Ukraine Aktuell (10.7.22/21;15Uhr)

ÜBERFÜLLTE LEICHENHALLE

Im der von Russen besetzten südukrainischen Stadt Melitopol konnten die Einwohner seit mehr als einer Woche niemanden mehr beerdigen. Die Leichenhalle der Stadt ist übersät mit den Leichen von Russen, die nach dem Angriff auf den Flugplatz von Melitopol dorthin gebracht wurden. Die Leichen liegen unter anderem in den Gängen und auf den Treppen. https://t.me/c/1347997323/10184

Der Flughafen von Melitopol war am 4.Juli von ukrainischen Truppen beschossen worden (FOTO) und bis auf die Grundmauern niedergebrannt. https://aldrovandi.net/…/ukraine-aktuell-4-7-22-1530uhr/

NEWS AUS KHERSON

Die ukrainischen Truppen rücken in Richtung Kherson vor und haben in der Region einen Gefechtsstand und vier Munitionslager der Russen zerstört;
Die Elektriker von Kherson weigern sich, mit der Besatzungsmacht zusammenzuarbeiten und die Schäden kostenlos zu beheben;
Oleksandr Zarivnyi, Leiter der Abteilung für Bildung, Kultur, Familie, Jugend und Sport der staatlichen Verwaltung des Bezirks Oleshkivka im Bezirk Kherson befindet sich seit 116 Tagen in Gefangenschaft des russischen Militärs. https://t.me/c/1347997323/10203

REGION LUHANSK WEHRT SICH

«Die Russen haben Bilohoriwka in Luhansk unterschätzt. Die Raschisten können das legendäre Dorf nicht einnehmen», sagte der Gouverneur von Luhansk, Serhij Hajdaj.

«Dank der Geschicklichkeit der ukrainischen Armee auf dem Schlachtfeld und der Arbeit der Artilleristen bei der Zerstörung der feindlichen Munitionsdepots hält die Region Luhansk noch immer stand. Die Zahl der Angriffe und des Beschusses ist zurückgegangen, ohne ihre Artillerie sind die Besatzer fast machtlos». https://t.me/R13vostoknews/3883

15 TOTE IN CHASIV YAR

Russische Truppen beschossen heute ein Wohngebäude in der Stadt Chasiv Yar. Um 16:00 Uhr hatten Rettungskräfte 15 Leichen unter den Trümmern geborgen. Fünf Personen wurden erfolgreich gerettet. Die Retter nahmen Blickkontakt mit drei weiteren Personen auf, die noch unter den Trümmern liegen.

Weitere 24 Menschen, darunter ein 9-jähriger Junge, befinden sich möglicherweise unter den Trümmern. Dies schreibt Kirill Timoschenko vom Büro des Staatspräsidenten. https://t.me/kt20220224/1155

UKRAINE BRAUCHT MEHR WAFFEN

Der ukrainische Verteidigungsminister Oleksiy Reznikov sagte, dass die bereits gelieferten amerikanischen Raketenwerfer HIMARS «das Spiel verändert» haben.

Weil die Russen Raketen mit einer Reichweite von 150 Kilometern einsetzen, brauche auch die Ukraine entsprechende Waffen. Notwendig seien zudem mehr gepanzerte Fahrzeuge, Panzer und Drohnen.

«Die westlichen Partner haben gesehen, dass wir in der Lage sind, ihre Waffen wirksam einzusetzen, und das ist gut so», sagt Reznikov. https://t.me/Tsaplienko/11371

EU BAUT SICHEREN BUNKER

Die EU baut einen Bunker für geheime Verhandlungen, der insbesondere gegen Spione gesichert ist. Die Anlage wird in Brüssel errichtet und soll 8 Millionen Euro kosten. Damit der Bunker gegen russische Spione und andere ungebetene Zuhörer gesichert ist, wird er vom Internet abgetrennt.

Der Raum bietet Platz für 100 Personen – bis zu 34 Führungskräfte und 34 Protokollbeamte sowie technisches und Servicepersonal. https://euobserver.com/world/155479

KANADA LIEFERT GASTURBINE

Kanada schickt eine russische Gasturbine, die in Montreal in Reparatur war, nach Deutschland zurück. Von dort aus wird sie nach Russland geliefert. Russland bezeichnet die Turbine als entscheidend für die Gaslieferungen nach Europa.

Das ukrainische Energieministerium und das Aussenministerium erklärten, sie seien «zutiefst enttäuscht» über diese Entscheidung. https://t.me/c/1347997323/10194

«AUFSTAND DER RUSSISCHEN VÖLKER»

Lech Walesa, Gründer der polnischen Solidarnosc, ehemaliger Staatspräsident Polens und Friedensnobelpreisträger sagte in einem Interview mit dem französischen Sender LCI: «Selbst wenn die Ukraine diesen Krieg gewinnen wird, werden wir in fünf Jahren das Gleiche haben, in zehn Jahren werden wir einen anderen Putin auftauchen sehen», warnte er.

Um dieses Szenario zu vermeiden, «müssen wir heute diesen Wechsel des politischen Systems erzwingen, oder aber einen Aufstand der russischen Völker organisieren».

Walesa sagte weiter: Man muss entweder das politische System Russlands ändern oder die 60 Völker aufsplittern und «Russland auf eine Bevölkerung von weniger als 50 Millionen Menschen reduzieren». Die Russische Föderation hat derzeit 144 Millionen Einwohner. https://www.lefigaro.fr/…/guerre-en-ukraine-lech-walesa…

Facebook
Twitter
Pinterest
Telegram
Email
Print
BLICKPUNKT

Ähnliche Texte

Nachrichten

Ukraine Aktuell (7.12.22/20Uhr)

AUSZEICHNUNG FÜR UKRAINE Das amerikanische Time Magazin kürte «Volodymyr Zelenskyj und den Geist der Ukraine» zur «Person oft he Year». Das Magazin schreibt: «Volodymyr Zelenskys

Mehr »
Nachrichten

Ukraine Aktuell (6.12.22/18Uhr)

KREML KRISEN-SITZUNG Putin traf sich per Videolink mit Mitgliedern des russischen Sicherheitsrates, um über die «Gewährleistung der inneren Sicherheit des Landes» zu sprechen. Das Treffen

Mehr »
Nachrichten

Ukraine Aktuell (6.12.22/13Uhr)

KRIEG KOMMT NACH RUSSLAND Am Morgen wurde der Militärflugplatz im russischen Kursk mit einer oder mehreren ukrainischen Drohnen angegriffen. https://t.me/dvish_alive_eng/11500 Der russische Gouverneur der Region

Mehr »
Nachrichten

Ukraine Aktuell (5.12.22/22Uhr)

ANGRIFF AUF RUSSISCHE FLUGHÄFEN Auf den militärischen Flugplätzen «Engels» in Saratow und «Dyagilevo» (Foto) in Ryazan in Russland kam es heute zu Explosionen, berichten russische

Mehr »

Copyright © 2020. www.aldrovandi.net. All rights reserved.