Ukraine Aktuell (23.6.22/21:30Uhr)

UKRAINE IST EU-KANDIDAT

Der Präsident des Europäischen Rates, Charles Michel, gab bekannt, dass der EU-Gipfel den Kandidatenstatus für die Ukraine und Moldawien genehmigt hat. Auf Twitter schrieb Michel um 20.20Uhr:

«Einigung. Die EU-Konferenz hat soeben den EU-Kandidatenstatus für die Ukraine und Moldawien beschlossen. Ein historischer Moment. Der heutige Tag markiert einen entscheidenden Schritt auf Ihrem Weg in die EU. Herzlichen Glüclwunsch @ZelenskyyUa und @sandumaiamd, dem Volk der Ukraine und Moldawiens. Unsere Zukunft ist gemeinsam.» https://twitter.com/CharlesMichel/status/1540037060807081986

Der ukrainische Präsident dankte und schrieb auf Twitter: «Die Zukunft der Ukraine liegt in der EU.» https://twitter.com/ZelenskyyUa/status/1540038995178037249

PUTIN POLITIKER WILL US-BOTSCHAFT ANGREIFEN

Juri Schwytkin ist Mitglied des obersten Führungsgremiums von Putins Partei «Einiges Russland», Mitglied des nationalen russischen Parlaments «Duma» und dort führend in Militärfragen.

Gegenüber der russischen Zeitung «Lenta.ru» schlug Schwytkin vor, dass Russland die Botschaft der USA in Kiew angreife. Dies sei die richtige Antwort auf die Lieferung von Mehrfachraketenwerfern der USA an die Ukraine. Mehrfachraketen im Besitz der Ukraine könnte sich erheblich auf die Entwicklung des Konflikts auswirken, so Schwytkin Mit dieser Lieferung bewege sich die USA «Schritt für Schritt in Richtung 3. Weltkrieg». https://lenta.ru/news/2022/06/23/ukraineusarocket/

Heute gab der ukrainische Verteidigungsminister bekannt, dass die ersten Mehrfachraketenwerfer der USA in der Ukraine eingetroffen sind.

RÜCKZUG AUS SIEVIERODONETZK

Gemäss einer Meldung des US-amerikanischen Senders Radio Liberty sagte Serhej Hajdaj, Gouverneur von Luhansk über den Angriff der russischen Truppen: «Alles, was sie haben, Ausrüstung, Personal, bewegt sich in unsere Richtung.

In Sievierodonetzk in der «Industriezone» von Azot haben unsere Verteidiger den Feind lange aufgehalten. Aber unter ständigem Beschuss sind dort bereits viele Verteidigungsanlagen zerstört worden und wir müssen uns vielleicht sogar in neue befestigte Gebiete zurückziehen». https://www.unian.net/

ERFOLGE DER RUSSISCHEN TRUPPEN

Russische Soldaten seien zum südlichen Stadtrat von Lyssychantsk vorgestossen und in Kämpfe mit den ukrainischen Verteidigern verwickelt. Das berichtet die Pro-Putin-Plattform «lord of war»; https://t.me/loordofwar/22806

Der ukrainische Generalstab schreibt: «Unsere Soldaten stoppten die Offensive in Richtung des südlichen Stadtrandes von Lyssytschansk, fügten dem Feind Verluste zu und zwangen ihn zum Rückzug. Um die Offensive wieder aufzunehmen, haben die Besatzer Reserven aufgestellt.» https://www.facebook.com/GeneralStaff.ua/

Nach russischen Angaben sind im Donbass die Dörfer Kodema, Zolote und Gorskoe von Putins Armee eingenommen worden. Dies sei ein weiterer Schritt zur Einkesselung der ukrainischen Armee im Donbass. https://t.me/loordofwar/22800

UKRAINE MIT ISRAELS MILITÄRMODELL

Die Einberufungsbestimmungen für das ukrainische Militär könnten wegen des Krieges geändert werden, sagte Wolodymyr Zelenskyy.Dem ukrainischen Präsidenten zufolge wird die Ukraine ein Wehrpflichtmodell wie in Israel in Erwägung ziehen.

Wie in Israel würden angehende Studenten in die Armee eingezogen oder leisten einen Ersatzdienst. Das Durchschnittsalter eines Studienanfängers liegt heute bei 23 Jahren. https://t.me/c/1347997323/9372

GERÜCHTE ÜBER WEISSRUSSLAND

Der ukrainische Sender TV24 berichtet, dass in Weissrussland die lokale Elite begonnen hat aus der Grenzregion zu fliehen. Die Familien von vermögenden Weissrussen seien ins Ausland verlegt worden oder ins Innere von Weissrussland geflohen.

Auch seien Treibstoffe aus der grenznahen Mazyr-Oel-Raffinerie weggebracht worden. Dies geschehe als Vorsichtsmassnahme, denn die Ukraine könnte zurückschlagen, wenn eine weissrussiche Invasion in die Ukraine scheitert. https://24tv.ua/…/panicheskaja-podgotovka-belorusskom…

Die gut informierte Webseite insider.ua meldet, dass es keine Bestätigung dieser Informationen gibt, aber: «Lukaschenko war heute bei Putin zu Gast. Sie werden in den kommenden Tagen mehrere Sitzungen abhalten.» https://t.me/insiderUKR/35223

Vor 5 Tagen hatte der ukrainische Geheimdienst geschrieben: «Weissrussland verfüge heute nicht über genügend Kräfte und Mittel, um eine Gegenoffensive gegen die Ukraine zu starten.» https://t.me/uniannet/60547

ZERSTÖRTE UKRAINISCHE KULTUR

152 Kulturstätten wurden bei Militäroperationen in der Ukraine teilweise oder vollständig zerstört. Die UNESCO schätzt, dass darunter 70 religiöse Gebäude, 30 historische Gebäude, 18 Kulturzentren, 15 Denkmäler, 12 Museen und sieben Bibliotheken sind.

Drei Viertel der beschädigten Objekte befinden sich in drei Regionen: der Region Donezk, der Region Charkiw und der Region Kiew, so die Organisation. https://t.me/uniannet/61305

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on telegram
Telegram
Share on email
Email
Share on print
Print
BLICKPUNKT

Ähnliche Texte

Nachrichten

Ukraine Aktuell (1.7.22/22Uhr)

FOTOS: ALLEIN HEUTE 21 TOTE IN ODESSA Die russischen Raketeneinschläge in der Region in und um Odessa töteten unter anderem den 12-jährigen Dima Rudnitsky und

Mehr »
Nachrichten

Ukraine Aktuell (30.6.22/21Uhr)

RUSSEN FLÜCHTEN VON SCHLANGENINSEL Die strategisch wichtige Schlangeninsel im Schwarzen Meer, südlich von Odessa, wurde von den russischen Truppen aufgegeben. In den letzten Tagen hatten

Mehr »
Nachrichten

Ukraine Aktuell (30.6.22/8:30Uhr)

FOTO: Aus dem Innern des Shoppingcenters Krementschuk. Nach dem Raketeneinschlag brannte es so heftig, dass Metall und Glas schmolzen. Die ersten Opfer wurden beerdigt. Aufgrund

Mehr »
Nachrichten

Ukraine Aktuell (29.6.22/23Uhr)

FOTO: ZWEI GIPFELTREFFEN Das obere Bild zeigt die Staatschefs der «G7-Staaten» bei ihrem Arbeitstreffen: Ein runder Tisch mit 9 Personen und dem ukrainischen Staatschef per

Mehr »

Copyright © 2020. www.aldrovandi.net. All rights reserved.