Ukraine Aktuell (15.5.22/23Uhr)

FOTOS: Diese Drohnenbilder zeigen neue Gräber auf einem Friedhof in der Siedlung Staryi Krym (Region Donezk) ausserhalb von Mariupol. (Quelle: https://news.sky.com/)

KRANKENHAUS IN BRAND GESCHOSSEN

Auf das Krankenhaus in Sewierodonezk haben die russischen Truppen ein Dutzend Granate abgefeuert. Sie trafen unter anderem das Bettenaus und das Gebäude der medizinischen Einrichtung. Vor diesem Vorfall gab es 300 Betten für die Behandlung von Patienten, jetzt sind es nur noch 100. Dies ist tragisch, denn in der Stadt leben weiterhin 10’000 Menschen und in den und umliegenden Dörfern sind es weitere Zehntausend. Das berichtet Serhij Gaidai, Gouverneur von Luhansk, https://t.me/luhanskaVTSA/2621

UKRAINER ERREICHEN GRENZE

In der Region Kharkiv hat das 227. Bataillon der Territorialverteidigung die Staatsgrenze der Ukraine zu Russland erreicht. Die russischen Truppen wurden in den letzten Tagen weitgehend aus der Region rund um die Stadt Kharkiv vertrieben. (Quelle: Anton Gerashchenko/@Gerashchenko_en)

MASSIVE VERLUSTE DER RUSSEN

Die russischen Invasoren erlitten bei Kämpfen erhebliche Verluste an Arbeitskräften und Ausrüstung. In einigen Gebieten beträgt die Personalstärke der Einheiten nach den Kämpfen weniger als 20 Prozent. Wegen der starken Verluste von bis zu 80% schliessen sich Einheiten der russischen Luftlandetruppen mit Vertretern der private Wagner-Söldner zusammen. Quelle Ukrainischer Generalstab; https://www.facebook.com/GeneralStaff.ua/posts/317691687210583

RUSSEN GESCHWÄCHT

Der britische Geheimdienst schreibt: Die russische Offensive im Donbass hat an Schwung verloren und liegt deutlich hinter dem Zeitplan zurück. Die Verluste an Aufklärungsdrohnen wiegen schwer. Die Streitkräfte sind aufgrund der zerstörten Ausrüstung in ihrer Handlungsfähigkeit zunehmend eingeschränkt.

Die Moral der russischen Streitkräfte ist nach wie vor niedrig und ihre Kampfkraft nimmt ab. Es ist unwahrscheinlich, dass Russland unter den derzeitigen Umständen seinen Vormarsch in den nächsten 30 Tagen erheblich beschleunigen wird. https://twitter.com/DefenceHQ/status/1525704460214878208

MOLOTOV COCKTAIL GEGEN REKRUTIERUNG

In Wolgograd hat ein Unbekannter gestern Abend versucht, das Rekrutierungsbüro des Militärs in Brand zu setzen, indem er einen Molotowcocktail in das Gebäude warf. (https://t.me/sotavision/40556)

2’000 OPPOSIOTIONELLE IM FOKUS

Bis zum 14. Mai wurden in Russland fast 2’000 Verwaltungsverfahren wegen «Diskreditierung der russischen Streitkräfte» eingeleitet. Die Dokumentationsstelle «OVD-Info» (https://t.me/ovdinfolive/9276)» führt die folgenden Statistiken nach Regionen an: Moskau (295 Verfahren); St.Petersburg (103); Krasnodarer Gebiet (92); Kalinigrader Gebiet (76), Krim (56 Verfahren).

MEDVEDES G7 REAKTION

Auf Telegram schreibt der ehemalige Präsident von Russland und immer noch Verbündeter von Putin, Dmitri Medvedev:

«Die veränderten Grenzen der Ukraine werden nicht anerkannt, beschlossen die G7 Staaten. Um es vorsichtig auszudrücken: Unser Land schert sich nicht um die Nichtanerkennung neuer Grenzen durch die G7, sondern es geht um den wahren Willen der dort lebenden Menschen.» https://t.me/medvedev_telegram/79

NATO: FINNLAND & SCHWEDEN

Finnland will Mitglied der NATO werden. Das Land werde einen entsprechenden Antrag zur Aufnahme in die Militärallianz stellen, teilten der finnische Präsident Sauli Niinistö und Regierungschefin Sanna Marin am Sonntag in Helsinki mit. Das finnische Parlament muss dem Schritt noch zustimmen, eine Mehrheit gilt aber als sicher. (https://orf.at/stories/3265993/)

Die schwedische Ministerpräsidentin Magdalena Andersson befürwortet den Beitritt zur NATO. Morgen wird sie das Parlament bitten, den Beitrittsantrag zu unterstützen. «Ein gemeinsames Angebot mit Finland wäre die beste Garantie für die Sicherheit von Schweden», sagte Andersson. https://twitter.com/nexta_tv/status/1525913354996416512

3Brigitte Hager, Roderich Hess und 1 weitere Person

Facebook
Twitter
Pinterest
Telegram
Email
Print
BLICKPUNKT

Ähnliche Texte

Nachrichten

Ukraine Aktuell (2.12.22/23Uhr)

DIPLOMATEN BEDROHT In den letzten zwei Tagen haben ukrainische Botschaften in verschiedenen Ländern 17 Briefbomben oder Kartons erhalten, die Körperteile von Tieren enthielten, z. B.

Mehr »
Nachrichten

Ukraine Aktuell (1.12.22/23Uhr)

FOTOS: BESCHUSS VON KHERSON Von der anderen Seite des Flusses Dnjepr beschiessen russische Truppen die Stadt Kherson. Die Fotos zeigen Schäden der Angriffe der letzten

Mehr »
Allgemein

Ukraine Aktuell (30.11.22/24Uhr)

VORBEREITUNG EINES BESUCHES Vincenzo Paolino hat heute zwei Plakate veröffentlicht, welche er und seine Freunde am Samstag zum Besuch der russischen Botschaft in Bern erarbeitet

Mehr »

Copyright © 2020. www.aldrovandi.net. All rights reserved.