Ukraine Aktuell (10.4.22/23.30Uhr)

KRIEGSPROTESTE IN RUSLAND

FOTO: Oleg Orlow, wurde heute auf dem Roten Platz in Moskau festgenommen. Er trug ein Plakat auf dem stand: «Unser Widerwille, die Wahrheit zu erfahren, und unser Schweigen machen uns zu Komplizen der Verbrechen.» Orlow ist der Präsident der Menschenrechtsorganisation «Memorial», deren Arbeit Ende des letzten Jahres verboten wurde.

Der Kostromaer Priester John Burdin, verurteilt wegen einer Antikriegspredigt, hat sein Amt niedergelegt. Burdin war wegen Verunglimpfung der Streitkräfte mit einer Geldstrafe von 35 Tausend Rubel bestraft. In der verurteilten Predigt sagte er unter anderem: «Wir, die Christen, dürfen nicht zusehen, wenn ein Bruder einen Bruder tötet, ein Christ einen Christen tötet».

In der russischen Stadt Krasnodar montierte eine junge Frau ein Plakat und sich mit hinter dem Rücken gefesselten Händen auf den Boden als Protest gegen das Bucha-Massaker. Auf dem Plakat stand: «ZaRussianPeace». Die Frau wurde verhaftet.

LEICHENFUNDE AN DIVERSEN ORTEN

FOTO: In Irpin wurden weitere 25 Leichen gefunden. Sie wurden deponiert, bevor sie in ,die Leichenhalle gebracht wurden (@KyivIndependent).In einer Kirche in der Region Tschernihiw, wo die Besatzer ihr Hauptquartier hatten, fanden Retter Leichen von Menschen. Die Ministerin Lyudmyla Denisova erklärte, dass dies zur Liste der Kriegsverbrechen hinzugefügt werde.

Im Dorf Husarivka – in der Region Charkiw – befand sich eine zentrale Kommandostelle der russischen Besatzer. Nach ihrem Rückzug fand die ukrainische Polizei im Hof eines der Häuser die Leichen mehrerer verbrannter Menschen, darunter die Leiche eines Kindes. Eine Untersuchung ist derzeit im Gange.(Quelle: @ua_indstrial)

Im Dorf Busowa, ebenfalls in der Nähe von Kiew, wurde ein Massengrab mit dutzenden toten Zivilisten gefunden. Das berichtet der Gemeindevorsteher Taras Didytsch dem ukrainischen Fernsehen.

KOMMENDE VORTEILE FÜR PUTINS ARMEE

Die Konzentration der Kriegskräfte auf die Ostukraine hat für die russische Armee erhebliche Vorteile. Die Analysten von Oryx zählen sie auf:
Kürzere Nachschubwege aus Russland;
Konzentration der Kräfte ermöglichen Front-Erfolge;
Dichte der Streitkräfte macht es Partisanen schwerer, Lastwagen und Tanks anzugreifen;
Erwärmung und Austrocknung des Bodens führt zu weniger Problemen mit Autos und Panzern;
Weil die Temperaturen steigen, können Soldaten im Feld schlafen.

ÖSTERREICHS KANZLER WILL PUTIN TREFFEN

Der österreichische Kanzler Karl Nehammer, der gestern in Kiew den Regierungschef Zelenskyj besuchte, will nun nach Russland reisen. Er schrieb auf Twitter: «Ich werde morgen Vladimir Putin in Moskau treffen. Wir sind militärisch neutral, hat aber eine klare Haltung zum russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine. Er muss aufhören! Es braucht humanitäre Korridore, einen Waffenstillstand & vollständige Aufklärung der Kriegsverbrechen.»

PUTIN UND LUKASCHENKO TREFFEN SICH AM DIENSTAG

Der russische Kriegstreiber und der weissrussische Diktator werden sich im Kosmodrom Vostochny im fernen Osten treffen. Thema sei der Krieg in der Ukraine. Nach dem Treffen werde es eine Medienkonferenz geben. Das berichten die russischen Staatsmedien.

UKRAINE SÄÄT KORN AN

Nach Angaben des ukrainischen Agrarministerium konnten die einheimischen Bauern auf 70-80 % des Ackerlandes eine Saat ausbringen. Nach Angaben des Ministeriums werden 40 % der Fläche für den Inlandsverbrauch genutzt, der Rest kann exportiert werden.

Mehrere Staaten insbesondere in Afrika beziehen den Grossteil ihres Korns aus der Ukraine.

KIEW LEBT WIEDER AUF

Nach der Flucht der russischen Truppen aus dem Norden der Ukraine nimmt das Leben in der ukrainischen Haupstadt Kiew wieder normalere Formen an.

Nach Angaben der Stadtverwaltung haben 900 Lebensmittelgeschäfte, 35 Lebensmittelmärkte, 55 Bäckereien, 460 Cafés, 535 Autowerkstätten, 75 Bekleidungs- und Schuhgeschäfte neuerdings wieder geöffnet.

Facebook
Twitter
Pinterest
Telegram
Email
Print
BLICKPUNKT

Ähnliche Texte

Nachrichten

Ukraine Aktuell Nr. 345 (3.2.23/20Uhr)

ERBITTERTER KAMPF UM BAKHMUT Der Kampf um die ostukrainische Stadt Bakhmut unterteilt sich in verschiedene Teilkämpfe. An einigen Teilfronten sind die Ukrainer erfolgreich, an anderen

Mehr »
Nachrichten

Ukraine Aktuell Nr. 343 (1.2.23/22Uhr)

SOLDATENFRAUEN KLAGEN In einem auf Twitter veröffentlichten Video https://twitter.com/i/status/1620508532687904769 beklagen sich Ehefrauen von mobilisierten russischen Soldaten über die Zustände mit einem Brief an Putin. Den

Mehr »

Copyright © 2020. www.aldrovandi.net. All rights reserved.