Ukraine Aktuell (31.8.22/10Uhr)

FOTO1: «Sometimes your worst nightmare is right behind you» / Manchmal ist dein schlimmster Albtraum direkt hinter dir (Ian Bremmer, @ianbremmer, Politischer Wissenschaftler, Autor von «The power of crisis”, lehrt an der Columbia sipa.

ZUM TOD VON GORBATSCHOW

… publiziert jede Journalistin und jeder Politiker jene Worte, welche Gorbatschow in sein Weltbild passen lassen. Der Chefredaktor des französischen Mediapart, Edwy Plenel / @edwyplenel, zitiert den ehemaligen KPdSU-Generalsekretär so: «Für keine Herausforderung oder Bedrohung der Menschheit im 21. Jahrhundert gibt es eine militärische Lösung. Kein großes Problem kann von einem Land oder sogar einer Gruppe von Ländern allein gelöst werden.» (Gorbatschow, August 2021)

Lettlands Aussenminister Edgars Rinkēvičs schreibt: «Michael Gorbatschow hat versucht, die Sowjetunion zu reformieren und ist gescheitert. Der Zusammenbruch der UdSSR war der beste Moment des 20. Jahrhunderts. Das Ende des Kalten Krieges war grossartig, aber das Töten von Menschen in Tiflis, Vilnius und Riga ist auch Teil seines Vermächtnisses.» https://twitter.com/edgarsrinkevics/status/1564889032974270464

Ich halte mich an den Historiker Ian Kershaw, der in seinem Buch «Achterbahn» schreibt: «Natürlich war es nicht sein Werk allein. Aber ohne ihn wäre es nicht geschehen. Zwischen seinem Machtantritt im Jahr 1985 und dem Frühjahr 1989 wurde der unter ihm auffrischende Ostwind der Veränderung nach und nach zu einem Sturm, der alles auf seinem Weg zu zerstören drohte und die Wurzeln der bestehenden Ordnung in Osteuropa aus dem Boden riss».

EXPLOSIONEN IM BESETZTEN GEBIET

Gemeldet wurden ein weit sichtbarer Brand auf der Halbinsel Krim in Krasnogwardiysk.  https://t.me/R13donbaswar/5562 . Weitere Feuer brachen aus in Tokmak, im Gebiet Saporischschja und im Bezirk Makijiwka. https://t.me/R13donbaswar/5561 Lokaljournalisten berichten kurz vor Mittag von heftigen Explosionen in der Stadt Kherson. https://www.pravda.com.ua/eng/news/2022/08/31/7365460/ Auch in der grenznahen Region russischen Region Belgorod wurden hochsteigende Rauchwolken fotografiert. https://twitter.com/TpyxaNews/status/1564892867658670082

Das ukrainische «Operationskommando Süd» meldet, dass in den letzten 24 Stunden 4 Kommandoposten und 4 Transportwege der Russen ausgeschaltet worden seien. Es handle sich um Punkte in  Kachowka, Dariwka und zwei bei der Antoniwka-Brücke. https://www.pravda.com.ua/eng/news/2022/08/31/7365456/

Trotz der vielen Teilmeldungen gibt es wenige bestätigte Meldungen über die militärischen Erfolge der ukrainischen Südoffensive.

BRITEN MELDEN TEIL-DURCHBRÜCHE

In seinem öffentlichen Bulletin meldet der britische Geheimdienst: «Ukrainische Panzertruppen greifen seit Montag die südliche Gruppierung Russlands auf mehreren Achsen im Süden des Landes an. Ukrainische Formationen haben die Frontlinie stellenweise ein Stück weit zurückgedrängt und dabei die relativ dünn besetzten russischen Verteidigungsanlagen ausgenutzt.»

Russland werde nun wahrscheinlich versuchen, die Lücken mit sogenannten «freiwilligen Bataillonen» des «neuen 3. Armeekorps» zu füllen. Diese Korps hat die Heimatbasis am 24.August in Moskau verlassen. Die Briten bezweifeln die Wirksamkeit dieser Truppen: «Dem 3. Armeekorps mangelt es höchstwahrscheinlich an Personal, und diese Truppen sind nur begrenzt ausgebildet.» https://twitter.com/DefenceHQ/status/1564843836735737856

TRUPPEN AUSGEWECHSELT

Seit dem Beginn der Offensive der Ukrainer haben die Russen Truppen aus dem Donbass im Osten der Ukraine abgezogen und in den Süden nach Melitopol verlegt. In Melitopol werde so die Verteidigung verstärkt, denn diese Stadt ist ein wichtiger logistischer Knotenpunkt zwischen der Region Rostow und der Südukraine.

Die aus den Regionen Kharkiv und  Saporischschja abgezogenen Einheiten seien durch kaum ausgebildete Soldaten und Freiwillige des «Zentralen Militärbezirks» ersetzt worden. Die Informationen stammen vom US-«Institut for the study of wars». https://twitter.com/TpyxaNews/status/1564885072704045057

RUSSISCHE FEHL-RAKETE

Die Russen haben in der Nacht drei Raketen vom Territorium Russlands auf Kharkiv abgeschossen. Eine davon ist auf dem Territorium der Russischen Föderation explodiert. Das sagte Oleh Synehubov, Gouverneur des Gebiets Kharkiv. https://twitter.com/Flash43191300

IAEO-MISSION SCHIKANIERT

Die Delegation der Internationalen Atomenergie-Agentur muss in der Region Saporischschja am Checkpoint Schlange stehen. Die pro-russischen Behörden weigerten sich, ihnen Sonderausweise auszustellen. Das sagte der von den Russen eingesetzte «Verwaltungsleiter der Region Saporischschja», Jewhen Balyzkyj. https://twitter.com/Flash43191300/status/1564931831073472513

FAST 150’000 KRIMINELLE SOLDATEN

148’631 Profile russischer Soldaten wurden in den letzten Jahren in der Datenbank «Russische Kriegsverbrecher» gesammelt. Basis der Sammlung sind Mitteilungen der ukrainischen Armee und des Nachrichtendienstes, der Datenbank «Look for Your Men», sozialen Medien und Recherchen von Journalisten. «Unser Ziel ist es, dass jeder russische Täter, der ukrainische Zivilisten getötet oder unsere Infrastruktur zerstört hat, bestraft wird», sagte Serhiy Mitkalik, Leiter der Antikorruptionszentrale.

«Als die Generalstaatsanwaltschaft im März die ersten 10 Anklagen gegen russische Soldaten bekannt gab, wurden 7 dieser Russen von unseren Journalisten identifiziert», ergänzt Anna Babinets von der Agentur für investigativen Journalismus. https://www.slidstvo.info/news/slidstvo-info-ta-antykorupczijnyj-shtab-zibraly-najpovnishu-bazu-rosijskyh-okupantiv-majzhe-150-tysyach/

Facebook
Twitter
Pinterest
Telegram
Email
Print
BLICKPUNKT

Ähnliche Texte

Nachrichten

Ukraine Aktuell Nr. 345 (3.2.23/20Uhr)

ERBITTERTER KAMPF UM BAKHMUT Der Kampf um die ostukrainische Stadt Bakhmut unterteilt sich in verschiedene Teilkämpfe. An einigen Teilfronten sind die Ukrainer erfolgreich, an anderen

Mehr »
Nachrichten

Ukraine Aktuell Nr. 343 (1.2.23/22Uhr)

SOLDATENFRAUEN KLAGEN In einem auf Twitter veröffentlichten Video https://twitter.com/i/status/1620508532687904769 beklagen sich Ehefrauen von mobilisierten russischen Soldaten über die Zustände mit einem Brief an Putin. Den

Mehr »
Nachrichten

Ukraine Aktuell Nr. 342 (31.1.23/23Uhr)

EINSATZ VERBOTENER MINEN Die Ukraine habe verbotene Anti-Personen-Minen in der Gegend der befreiten Stadt Izium eingesetzt. Diesen Vorwurf macht die neutrale Organisation «Human Right Watch».

Mehr »

Copyright © 2020. www.aldrovandi.net. All rights reserved.