträchtliches Arsenal unterhielt». Dazu zeigt Grozev Fotos einer grossen Anzahl von Munitions- und Waffenkisten in Lagerhallen. https://twitter.com/christogrozev/status/1568341616284540931

PUTINS ELITEEINHEIT WEG

Die ukrainische Armeeführung schreibt: «Das 237. Guards Airborne Assault Regiment der Russischen Föderation hörte aufgrund des Todes oder der Verletzung aller Soldaten auf zu existieren.
Ein erheblicher Teil der Überlebenden befindet sich in einem äusserst schwierigen Zustand.» https://twitter.com/GeneralStaffUA/status/1568286699805097986

Die russische Eliteeinheit «237. Guards Airborne Assault Regiment» kämpfte im Ersten Tschetschenienkrieg, im Krieg von Dagestan, im Zweiten Tschetschenienkrieg, im Russisch-Georgischen Krieg, im Krieg im Donbass seit 2014 und bei der russischen Invasion in der Ukraine 2022. https://en.wikipedia.org/wiki/247th_Guards_Air_Assault_Regiment

KRISENSITZUNG MIT PUTIN

Die russische Regierung veröffentlichte ein Foto von Putin und schrieb dazu: «Präsident Wladimir Putin hielt per Videokonferenz eine operative Sitzung mit den ständigen Mitgliedern des Sicherheitsrates ab.»
Zu den Themen heisst es kurz und knapp: «Es wurden Fragen der Bereitstellung von Unterkünften für Militärangehörige der Streitkräfte der Russischen Föderation und anderer Truppen, militärischer Formationen und Einrichtungen erörtert.»

An dieser Videokonferenz, bei der es angeblich um Truppenunterkünfte ging, nahmen teil: Kriegsminister Schoigu, Aussenminister Lawrow, Auslandgeheimdienstchef Sergej Naryschkin, Inlandsicherheitschef Alexander Bortnikow und ein paar weitere Personen der höchsten Regierungsebene. http://scrf.gov.ru/news/allnews/3332/

GEZINKTE WAHLEN

In Russland finden über dieses Wochenende Wahlen für Regionalgouverneure und lokale Parlamente statt.
Viel Auswahl gibt es nicht, denn die meisten Oppositionellen sind in Haft oder im Ausland. https://www.n-tv.de/politik/Russland-ruft-Buerger-zu-Wahlen-auf-article23579218.html

Betrug gehört zur Tagesordnung, schreibt die russische Plattform SOTA: «während früher Journalisten und Beobachter neugierig nach Unregelmässigkeiten in den Wahllokalen Ausschau hielten, Foto- und Videobeweise sammelten, scheint dies heute nicht einmal mehr informatorisch sinnvoll zu sein. Die elektronische Abstimmung wird alles auslosen. Alles ist erlaubt.»

Trotzdem haben sich in verschiedenen Städten Wahlbeobachter in die Abstimmungslokale begeben. SOTA schreibt: «Beobachter wurden von den Behörden aus Gewohnheit neutralisiert», das heisst, sie wurden weggewiesen oder verhaftet. https://t.me/sotaproject/45910

SCHLUSS MIT RUSSEN VISA

Die russische Propaganda-Agentur RIA-Novosti schreibt über die neusten Entscheide der europäischen Union:

«Die Europäische Kommission empfiehlt den EU-Ländern, keine Langzeitvisa für Russen auszustellen. Das bedeutet, dass russische Staatsangehörige ein Schengen-Visum für die einmalige Einreise ausschliesslich für die Reisedaten erhalten.

Die Eurokommission empfiehlt EU-Ländern, Russen genauer unter die Lupe zu nehmen und «im Falle von Sicherheitsrisiken» die Ausstellung von Visa zu verweigern oder bestehende Visa zu annullieren.» https://t.me/rian_ru/177310

NEIN ZUM KRIEG

Anti-Kriegs-Kundgebung am Freitag vor dem russischen Verteidigungsministerium in Moskau. https://t.me/sotaproject/45910

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on telegram
Telegram
Share on email
Email
Share on print
Print
BLICKPUNKT

Ähnliche Texte

Nachrichten

Ukraine Aktuell (28.9.22/22Uhr)

ERFOLGE IM DONBASS Die Befreiung des Donbass kommt schrittweise voran. Ein Offizier der russischen Einheit Bars-13, die in Lyman stationiert ist, sagt, dass ukrainische Truppen

Mehr »
Nachrichten

Ukraine Aktuell (27.9.22/22Uhr)

INHUMANES LAZARETT In der befreiten Stadt Izyum fand die ukrainische Nationalpolizei Räume, die den russischen Truppen als provisorisches Feldlazarett dienten.«Die Krankenzimmer» für russische Soldaten befanden

Mehr »
Nachrichten

Ukraine Aktuell (26.9.22/22Uhr)

BRENNENDE REKRUTIERUNGSBÜROS Seit Beginn des Krieges wurden in Russland rund zwei dutzend Rekrutierungsbüros in Brand gesetzt. Das russische Doxa-Journal, welche sich gegen «Krieg, Diktatur und

Mehr »

Copyright © 2020. www.aldrovandi.net. All rights reserved.