Ukraine Storys: DIE HIMARS SAGA

Mick Ryan, (@WarintheFuture), australische Ex-Berufsmilitär und Autor militärischer Bücher, schreibt über den amerikanischen Mehrfachraketenwerfer HIMARS.

In den letzten Tagen hat sich die Twittersphäre mit den Auswirkungen mehrerer HIMARS-Raketenartilleriesysteme in der Ukraine befasst. Und sie sind fantastisch! Doch bevor die Erwartungen an ihre Wirkung zu hoch geschraubt werden, ist eine Gesamtsicht erforderlich.

HIMARS ist eine leichtere, besser verschiebbare Version eines älteren Raketenwerfers, der die gleichen Raketen verwendet. Und weil es mobil ist, kann es schnell schiessen und sich bewegen, was es zu einer sehr überlebensfähigen Plattform in einer Zeit macht, in der die Zeit zwischen Entdeckung und Zerstörung kurz ist.HIMARS ist aufgrund seiner Reichweite und Genauigkeit eine Waffe, die für den Angriff auf Ziele tief im Rücken des Feindes ausgelegt ist. Sie wird eingesetzt, um kritische Kommunikationsknoten, Gefechtsstände, Flugplätze und wichtige Logistikeinrichtungen zu zerstören.

MUNITIONSDEPOTS IM VISIER

Offenbar wurden in den letzten Tagen mehr als ein Dutzend größerer russischer Nachschubdepots, in denen vor allem Artilleriemunition gelagert wird, mit HIMARS-Langstreckenraketen angegriffen.Die Ukrainer wenden sich von dem Zermürbungskampf ab, in den sie im Donbass hineingezogen wurden, und greifen wieder auf die asymmetrischen Taktiken zurück, die sie zu Beginn des Krieges so erfolgreich eingesetzt haben.

Sie greifen erneut die russischen Schwachpunkte an – die auf die Eisenbahn ausgerichtete Logistik, die enorm redseligen Generäle auf dem Schlachtfeld und die übermäßige Abhängigkeit von der massiven Artillerie, um voranzukommen.

RUSSEN LOSGISTIK ANGREIFEN

Ein wichtiges Ziel sind die Kommando- und Kontrollknotenpunkte, d.h. die Kommandoposten mit hochrangigen russischen Befehlshabern. Die Fähigkeit, diese schnell anzugreifen, sobald sie entdeckt sind, und die Genauigkeit der HIMARS-Raketen zu nutzen, um maximale Zerstörung anzurichten, ist entscheidend.

Darüber hinaus befinden sich viele russische Nachschubdepots in der Nähe von Eisenbahnlinien und damit auch in der Nähe ziviler Städte. Die größere Genauigkeit der HIMARS erlaubt es den Ukrainern, bei ihren Langstreckenangriffen auf russische Ziele die Kollateralschäden zu minimieren. DER

UNATTRAKTIVSTE JOB

Neben den physischen Auswirkungen gibt es auch eine psychologische. Jetzt fällt ein viel größerer Teil der eindringenden russischen Streitkräfte in den Radius, der angegriffen werden kann. Sie werden die Auswirkungen in den sozialen Medien und persönlich miterlebt haben.

Und wie @General_Ben feststellte, ist der Beruf des Munitionsverwalters in einem Logistikdepot heute wahrscheinlich der am wenigsten begehrte Job in der russischen Armee. Diese psychologischen Auswirkungen beeinflussen die Effektivität einer militärischen Organisation.

ASYMETRISCHE KRIEGSFÜHRUNG

HIMARS verändert also den Charakter des Kampfes in der Ukraine. Es ermöglicht den Ukrainern, die Russen aus größerer Entfernung und in Gebieten anzugreifen, die ihnen aufgrund der russischen Luftabwehrsysteme verwehrt waren.

Und es hat den Ukrainern erlaubt, so zu kämpfen, wie sie es wollen, und nicht auf die von den Russen bevorzugte Art der schweren Zermürbung. Die Russen werden HIMARS ganz oben auf ihrer Zielliste für ihre Langstreckenraketen und ihre Luftwaffe haben.

KEINE WUNDERWAFFE

Trotzdem dürfen wir die HIMARS nicht als die Wunderwaffe ansehen, die das Blatt des Krieges wenden wird. Seit der ersten industriellen Revolution gibt es die Tendenz, nach dem einzigen technologischen Wunder zu suchen, das Kriege gewinnen wird. Das ist eine Fata Morgana.

HIMARS hat einen wichtigen Einfluss und wird dies auch weiterhin tun, aber es allein wird diesen Krieg nicht gewinnen. Es hat den ukrainischen Streitkräften zwar eine neue «lange Hand» gegeben, um die russischen Invasoren anzugreifen, aber es gibt kein Patentrezept für einen Krieg.

WESTHILFE BLEIBT WICHTIG

Wichtig ist, dass die Auswirkungen der neuen Waffe nicht die Verantwortung der westlichen Staaten aufheben, weiterhin die gesamte Bandbreite an Waffen, Munition, Aufklärung, Ausbildung und anderen Formen der Unterstützung bereitzustellen, die die Ukraine benötigt.

Militärische Streitkräfte sind komplexe Gebilde, die viele verschiedene, in Funktion, Reichweite, Zeit und Wirkung aufeinander abgestimmte Fähigkeiten benötigen, die von Menschen integriert werden. HIMARS ist nur eine Ebene – wenn auch eine wichtige – in der gesamten nationalen und militärischen Kapazität, die die Ukraine benötigt, um diesen Krieg zu gewinnen.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on telegram
Telegram
Share on email
Email
Share on print
Print
BLICKPUNKT

Ähnliche Texte

Nachrichten

Ukraine Aktuell (11.8.22/21Uhr)

GROSSE SCHÄDEN AUF DER KRIM Der gestrige Angriff der ukrainischen Streitkräfte auf den russischen Flughafen auf der besetzten Krim hat sehr grosse Schäden verursacht. Die

Mehr »
Nachrichten

Ukraine Aktuell (9.8.22/15Uhr)

ATTACKEN IM SÜDEN An der südlichen Front neutralisierten ukrainische Verteidiger Aufklärungsgruppen der russischen Invasoren in den Gebieten Velyka Novoselivka und Vremivka. (siehe Karte) https://www.facebook.com/GeneralStaff.ua Die

Mehr »
Nachrichten

Ukraine Aktuell (8.8.22/13Uhr)

FOTO: PUTINS TÖDLICHE SCHMETTERLINGE Putins Truppen setzen zur Sicherung ihrer Stellungen im Donbass sogenannte «Schmetterlings-Minen» ein. Das sind Sprengkörper, welche insbesondere von Kindern als Spielzeuge

Mehr »

Copyright © 2020. www.aldrovandi.net. All rights reserved.