Ukraine Aktuell (10.4.22/13.30Uhr)

RUSSLANDS TRUPPENAUFMARSCH LÄUFT

Jack Detsch/@JackDetsch Pentagon Korrespondent des Magazins «Foreign Policy» hat Satellitenaufnahme von MAXAR ausgewertet und meldet:

«Russland schickt einen 12 Kilometer langen Konvoi aus hunderten von Fahrzeugen, darunter gepanzerte Fahrzeuge und Artillerie, in Richtung Süden durch die ukrainische Stadt Velykyi Burluk. Der Konvoi bewegt sich etwa 60 Meilen östlich der zweitgrößten Stadt der Ukraine, Charkiw. Russland konzentriert sich auf Donbass.»

RUSSLAND REKRUTIERT VETERANEN

Das britische Verteidigungsministerium (@DefenceHQ) schreibt in seinem täglichen Bulletin:

«Als Reaktion auf die zunehmenden Verluste versuchen die russischen Streitkräfte, die Truppenstärke mit Personal aufzustocken, das seit 2012 aus dem Militärdienst entlassen wurde.Zu den Bemühungen um mehr Kampfkraft gehört auch der Versuch, Rekruten aus der nicht anerkannten Region Transnistrien in der Republik Moldau anzuwerben.»

PUTINS ARMEE VERLOR VIELE PANZER

Nach Berechnungen des unabhängigen Oryx-Teams https://www.oryxspioenkop.com/ hat Russland seit der Invasion am 24. Februar 425 Panzer verloren. Diese Aussage basiert auf der Auswertung von Fotos und Videos aus dem Kriegsgebiet. Im Durchschnitt verlor Putins Armee somit pro Tag 11-12 Panzer.

Für die Verluste ausschlaggebend waren gemäss Oryx die ungenügende Führung, Kontrolle und Kommunikation, niedrige Moral, sumpfiges Gelände und verstopfte Versorgungswege.

AUSTRALIEN LIEFERT BUSHMASTER

Drei von versprochenen 20 Bushmaster-Maschinen aus Australien befindet sich jetzt in der Ukraine. Diese gepanzerten Grossraumfahrzeuge können 9 Soldaten mit Vorräten für 3 Tage befördern. Sie sind nicht für das unmittelbare Kampfgeschehen konzipiert, sondern für den Truppentransport. Ihre Panzerung schützt gegen Beschuss und Boden-Minen.

SLOWAKEI BEWAFFNET UKRAINE

Der slowakische Premierminister Eduard Heger schreibt auf Twitter: «Ich möchte bestätigen, dass Slovakia die Ukraine mit einem Luftverteidigungssystem S-300 ausgestattet hat. Die ukrainische Nation verteidigt mutig ihr souveränes Land und uns auch. Es ist unsere Pflicht zu helfen und den Verlust von Menschenleben unter der Aggression von Russland zu reduzieren.»

Die Slowakei will auch die Instandsetzung von Fahrzeugen übernehmen und verhandelt über die Lieferung eines Artilleriesystems im NATO-Kaliber.

9 FLUCHTKORRIDORE VEREINBART

Die Ukraine und Russland haben sich für heute auf die folgenden Korridore für Evakuationen geeinigt:
— Region Donezk: Mariupol
— Region Saporischschja: Berdjansk, Tokmak, Energodar;
— Region Luhansk: Sievierodonetsk, Lysychansk, Popasna, Hirske und Rubizhne.

Gestern mussten Busse leer zurückkehren, weil die vereinbarten Fluchtrouten von Russen blockiert waren. Das gab die ukrainische Vize-Regierungschefin bekannt.

RUSSLAND WILL REPUBLIK KHERSON SCHAFFEN

In der von Russen besetzten Stadt Kherson (über eine Million Einwohner) soll mit einem «Referendum» eine autonome Republik Kherson geschaffen werden. Das schreibt die Journalistin @HannaLiubakova unter Berufung auf die ukrainische Regierung.

In Kherson selber ging auch heute eine grössere Menschenmenge auf die Strasse, um gegen die russischen Soldaten zu demonstrieren.

ZWEIFEL AN VERSTRAHLUNG VON SOLDATEN

Eine unabhängige Analystengruppe hat Aufnahmen des AKW Tschernobyl ausgewertet. Sie konnten bestätigen, dass im sogenannten «Roten Wald», der am stärksten verstrahlten Zone des AKW, Gruben von Russen ausgehoben wurden. Dies seien aber keine Schützengräber gewesen, sondern Verstecke für Panzer.

Onyx vermutet, dass diese Gräben durch Bagger und nicht durch russische Soldaten ausgehoben wurden. Die radioaktive Strahlung sei im roten Wald hoch, aber eine Person müsse sich ein Jahr lang ununterbrochen dort aufhalten, damit er erkranken würde. (Quelle: InformNapalm)

FOTOS:
MAXAR Satellitenaufnahme der russischen Militärkolonne auf dem Weg ins Donbaz Becken.
Von Australien gelieferte Buchmaster Personentransporter.

Facebook
Twitter
Pinterest
Telegram
Email
Print
BLICKPUNKT

Ähnliche Texte

Nachrichten

Ukraine Aktuell Nr. 345 (3.2.23/20Uhr)

ERBITTERTER KAMPF UM BAKHMUT Der Kampf um die ostukrainische Stadt Bakhmut unterteilt sich in verschiedene Teilkämpfe. An einigen Teilfronten sind die Ukrainer erfolgreich, an anderen

Mehr »
Nachrichten

Ukraine Aktuell Nr. 343 (1.2.23/22Uhr)

SOLDATENFRAUEN KLAGEN In einem auf Twitter veröffentlichten Video https://twitter.com/i/status/1620508532687904769 beklagen sich Ehefrauen von mobilisierten russischen Soldaten über die Zustände mit einem Brief an Putin. Den

Mehr »
Nachrichten

Ukraine Aktuell Nr. 342 (31.1.23/23Uhr)

EINSATZ VERBOTENER MINEN Die Ukraine habe verbotene Anti-Personen-Minen in der Gegend der befreiten Stadt Izium eingesetzt. Diesen Vorwurf macht die neutrale Organisation «Human Right Watch».

Mehr »

Copyright © 2020. www.aldrovandi.net. All rights reserved.