Ukraine Aktuell (28.6.22/23:30Uhr)

ZERSTÖRTES EINKAUFSZENTRUM

Der britische TV-Sender «Sky News» hat Satellitenbilder aus Krementschuk veröffentlicht, die die Folgen der russischen Raketen zeigen. Eine traf das Amstor-Einkaufszentrum, eine andere das Kredmash-Werk.

Der russische Aussenminister Larow sagte heute während seines Besuchs in Turkmenistan, dass Russland gestern kein Einkaufszentrum in der ukrainischen Stadt Krementschuk angegriffen habe. https://news.sky.com/

Im Widerspruch dazu hiess es aus Moskau: «Das russische Verteidigungsministerium hat Einzelheiten eines Angriffs auf Krementschuk bekannt gegeben: Er richtete sich gegen Waffenlager in der Nähe der Strassenbaumaschinenfabrik von Krementschuk.» (russische Propagandaagentur RIA-Novosti https://t.me/rian_ru/169072

Nach Angaben des Werksleiters der Strassenbaumaschinenfabrik werden dort seit 1989 keine Militärfahrzeuge mehr hergestellt, sondern nur noch zivile Fahrzeuge. https://t.me/UkrainaOnlline/31925

BÜRGERMEISTER VON KHERSON ENTFÜHRT

Ihor Kolykhaiev, der vom ukrainischen Volk gewählte Bürgermeister von Kherson wurde von russischen Soldaten entführt. Dies berichten mehrere ukrainische Medien.

Die russische Propagandaagentur RIA-Novosti bestätigte dies am Abend und sprach von einer «Verhaftung». https://t.me/rian_ru/169039

TÜRKEI BEENDET NATO-BLOCKADE

Der NATO-Chef Jens Stoltenberg sagte in Madrid: «Wir haben jetzt ein Abkommen über den Beitritt Finnlands und Schwedens zur NATO».

Zuvor hatte sich die bereit erklärt, die gemeinsame Mitgliedschaft Finnlands und Schwedens in der NATO zu unterstützen. Das sagte der finnische Präsident Sauli Niinistö. Der Durchbruch sei erzielt worden, nachdem die drei Länder heute bei einem Treffen in Madrid ein gemeinsames Memorandum unterzeichnet hätten. Darin haben die drei Länder ihre volle Unterstützung gegen die Bedrohung der Sicherheit des jeweils anderen Landes zugesagt. https://news.sky.com/

Die Türkei hatte die Aufnahme von Schweden und Finnland blockiert, weil sie den beiden Ländern vorwarf, die kurdische PKK zu unterstützen.

NEUE SANKTIONEN DER USA

Die USA haben die Einfuhr von russischem Gold verboten.

Ausserdem veröffentlichten die USA eine Liste mit den Namen von 57 Personen welche ab sofort ebenfalls sanktioniert werden. Darunter befindet sich der ehemalige Verteidigungsminister Serdjukow und seine Familie, sowie mehr als 100 Organisationen, darunter das Lastwagenunternehmen Kamaz oder das Flugzeugwerk Tupolev. https://t.me/rian_ru/169037

LYSSYCHANSK HÄLT DURCH

Serhij Hajdaj, Gouverneur Luhansk, sagte heute: «Lysychansk ist der letzte Vorposten von Luhansk. Die Kämpfe in der Stadt gehen von verschiedenen Seiten weiter. Unsere Hauptaufgabe besteht darin, so lange wie möglich durchzuhalten. Die Stadt wird tagtäglich zerstört, und es ist für die Einheimischen äußerst gefährlich, sich in Lyssychansk aufzuhalten.

Ausserdem tun die Besatzer ihr Bestes, um so viele Zivilisten wie möglich zu töten und setzen Anti-Personenminen ein. Die Stadt verfügt über Vorräte an Lebensmitteln und Medikamenten für mehrere Wochen. Seit einigen Tagen wird keine humanitäre Hilfe mehr geleistet, die Straßen sind unter ständigem Beschuss.» https://t.me/R13vostoknews/3650

KREML ZEIGT POTENTIELLE WEST-ZIELE

Eine Kreml-Organisation giesst Öl ins Feuer bezüglich eines russischen Angriffs auf Europa und die USA.

Die Weltraumbehörde «Roscosmos» hat Satellitenbilder veröffentlicht, die die Koordinaten und Luftbilder von Entscheidungszentren im Westen zeigen. Zu den genannten Orten gehören das Bundestagsgebäude in Berlin, das Zentrum von London, das Pentagon und das Weisse Haus in den USA sowie der Ort des aktuellen NATO-Gipfels in Madrid. https://t.me/UkrainaOnlline/31920

LEICHENBERGUNG IN MARIUPOL

Der Berater des Bürgermeisters von Mariupol schreibt: «Bei der Untersuchung von Gebäuden im Bezirk Lioberezhny an der Kreuzung der Peremohy-Allee und Meotida-Boulevard wurden über 100 Leichen gefunden, die durch den Bombenanschlag verursacht worden waren. Die Leichen liegen noch unter den Trümmern.

Die Exhumierung wird in der Stadt fortgesetzt. Vorrang haben dabei die Höfe von Schulen und Kindergärten. Nach der Exhumierung werden die Gruben gegen den Geruch gereinigt. Andere Strassen und Höfe werden nach Exhumierungen nicht behandelt. (https://t.me/andriyshTime/1603)

NO WHISKY FOR RUSSIA

Die russische Agentur RIA-Novosti meldet: «Der weltgrößte Alkoholhersteller Diageo (Smirnoff, Black Label, Johnnie Walker, Guinness, Baileys, Captain Morgan) hat den Versand und Verkauf seiner Produkte in Russland vollständig eingestellt, so eine Quelle gegenüber RIA Novosti.» https://t.me/rian_ru/169026

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on telegram
Telegram
Share on email
Email
Share on print
Print
BLICKPUNKT

Ähnliche Texte

Nachrichten

Ukraine Aktuell (11.8.22/21Uhr)

GROSSE SCHÄDEN AUF DER KRIM Der gestrige Angriff der ukrainischen Streitkräfte auf den russischen Flughafen auf der besetzten Krim hat sehr grosse Schäden verursacht. Die

Mehr »
Nachrichten

Ukraine Aktuell (9.8.22/15Uhr)

ATTACKEN IM SÜDEN An der südlichen Front neutralisierten ukrainische Verteidiger Aufklärungsgruppen der russischen Invasoren in den Gebieten Velyka Novoselivka und Vremivka. (siehe Karte) https://www.facebook.com/GeneralStaff.ua Die

Mehr »
Nachrichten

Ukraine Aktuell (8.8.22/13Uhr)

FOTO: PUTINS TÖDLICHE SCHMETTERLINGE Putins Truppen setzen zur Sicherung ihrer Stellungen im Donbass sogenannte «Schmetterlings-Minen» ein. Das sind Sprengkörper, welche insbesondere von Kindern als Spielzeuge

Mehr »

Copyright © 2020. www.aldrovandi.net. All rights reserved.