Ukraine Aktuell (8.5.22/9.30Uhr)

RUSSEN TÖTEN 60 MENSCHEN IN EINER SCHULE

Im Dorf Bilohirivka zerstörten russische Truppen gestern mit einem Luftangriff und schweren Bomben eine Schule. Im Keller der Schule hielten sich 90 Personen auf, praktisch die ganze Dorfbevölkerung, um sich zu schützen. Es handelte sich um Menschen, die nicht evakuiert werden konnten. Nur 30 Personen konnten lebend geborgen werden.
Das dokumentierte Sergei Gaidai, Gouverneur von Lugansk, auf Telegram und veröffentlichte Bilder des Verbrechens (FOTO). https://t.me/luhanskaVTSA/2404

Das Dorf Bilohirivka ist in der Nähe von Lyssytschansk, ein Brennpunkt der Kämpfe um den Donbass, wo Putins Truppen den Durchbruch versuchen.

SCHWERE KÄMPFE IM DONBASS

Die ukrainische Seite meldet: «Auf dem Gebiet der Regionen Luhansk und Donezk wurden am Samstag neun russische Angriffe abgewehrt, fünfundzwanzig Panzer, zwanzig Einheiten gepanzerter Kampffahrzeuge, vier gepanzerte Spezialfahrzeuge, sechs Fahrzeuge und eine Einheit technischer Spezialausrüstung zerstört. Abgeschossen wurden ein Tarnkappen-Angriffshubschrauber vom Typ Mi-28H und sechs unbemannte Luftfahrzeuge vom Typ Orlan-10.» (https://t.me/luhanskaVTSA/2409)

Militaryland.net schreibt über ukrainische Schwierigkeiten: «Die ukrainischen Streitkräfte zogen sich aus dem grössten Teil von Popasna zurück. Nach zwei Monaten der Kämpfe und des wahllosen russischen Beschusses liegt die Stadt in Trümmern.»
Gleichzeitig haben auch die russischen Truppen Probleme bei Kharkiv: «Um die vorrückenden ukrainischen Truppen aufzuhalten, sprengte die russische Armee drei Brücken in der Nähe von Tsyrkuny und Rusky Tyshky.» https://militaryland.net/ukraine/invasion-day-73-summary/

AUFRUF AUS AZOVSTAL

Der Kommandeur der 36. Marinebrigade der Ukraine, Serhij Wolyna, forderte die Welt auf, alle Anstrengungen zu unternehmen, um die verbliebenen ukrainischen Soldaten aus der belagerten Azovstal-Fabrik in Mariupol zu evakuieren. Er fügte hinzu, dass es wie «eine höllische Reality-Show» erscheinen mag, aber «alles ist real» und es gibt «Schmerz, Leiden, Hunger, Qual, Tränen, Angst, Tod». (https://twitter.com/KyivIndepe…/status/1523019778503241728)

Staatschef Zelenskyj sagte in seiner Videoansprache am Samstag: Gemeinsam mit der UNO und dem Internationalen Komitee vom Roten Kreuz planen die ukrainischen Behörden die Evakuierung verwundeter Soldaten, Sanitäter und verbleibender Militärangehöriger. https://twitter.com/KyivIndepe…/status/1523069732886552576

TRANSNISTRIEN VOLL MOBILISIERT

Gemäss dem ukrainischen Generalstab sind die Truppen im nicht anerkannten «Transnistrien» in voller Kampfbereitschaft. Zur Lage in der von Russen kontrollierten, international nicht anerkannten «Republik» in Moldawien schreibt der Generalstab:

«Die Situation bleibt in Richtung Bessarabien angespannt. Die bewaffneten Formationen in der transnistrischen Region der Republik Moldau und die Einheiten der operativen Gruppe der russischen Truppen sind in voller Kampfbereitschaft.» (https://t.me/insiderUKR/32190)

BREITER LUFTSCHUTZALARM

In der ganzen Ukraine, mit Ausnahme der Region Kherson und der Krim, gilt aktuell Luftschutzalarm. (https://t.me/insiderUKR/32193). Die Menschen werden gebeten, in Schutzräumen zu bleiben.Gestern wurde Odessa mit 10 Marschflugkörpern beschossen, von denen 6 die Stadt trafen. (https://t.me/UkrainaOnlline/28378)

Gestern wurde die Gemeinde Privillia im Donbass pausenlos mit Mehrfach-Raketenwerfern vom Typ «Hagel» beschossen. Dabei kamen ein 11- und ein 14-jähriger Bube ums Leben.
Zwei 12 und 8 Jahre alten Schwestern hatten mit ihrer 69-jährige Großmutter den Schutzraum kurz verlassen. Sie wurden durch den «Hagel»-Beschuss schwer verletzt und ins Spital eingeliefert. (https://t.me/luhanskaVTSA/2404?single)

KAMPF UM DIE SCHLANGENINSEL

Das «operative Kommando Süd» der ukrainischen Armee berichtet über Erfolge im Kampf um die Schlangeninsel im Schwarzen Meer, westlich von Odessa:

«Vor Snake Island zerstörten Bairaktoren-Drohnen ein amphibisches Angriffsboot des Typs Serna mit einer Tor SAM an Bord und zwei amphibische Angriffsboote des Typs Raptor. Ein weiterer Raptor wurde erheblich beschädigt, und der Feind verlor 46 seiner Besatzungsmitglieder.» https://t.me/UkrainaOnlline/28386

RUSSLAND VERKAUFT GESTOHLENES KORN

Ein russisches Schiff mit 27’000 Tonnen gestohlenem russischen Weizen wurde auf der Krim geladen und fuhr in Richtung Alexandria in Ägypten ab. Nach Angaben des Ministeriums für Agrarpolitik und Ernährung haben die Besatzer bereits 400’000 Tonnen Getreide aus den vorübergehend besetzten Gebieten in den Regionen Luhansk, Donezk, Cherson und Saporischschja in das russische Staatsgebiet transportiert.

Wolodymyr Zelenskyj sagte, dass man wisse, welche Länder Verträge für gestohlenes Getreide abgeschlossen haben. Wenn diese Verträge erfüllt werden, würde man «angemessen reagieren» ( https://hromadske.ua/…/rosiya-namagayetsya-prodati-za…

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on telegram
Telegram
Share on email
Email
Share on print
Print
BLICKPUNKT

Ähnliche Texte

Nachrichten

Ukraine Aktuell (28.9.22/22Uhr)

ERFOLGE IM DONBASS Die Befreiung des Donbass kommt schrittweise voran. Ein Offizier der russischen Einheit Bars-13, die in Lyman stationiert ist, sagt, dass ukrainische Truppen

Mehr »
Nachrichten

Ukraine Aktuell (27.9.22/22Uhr)

INHUMANES LAZARETT In der befreiten Stadt Izyum fand die ukrainische Nationalpolizei Räume, die den russischen Truppen als provisorisches Feldlazarett dienten.«Die Krankenzimmer» für russische Soldaten befanden

Mehr »
Nachrichten

Ukraine Aktuell (26.9.22/22Uhr)

BRENNENDE REKRUTIERUNGSBÜROS Seit Beginn des Krieges wurden in Russland rund zwei dutzend Rekrutierungsbüros in Brand gesetzt. Das russische Doxa-Journal, welche sich gegen «Krieg, Diktatur und

Mehr »

Copyright © 2020. www.aldrovandi.net. All rights reserved.