Ukraine Aktuell (3.4.22/15Uhr)

WEISSRUSSEN BLOCKIEREN EISENBAHN

Gemäss nicht bestätigten Berichten der Deutschen Welle (www.dw.com) wurden in den letzten Tagen in Weissrussland mehrere Bahnstrecken unterbrochen, um so Truppenverschiebungen zu behindern.

Die weissrussische Journalistin Hanna Liubakova/@HannaLiubakova schreibt, dass in den letzten Tagen mindestens 40 Bahnangestellte festgenommen wurden. Danach erschienen Entschuldigungsvideos von 38 Personen auf weissrussischen Propagandakanälen. Weitere Personen seien in Homel festgenommen und in ein Gefängnis des Geheimdienstes gebracht worden.

BBC-REPORTAGE ZU KRIEGSVERBRECHEN

«Das ist ein Ort des Verbrechens», sagt BBC Reporter Jeremy Bowen, der auf Strassen Nahe Kiews Leichen gesehen und sich mit Hilfe von Ukrainern ein Bild des Geschehens gemacht hat. Er und Orla Guerin in Irpin haben Orte besucht, an denen russische Soldaten gewütet haben. Die Reportage https://www.youtube.com/watch?v=HNTPyAsMmxs

TAKTISCHE VERHANDLUNGSSPIELE GEHEN WEITER

Gestern Abend hatte der ukrainische Verhandlungsführer von einem möglichen baldigen Treffen zwischen Wolodymyr Zelenskyj und Putin berichtet. Der türkische Präsident Rezep Erdogan bemühe sich aktiv darum. Der Kreml-Sprecher Peskow sagte, dass es wichtig sei, die Verhandlungen weiterzuführen.

Heute Morgen wurde der Hoffnung für ein Treffen auf höchster Ebene ein Dämpfer erteilt. Der Leiter der russischen Verhandlungsgruppe sagte der russischen Nachrichtenagentur Interfax, dass er den «Optimismus» der ukrainischen Delegation nicht teile und auf Telegram schrieb er: «Ich wiederhole es wieder und wieder: Russlands Haltung zur Krim und zum Donbass bleiben UNVERÄNDERT».

BRITISCHE HIGHTECH-WAFFE IM EINSATZ

Seit dieser Woche verfügt die ukrainische Armee über Boden-Luft-Raketen des Typs «Starstreak». Die Geschosse fliegen mit dreifacher Schallgeschwindigkeit und können Flugzeuge oder Hubschrauber auch in hoher Höhe zerstören. Die Raketen werden von mobilen Rampen oder der Schulter aus abgeschossen. Die Ziele werden mit zwei Laserstrahlen anvisiert und sobald die Raketen aus Wolframstahl in der Luft sind, können sie ihr Ziel selbständig finden.

Am Samstag gab es ein erstes Video, das zeigte, wie ein russischer Mi-28 Helikopter mit Starstreak abgeschossen wurde.

Grosses Modell des Starstreak-Raketenwerfers, gebaut von der britischen Firma Thales Air Defence Limited.

RUSSLANDS ÖLQUELLEN SPRUDELN

Russland verkauft trotz Sanktionen weiterhin seine Öl an Europa und die Welt. Seit dem 24. Februar transportierten 116 Öltanker, die Eigentümern aus 19 Ländern gehören, russisches Öl aus dem kriegszerrütteten Asowschen Meer und dem Schwarzen Meer. Die Mehrheit der Tanker war in Griechenland (51%), Russland (29%), Türkei (7%), Monaco (5%) und Singapur (5%) eingeschrieben. (Quelle: The Institute of Black Sea Studies).

Der Wirtschaftsnachrichtendienst «Bloomberg» schätzt, dass Russland dieses Jahr 321 Milliarden Dollar aus Energieexporten einnehmen wird. Das wäre ein Drittel mehr als 2021.

RUSSEN GREIFEN MEDIZINER MASSIV AN

Das ukrainische Parlament hat sich über das Ausmass der Angriffe auf medizinische Einrichtungen unterrichten lassen. Gemäss dieser Bilanz haben Putins Truppen bisher 247 medizinische Kliniken und Spitäler beschädigt, sowie 70 Ambulanzwagen zerstört. Bei den Angriffen seien 9 Personen ums Leben gekommen und 30 verletzt worden.

BEISPIEL FÜR UKRAINE-FAKTENCHECK

«Ungesunder Menschenverstand» heisst eine Facebook Seite und das dazu passende Twitterkonto Joey Hofmann schreibt über sich: «Ich habe zehn Jahre gedient, war auch bei der NATO selber, war „zugelassen“ bis zur Einschränkung „Geheim -NATO Secret“, in die Meldekette eingebunden und habe im Nachrichtenbereich sowjetische Einblicke gehabt.».

Am Beispiel des Beschusses des Krankenhauses in Mariupol zeigt dieser Post https://www.facebook.com/ungemeve/posts/116127347702899, wie man Fakten überprüft und damit der Wahrheit ein Stück näherkommt.

FOTOS:
Weissrussische Partisanen brachten einen Zug mit russischer Militärausrüstung zum entgleisen. (Bildquelle: Elena, @yakovleva50e)
Grosses Modell des Starstreak-Raketenwerfers, gebaut von der britischen Firma Thales Air Defence Limited.

Facebook
Twitter
Pinterest
Telegram
Email
Print
BLICKPUNKT

Ähnliche Texte

Artikel

DIE ENTSCHEIDENDE WAHL

An diesem Sonntagabend wird um 20 Uhr in ersten Umrissen bekannt, wie die zukünftigen Mehrheitsverhältnisse im französischen Parlament sind und damit die politische Macht verteilt

Mehr »
Frankreich

FRANKREICH: 34% WÄHLT RECHTSEXTREM

FOTO: Jordan Bardella, 28-jähriger Präsident der rechtsextremen RN, mit schwarzer Krawatte und siegessicher fordert von den Wählern jetzt die absolute Mehrheit. Nach dem ersten Wahlgang

Mehr »
Artikel

Frankreich: Die Qual dieser Wahl

(Ein längerer Text in der Hoffnung, damit oberflächlichen Schlagzeilen den Boden zu entziehen). An diesem Sonntag findet die erste Runde der vorgezogenen französischen Parlamentswahlen statt.

Mehr »
Artikel

Erste Klärungen vor Schicksalwahl

Im Hinblick auf die Neuwahlen in 17 Tagen in Frankreich gibt es erste Entscheidungen.(FOTO: Marion Maréchal-LePen und Éric Ciotti haben drei Dinge gemeinsam: Sie sehen

Mehr »

Copyright © 2020. www.aldrovandi.net. All rights reserved.