Rechtsextreme Le Pen Partei betrügt Europas Parlament

Der «Rassemblement National» hat vom europäische Parlament 6.8 Millionen Euro zu Unrecht bezogen. Als Mittel zum Zweck dienten fiktive Angestellte. 17 Personen waren am Betrug beteiligt, darunter die Parteipräsidentin Marine Le Pen, ihr Vater, eine ihrer Schwestern, ihr Bodyguard, sowie mehrere Europa-Delegierte und Mitarbeiter der Partei.

Zu diesem Ergebnis kommt nach fünf Jahren Untersuchung die französische Behörde gegen Korruption und Steuerbetrug OCLCIFF. Das «Journal du Dimanche» berichtet heute exklusiv über die Untersuchungsergebnisse. Trotz eindeutiger Beweise habe sich die Untersuchung lange hingezogen, insbesondere weil die europäischen Behörden wegen Covid-19 teilweise lahmgelegt waren.

Gemäss dem 98 Seiten dicken Untersuchungsbericht erfolgte der Betrug unter direkter und persönlicher Leitung von Marine Le Pen. Sie kandidiert für die französischen Präsidentschaftswahlen im nächsten Jahr. Gemäss aktuellen Umfragen schafft sie den Sprung in die zweite entscheidende Wahlrunde ohne Probleme.

Der Anwalt der rechtsextremen Partei weist alle Vorwürfe zurück und sagt, dass nicht die Justiz zu beurteilen habe, wie eine Partei ihre Parlamentsarbeit organisiere. Als nächstes entscheidet eine Pariser Richterin über die Anklageerhebung.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on telegram
Telegram
Share on email
Email
Share on print
Print
BLICKPUNKT

Ähnliche Texte

Nachrichten

Ukraine Aktuell (21.5.22/22Uhr)

RUSSEN STEHELN WEITER GETREIDE Allein am 20. Mai brachten die die Invasoren 10 Lastwagen mit 30 Tonnen Getreide aus der Ukraine. Nach Angaben der Regierung

Mehr »
Meinung

Ukraine Aktuell (21.5.22/8Uhr)

FOTO: Mariupol. (Quelle: Alexander Khrebet/@AlexKhrebet): «Verbindung nach Mariupol wiederhergestellt. Jetzt schreibe ich seit einer Woche jeden Tag mein Beileid an Menschen, die ich kenne», erzählte

Mehr »
Nachrichten

Ukraine Aktuell (20.5.22/23Uhr)

UKRAINE ERHALTEN WAFFEN (FOTOS) Die USA beliefern die Ukraine mit dem Patriot-System. «Die Beschaffung der neuen Luftabwehrsysteme ist im Rahmen des genehmigten Lend-Lease-Programms möglich», schreibt

Mehr »
Nachrichten

Ukraine Aktuell (20.5.22/14Uhr)

KAPITULATION IN AZOVSTAL «Das war’s. Danke, dass Sie nach Azovstal gekommen sind – dem Ort meines Todes und meines Lebens», schrieb ein Kämpfer des Asowschen

Mehr »

Copyright © 2020. www.aldrovandi.net. All rights reserved.